Digitale Währung: Mehrere Kryptominer verlassen China

Die chinesische Regierung will das Kryptomining in China regulieren. Erste Unternehmen haben daraus Konsequenzen gezogen.

Artikel veröffentlicht am ,
Große Halle des Volkes in Peking (Symbolbild):  Sorgen um Klimaziele, Anlegerschutz und Geldwäsche
Große Halle des Volkes in Peking (Symbolbild): Sorgen um Klimaziele, Anlegerschutz und Geldwäsche (Bild: Feng Li/Getty Images)

Mehrere Krytomining-Unternehmen stellen ihre Tätigkeit in China zum Teil oder vollständig ein. Damit reagieren sie auf Maßnahmen der chinesischen Regierung gegen Kryptowährungen, wie die britische Nachrichtenagentur Reuters berichtet.

Stellenmarkt
  1. Leiterin / Leiter (m/w/d) IT-Service
    Kreis Paderborn, Paderborn
  2. GeoIT-Managerin / GeoIT-Manager (m/w/d) für das Geoinformationszentrum
    Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
Detailsuche

Das Unternehmen Huobi Mall, das Kryptowährungen erzeugt und die Kryptowährungsbörse Huobi betreibt, sowie das Mining-Unternehmen BTC.TOP haben angekündigt, ihre Aktivitäten in China zu beenden. Der Kryptominer Hashcow will laut dem Reutersbericht keine neue Mining-Hardware in China mehr anschaffen.

Grund ist die Ankündigung der Regierung, härter gegen die Herstellung von Kryptowährungen vorzugehen. Am 21. Mai 2021 hatte ein Ausschuss des Staatsrates dieses Vorhaben noch einmal bekräftigt. Das löste einen starken Kursrutsch der Kryptowährung Bitcoin aus.

Das meiste Kryptogeld wird in China erzeugt

Ein Großteil der digitalen Währungen wird derzeit in China erzeugt. Die Rechenoperationen, die für das Erzeugen von Bitcoins und für Transaktionen benötigt werden, sind sehr aufwendig. Aktuell liegt der Energieaufwand für Bitcoin laut dem Bitcoin Electricity Consumption Index der Universität Cambridge bei gut 113 Terawattstunden im Jahr, mehr als die Niederlande im ganzen Jahr verbrauchen.

Das Kryptomining hat laut einer aktuellen Studie starke Auswirkungen auf die Umwelt, da Strom in China oft noch durch die Verbrennung von Kohle erzeugt wird. China will bis zum Jahr 2060 Kohlendioxid-neutral werden. Dieses Ziel werde sich kaum, erreichen lassen, wenn die Regierung keine Vorschriften zur Reduzierung der Emissionen aus dem Bitcoin-Mining erlasse, sagte einer der Autoren der Studie.

Es geht der Regierung in Peking aber nicht nur um den Umweltschutz. Sie will zudem den spekulativen Handel mit den Kryptowährungen eindämmen. Regierungen und Aufsichtsbehörden machen sich zunehmend Sorgen um Anlegerschutz und Geldwäsche.

BTC.TOP geht davon aus, dass sich das Kryptomining künftig nach Europa und in die USA verlagern wird. Allerdings gibt es auch dort schon Bemühungen zu Regulierung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek
Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
Artikel
  1. Materialforschung: Leichtes Schallschutzmaterial für leisere Luftfahrt
    Materialforschung
    Leichtes Schallschutzmaterial für leisere Luftfahrt

    Das Material wiegt nicht einmal ein Zehntel so viel wie heute eingesetzter Schaum zur Schalldämmung. Einsatzmöglichkeiten sehen die Erfinder vor allem in der Luftfahrt.

  2. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. World of Warcraft, Pokémon, Bitcoin: Moba Pokémon Unite startet schon bald
    World of Warcraft, Pokémon, Bitcoin
    Moba Pokémon Unite startet schon bald

    Sonst noch was? Was am 18. Juni 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

PanicMan 26. Mai 2021 / Themenstart

Genau das habe ich gemacht, Solaranlage und den Überschuss in eine Farm. Siehe hier...

smonkey 25. Mai 2021 / Themenstart

Wo wir gerade bei "Sprachverdrehung" sind, was hat eine Entfernungsangabe wie Lichtjahr...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • Weekend Deals (u. a. Seagate Expansion+ 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) • Apple Weekend bei MediaMarkt [Werbung]
    •  /