Digitale Währung: EZB testet digitalen Euro mit Amazon

Unter anderem Amazon ist Teil eines Tests der europäischen Zentralbank, wie ein digitaler Euro im Alltag verwendet werden könnte.

Artikel veröffentlicht am ,
Den Euro soll es auch als digitale Währung geben.
Den Euro soll es auch als digitale Währung geben. (Bild: Pixabay/Pixabay-Lizenz)

Die Europäische Zentralbank (EZB) untersucht zusammen mit fünf Unternehmen potenzielle Nutzungsszenarien eines digitalen Euros. Seit Oktober 2021 läuft eine zweijährige Untersuchungsphase, in der die EZB herausfinden will, wie der digitale Euro in der Praxis aussehen soll.

Stellenmarkt
  1. System Engineer Contact Center (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. IT-Spezialist*in für die Clientadministration, Support und Hotline (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
Detailsuche

Der neue Test läuft in Zusammenarbeit mit Amazon, der spanischen Caixa-Bank, der französischen Bezahlplattform Worldline, der italienischen Bank Nexi und der European Payments Initiative (EPI). Die EPI ist ein Zusammenschluss aus 31 Banken und Kreditinstituten. Wie die EZB in einer Pressemitteilung erklärte, wird sich jeder Teilnehmer des Tests auf ein bestimmtes Nutzungsszenario konzentrieren.

Bei Amazon sind dies E-Commerce-Zahlungen, die Caixa-Bank beispielsweise soll sich auf Peer-to-Peer-Onlinezahlungen konzentrieren. Die fünf Unternehmen wurden aus insgesamt 54 ausgewählt und sollen konkrete Transaktionen simulieren. Laut der EZB ist nicht konkret geplant, die entwickelten Prototypen, also beispielsweise Apps, anschließend tatsächlich im System des digitalen Euro zu verwenden.

Test ist Teil von zweijähriger Untersuchungsphase

Der Prototyp-Test ist laut EZB ein wichtiger Teil der im Oktober 2021 gestarteten zweijährigen Untersuchungsphase zum digitalen Euro. Der Test soll im ersten Quartal 2023 abgeschlossen sein, anschließend will die EZB die Ergebnisse veröffentlichen.

Golem Karrierewelt
  1. CEH Certified Ethical Hacker v12: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.-18.11.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Einführung eines digitalen Euro wurde 2021 bekanntgegeben, allerdings noch ohne konkrete Pläne. Im Rahmen von Untersuchungen und Tests wie dem jetzigen soll die digitale Währung entwickelt werden, die eine Alternative für Zahlungen mit Kryptowährungen sein soll. Im ursprünglichen Bericht wird eine Einführung in frühestens fünf Jahren erwähnt, also ab 2026.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Kaiser Ming 20. Sep 2022 / Themenstart

hättest du dich mit der Materie vertraut gemacht wüsstest du was gemeint ist ohne zu Trollen

Extrawurst 20. Sep 2022 / Themenstart

Naja, EU-Projekte haben bis dato aber auch eine sehr.... durchwachsene Bilanz. Und da...

Fettoni 20. Sep 2022 / Themenstart

Am Ende sind doch *alle* auch Privatleute und können von den riesen Nachteilen betroffen...

Denshi 20. Sep 2022 / Themenstart

Äpfel und Birnen. Taler ist eher ein Transaktionssystem und keine eigenständige...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Amazon zeigt neuen Fire TV Cube

Das neue Spitzenmodell der Fire-TV-Produktfamilie wurde beschleunigt und hat deutlich mehr Anschlüsse als bisher. Zudem wird eine neue Fire-TV-Fernbedienung angeboten.

Streaming: Amazon zeigt neuen Fire TV Cube
Artikel
  1. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

  2. Tim Cook: Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen
    Tim Cook
    Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen

    Laut Konzernchef Cook ist der Standort München wegen der Mobilfunktechnik für Apple "sehr, sehr wichtig". Doch da ist noch mehr.

  3. Smarte Lautsprecher: Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren
    Smarte Lautsprecher
    Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren

    Amazon hat zwei neue Echo-Dot-Modelle vorgestellt. Außerdem erhält der Echo Studio Klangverbesserungen und Amazon macht den Echo Show 15 zum Fire TV.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller GoW Ragnarök Edition vorbestellbar • Saturn Technik-Booster • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (KF DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /