Abo
  • Services:
Anzeige
Wird zur E-Commerce-Plattform: Pinterest
Wird zur E-Commerce-Plattform: Pinterest (Bild: Pinterest)

Digitale Pinnwand: Pinterest führt Kaufen-Funktion ein

Wird zur E-Commerce-Plattform: Pinterest
Wird zur E-Commerce-Plattform: Pinterest (Bild: Pinterest)

Pinterest wird zur E-Commerce-Plattform. Unternehmen können demnächst ihre Produkte über die digitale Fotowand verkaufen. Kunden bezahlen mit Apple Pay.

Anzeige

Pinterest übt mit seinen Bildern aus den unterschiedlichsten Themenbereichen wie Mode und Einrichtungsgegenstände einen besonderen Reiz auf Sammler aus. Nutzer sollen künftig ihre Lieblingsprodukte in der Pinterest-App kaufen können. Dazu werde "in ein paar Wochen" ein blauer Kaufen-Button eingeführt, schreiben die Entwickler in einem Blog-Eintrag.

Die Kauf-Option ermögliche es außerdem, Preise für bestimmte Produkte einzugrenzen. Auch Farben zum Beispiel für Modeartikel sollen vom Kaufinteressenten festgelegt werden können.

Pinterest arbeitet mit Apple Pay zusammen

Bezahlen können Nutzer ihre Waren mit der Kreditkarte oder mit Apple Pay. Zahlungsinformationen wolle Pinterest nicht speichern, deshalb arbeite man mit Zahlungsanbietern zusammen, schreiben die Entwickler. "Dein Gerät oder Apple Pay wird deine Kreditkartennummer nicht an den Verkäufer weiterleiten."

Die Kaufen-Funktion soll vorerst nur in den USA für iOS-Nutzer zur Verfügung stehen. Später soll die Option auch für Android eingeführt werden. Wann der Kaufen-Button nach Europa kommt, ist nicht bekannt.

Möbel und Kleidung bei Pinterest

Auf Pinterest haben die Nutzer eine Pinnwand, auf der sie Bilder virtuell befestigen können. Andere Nutzer können ihnen folgen und die Bilder mit ihrem Freundeskreis teilen. Auf diesen sogenannten Pinnwänden sammeln die Nutzer zum Beispiel Aufnahmen aus den Bereichen Möbel, Design oder Essen.

Pinterest hat laut Globalwebindex mit 97 Prozent das größte Nutzerwachstum im vergangenen Jahr verzeichnet, gefolgt von der Bloggerplattform Tumblr.

Unternehmen können ihre Produkte auf Pinterest bewerben, weil jede Aufnahme zur ursprünglichen Quelle - nämlich zum Unternehmen - zurück führt. Gefällt den Nutzern ein Produkt, wird es von entsprechend vielen Mitgliedern des Netzwerks geteilt.

Weltweit hat Pinterest Schätzungen zufolge mehr als 70 Millionen Nutzer.


eye home zur Startseite
Dwalinn 04. Jun 2015

Wie Diabolisch, Produkte den Leuten zeigen die sie benötigen oder begehren. Damit sie sie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PlusServer GmbH, Köln
  2. thyssenkrupp Industrial Solutions AG, Essen
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. SQS Software Quality Systems AG, deutschlandweit, Frankfurt, Köln, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Day of the Tentacle Remastered 4,99€, Grim Fandango Remastered 2,79€, Monkey Island 2...
  2. (u. a. G29 Lenkrad 195,99€, G402 Maus 35,99€, G9333 Headset 121,99€)
  3. (u. a. Receiver ab 38,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Cloud Native Con

    Kubernetes 1.6 versteckt Container-Dienste

  2. Blizzard

    Heroes of the Storm 2.0 bekommt Besuch aus Diablo

  3. APT29

    Staatshacker nutzen Tors Domain-Fronting

  4. Stellenanzeige

    Netflix führt ausgefeilten Kampf gegen illegale Kopien

  5. Xbox One

    Neue Firmware mit Beam und Erfolgsmonitoring

  6. Samsung

    Neue Gear 360 kann in 4K filmen

  7. DeX im Hands On

    Samsung bringt eigene Desktop-Umgebung für Smartphones

  8. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest

    Samsung setzt auf langgezogenes Display und Bixby

  9. Erazer-Serie

    Medion bringt mehrere Komplett-PCs mit AMDs Ryzen heraus

  10. DJI

    Drohnen sollen ihre Position und ihre ID funken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
NZXT: Lüfter auch unter Linux steuern
NZXT
Lüfter auch unter Linux steuern
  1. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich
  2. FluoWiFi Arduino-kompatibles Board bietet WLAN und Bluetooth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

Betrugsnetzwerk: Kinox.to-Nutzern Abofallen andrehen
Betrugsnetzwerk
Kinox.to-Nutzern Abofallen andrehen

  1. Re: Scheint so als würde denen das Geld langsam...

    Umaru | 04:17

  2. Re: Wie "sicher" wird der Fingerabdruck gespeichert?

    picaschaf | 02:20

  3. Re: Und nach 1,5 Jahren auch wieder Schrott wegen...

    picaschaf | 02:18

  4. Re: "[...] setzen allerdings durchgehend auf...

    nille02 | 01:52

  5. Re: Ein bisschen hoch der Fingerabrducksensor

    Penske1 | 01:44


  1. 18:40

  2. 18:19

  3. 18:01

  4. 17:43

  5. 17:25

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel