Digitale Infrastruktur: Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

Deutschland fällt in der Digitalisierung zurück, der Vorsprung der großen US-Konzerne wie Google oder Amazon ist nicht mehr einzuholen. Dieser Ansicht ist United-Internet-Chef Ralph Dommermuth, für den die Politik mit daran schuld ist.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Ralph Dommermuth: Protektionismus zugunsten der Deutschen Telekom
Ralph Dommermuth: Protektionismus zugunsten der Deutschen Telekom (Bild: Thomas Peter/Reuters)

Kein Digitalministerium, Bevorzugung der Deutschen Telekom, falsche Einschätzung der Lage: Die deutschen Politiker seien mit dafür verantwortlich, dass Deutschland in der Digitalisierung hinten liege. Das sagte Ralph Dommermuth, Chef des Unternehmens United Internet, im Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel.

Stellenmarkt
  1. UX/UI Designerin Frontend Entwicklung (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. IT-Koordinator (m/w/d)
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
Detailsuche

Die Politiker unterschätzten immer noch die Dramatik der Entwicklung, sagte Dommermuth. Sie schauten zu und reagierten viel zu langsam. Ein Grund dafür sei, dass die Politiker sich zu wenig in dem Bereich auskennen. "Wer ist denn heute politisch aktiv? Jedenfalls nicht die jungen Digitalunternehmer."

Keiner fühlt sich zuständig

Einen weiteren Grund sieht er in der Aufteilung der Digitalwirtschaft auf verschiedene Ministerien. Dies habe in der vergangenen Legislaturperiode dazu geführt, dass sich keiner als zuständig betrachtete.

Die aktuellen Pläne der Regierung für den Glasfaserausbau hält Dommermuth für "politischen Protektionismus" zugunsten der Deutschen Telekom. Der Konzern ist noch zu etwa einem Drittel in Staatsbesitz.

Profiteure der stagnierenden Entwicklung in Deutschland und Europa seien US-Konzerne wie Google oder Amazon. Deren Vorsprung sei, glaubt Dommermuth, nicht mehr einzuholen. "Gegen die sind wir alle längst Zwerge."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Oberleitungs-Lkw
Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
Ein Bericht von Werner Pluta

Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
Artikel
  1. Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
    Star Trek
    Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

    Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

  2. Wettbewerb: EU soll Untersuchung von Googles Werbegeschäft planen
    Wettbewerb
    EU soll Untersuchung von Googles Werbegeschäft planen

    Die EU-Kommission lässt Google keine Pause: Als Nächstes soll das Werbegeschäft genau auf Wettbewerbseinschränkungen untersucht werden.

  3. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

SchreibenderLeser 21. Nov 2017

Das bezweifle ich. Ob du nicht dazu neigst den "normalen Bürger" aka "die kleinen Leute...

Faksimile 21. Nov 2017

Ich wollte nur wissen, ob Dir klar ist, wie das "so gut funktioniert"?

Faksimile 21. Nov 2017

Deshalb taugt dieses System auf Dauer ja auch nicht wirklich.

logged_in 21. Nov 2017

Richtig, Google's Server standen ja auch nicht in der Garage, sondern Anfangs mit...

Kein Kostverächter 20. Nov 2017

BTW, etwas OT... Was passiert eigentlich mit den ganzen Limiteds, wenn der Brexit...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Enermax ETS-F40-FS ARGB 32,99€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals • Ebay: 10% auf Gaming-Produkte [Werbung]
    •  /