Abo
  • IT-Karriere:

Digitaler Assistent: Alexa kann auf allen Windows-10-Geräten lauschen

Es gibt eine neue Version der Alexa-App für Windows 10. Damit kann Amazons digitaler Assistent auf Zuruf ohne Knopfdruck verwendet werden. Einen smarten Lautsprecher wird das aber nur bedingt ersetzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Alexa-App für Windows 10
Alexa-App für Windows 10 (Bild: Amazon)

Amazon hat die Alexa-Funktionen auf Windows-10-Sytemen erweitert. Die App kennt nun einen sogenannten Freisprechmodus, um den digitalen Assistenten auch ohne Drücken einer Taste nutzen zu können. Bisher gab es den Freisprechbetrieb nur für ausgewählte Windows-10-Geräte, nun soll er von allen Windows-10-Geräten unterstützt werden.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  2. Deutsche WindGuard Consulting GmbH, Varel

Dafür sollten freilich Mikrofon und Lautsprecher im Gerät enthalten oder angeschlossen sein. Ein Notebook darf nicht im Energiesparbetrieb laufen, dann ist der Freisprechbetrieb nicht aktivierbar. Nutzer sollten sich aber räumlich in der Nähe des Mikrofons aufhalten, damit die Befehle verstanden werden.

Damit kann Alexa unter Windows 10 etwas bequemer genutzt werden; Microsofts digitaler Assistent Cortana steht parallel weiterhin zur Verfügung. Wer den Freisprechmodus nicht nutzen möchte, kann diesen auch abschalten. Die Alexa-App verhält sich etwas ähnlich wie ein Alexa-Gerät mit Display, also etwa wie ein Echo Show. Zu Befehlen erscheinen oftmals weitere Zusatzinfomationen, diese werden jedoch nicht immer angezeigt.

Die Alexa-App erlaubt keine Anruffunktionen, so dass dafür entweder die Alexa-App auf einem Smartphone oder ein Echo-Lautsprecher benötigt wird. Auch können nicht alle von Alexa unterstützten Musikstreamingdienste verwendet werden. Eine Spotify-Nutzung etwa ist nicht möglich, wir können Amazon Music und TuneIn nutzen.

Wer mit der Anschaffung eines smarten Lautsprechers liebäugelt, kann Alexa auf einem Windows-10-Gerät vorab ausprobieren. Alternativ gibt es auch Alexa als Android- und iOS-App, mit denen der digitale Assistent ebenfalls nutzbar ist, ohne Geld für einen smarten Lautsprecher ausgeben zu müssen. Die Einrichtung von Alexa-Geräten ist mit der Windows-10-App nicht möglich, das bleibt den Apps für Android und iOS vorbehalten.

Alexa für Windows 10 steht kostenlos im Microsoft Store zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 999,00€ + Versand
  3. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  4. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)

randya99 09. Mai 2019

Ich wehre mich nicht gegen eine Maschine. Ich will nur eine, die nicht sinnlos ist. Über...

Katharina... 08. Mai 2019

Das ist ein klassischer Osi Layer 8 Fehler ;-)

1st1 08. Mai 2019

Licht kann nur genutzt werden, wenn die Lampe eingeschaltet wurde. Äh, ja... Ein Notebook...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

    •  /