• IT-Karriere:
  • Services:

Digitale Transformation: Chewy-Gründer Ryan Cohen soll Gamestop retten

Cohen war mit einem Online-Handel für Tiernahrung erfolgreich und soll jetzt die Digitalstrategie von Gamestop leiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Bisher ist Gamestop vor allem als Einzelhändler aktiv.
Bisher ist Gamestop vor allem als Einzelhändler aktiv. (Bild: Spencer Platt/Getty Images)

Nach den riesigen Turbulenzen des Aktienkurses des kriselnden Videospielhändler Gamestop setzt dieser nun verstärkt auf seine bereits begonnene Digitalstrategie. Das Unternehmen hat dazu ein Komitee zur strategischen Planung und Kapitalallokation gegründet, wie Gamestop mitteilt. Geführt werden soll dieses Komitee von dem Investor Ryan Cohen, der bereits den Online-Handel für Tiernahrung, Chewy.com, mitgegründet und als CEO zum Erfolg geführt hat.

Stellenmarkt
  1. dtms GmbH, Mainz
  2. WINGAS GmbH, Kassel

Nach einem stetigen Wachstum der Aktien in der vergangenen Woche stieg der Kurs der Gamestop-Aktie nach dieser Ankündigung am Montag erneut deutlich um mehr als 40 Prozent. Im vorbörslichen Handel an der New Yorker Börse steht die Gamestop-Aktie inzwischen sogar bei mehr als 220 US-Dollar und damit sogar über dem Tageshöchstwert von Montag.

Das neu gegründete Komitee bei Gamestop soll sich zunächst vor allem darauf fokussieren, neues Spitzenpersonal zu finden und einzustellen und dafür auch die notwendigen finanziellen Ressourcen bereitzustellen. In der Mitteilung heißt es dazu: "Das Komitee wird sich darauf konzentrieren, Maßnahmen zu identifizieren, die Gamestop in ein Technologieunternehmen verwandeln können". Bisher war Gamestop vor allem ein klassischer Einzelhändler mit sehr großem Filialnetz.

Konkret gesucht wird nun ein Chief Technology Officer für Gamestop. Hinzu kommen sollen Verantwortliche für den Kundendienst sowie für die E-Commerce-Anstrengungen des Unternehmens. Gesucht wird außerdem ein Ersatz für den ehemaligen Finanzchef Jim Bell, bei dessen Abgang der Investor Cohen eine Schlüsselrolle gespielt haben soll.

Kursturbulenzen bei Gamestop

Ausgelöst wurde der Hype um die Gamestop-Aktie in den vergangenen Wochen durch eine koordinierte Aktion von Mitgliedern des Reddit-Forums Wallstreetbets. Erklärtes Ziel aus der Community heraus war es dabei, Hedgefonds in die Pleite zu treiben, die mit Leerverkäufen auf fallende Kurse von Gamestop spekuliert haben. Die Käufe geschahen dabei wohl fast ausschließlich über Trading-Apps.

Aktien Komplett-Anleitung: Alles, was Sie als Börsen-Einsteiger unbedingt über Wertpapiere wissen müssen. Genau so investieren Sie mit wenig Kapital und bauen sich ein krisensicheres Vermögen auf

Die Anbieter der Apps waren dabei aber teilweise massiv von dem Handelsvolumen überfordert und haben den Handel mit der Gamestop-Aktie zwischenzeitlich ausgesetzt oder eingeschränkt. Der Chef der Trading-App Robinhood hat dabei Absprachen mit Hedgefonds dementiert. Der vor allem in Deutschland beliebte Anbieter Trade Republic hatte sich ebenfalls für Probleme mit dem Handel der Gamestop-Aktie entschuldigt.

Nach der US-Politik und US-Justiz sollen mögliche Probleme rund um die massiven Kursschwankungen der Aktie des Videospiele-Händlers Gamestop auch in der EU untersucht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (aktuell u. a. Brothers - A Tale of Two Sons für 2,75€, Imperator: Rome für 9,50€, Little...
  2. 8,49€
  3. 5,99€

theFiend 09. Mär 2021 / Themenstart

Wie immer gibts da reichtlich die nicht so glücklich auf den Zug aufgesprungen sind...

katze_sonne 09. Mär 2021 / Themenstart

Das Dazustoßen von Ryan Cohen war für viele der Auslöser, warum sie (noch unter 20 oder...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt

Die beiden Grundmodelle von Samsungs Galaxy-S21-Serie kommen ohne abgerundete Displays und mit bekannten Kameras.

Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /