Providerprivileg und Überwachungsverbot bleiben erhalten

Man muss der Kommission zugutehalten, dass sie an bewährten Prinzipien der E-Commerce-Richtlinie nicht gerüttelt hat. So gilt weiterhin das sogenannte Providerprivileg, das die Anbieter von der Haftung für Inhalte ausnimmt, die sie lediglich durchleiten, cachen oder die von ihren Nutzern veröffentlicht werden. Ebenfalls bleibt das allgemeine Überwachungsverbot erhalten. Zudem verlieren die Provider das Haftungsprivileg nicht, wenn sie freiwillig Systeme einsetzen, um illegale Inhalte zu entfernen.

Stellenmarkt
  1. Funktions- / Softwareentwickler*in (m/w/d)
    Schaeffler Engineering GmbH, Werdohl
  2. Webentwickler/Web Developer (m/w/d)
    teufels GmbH, Rottweil
Detailsuche

Neu sind die detaillierten Vorgaben, wie illegale Inhalte gemeldet werden können, wie mit den Meldungen umzugehen ist und welche Möglichkeiten bei Löschungen oder der Ablehnung von Löschanträgen bestehen.

Die neue Internetbehörde

Völlig neu, auch im Vergleich zum NetzDG, ist die Einrichtung eines nationalen Digitale-Dienste-Koordinators. Der EU-Kommission schwebt dabei eine unabhängige Internet-Behörde vor, die die digitalen Dienste regulieren soll. Bei dieser Behörde soll auch das außergerichtliche Schlichtungsverfahren bei strittigen Löschverfahren angesiedelt werden.

Zudem soll der Koordinator sogenannte vertrauenswürdige Lotsen ("trusted flagger") bestimmen können, deren Löschhinweise "ohne Verzögerung" bearbeitet und entschieden werden sollen. Das DDG hält dabei am sogenannten Herkunftslandprinzip fest. Daher ist der Koordinator für diejenigen Unternehmen zuständig, die in seinem Land ihren Sitz haben.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Gerade die Einführung dieser Aufsichtsbehörde wird von der IT-Wirtschaft kritisch gesehen. "Eine Aufsichtsbehörde mit derart grenzenlosem Befugnisspielraum in Kombination mit einem solch massiven Strafrahmen könnte der Entwicklung des digitalen Marktes in der EU nachhaltig schaden", teilte der IT-Branchenverband Eco mit und forderte: "Hier sollten Parlament und Rat in der weiteren Ausgestaltung des Gesetzes mehr Augenmaß anlegen."

Hohe Geldbußen möglich

Was den erwähnten "massiven Strafrahmen" betrifft, so geht dieser in beiden Verordnungen über den der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hinaus. Während die Bußgelder bei der DSGVO auf vier Prozent des Jahresumsatzes gedeckelt sind, können sie beim DDG bis zu sechs Prozent betragen und beim DMA bis zu zehn Prozent erreichen.

Anders als das NetzDG macht das DDG keine konkreten Vorgaben zu der Art der strafbaren Inhalte, die entfernt werden müssen. Hier sollen die nationalen Regelungen greifen. Auch das umstrittene Thema Fake News wird nicht direkt behandelt. Allerdings sieht das DDG durchaus Regelungen vor, die die Verbreitung solcher Inhalte einschränken können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Digitale-Dienste-Gesetz: Das neue Grundgesetz für die InternetwirtschaftDeutlich mehr Transparenz von Plattformen gefordert 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Opel Mokka-e im Praxistest
Reichweitenangst kickt mehr als Koffein

Ist ein Kompakt-SUV wie Opel Mokka-e für den Urlaub geeignet? Im Praxistest war nicht der kleine Akku das eigentliche Problem.
Ein Test von Friedhelm Greis

Opel Mokka-e im Praxistest: Reichweitenangst kickt mehr als Koffein
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Schottland plant ersten Windpark mit Wasserstoffgewinnung
    Erneuerbare Energien
    Schottland plant ersten Windpark mit Wasserstoffgewinnung

    Auch Schottland setzt auf Wasserstoff - zusammen mit Offshore-Windkraft.

  2. Galactic Starcruiser: Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel
    Galactic Starcruiser
    Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel

    Wer schon immer zwei Tage lang wie in einem Star-Wars-Abenteuer leben wollte, bekommt ab dem Frühjahr 2022 die Chance dazu - das nötige Kleingeld vorausgesetzt.

  3. Samsung Galaxy Unpacked mit Geschenk bei Media Markt
     
    Samsung Galaxy Unpacked mit Geschenk bei Media Markt

    Wer sich jetzt für Samsung Galaxy Unpacked bei Media Markt registriert, kann sich einen Wireless Trio Charger kostenlos sichern.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

M.P. 17. Dez 2020

Wenn der Kunde der Zahler der Mehrwertsteuer ist, und der Kaufmann die vom Kunden...

hyperlord 17. Dez 2020

Einfach nein. Es kommt natürlich auch auf die Kategorie der Daten an. Gesundheitsdaten...

mke2fs 16. Dez 2020

Zudem soll der Koordinator sogenannte vertrauenswürdige Lotsen ("trusted flagger...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Fire TV Stick 4K Ultra HD 29,99€, Echo Dot 3. Gen. 24,99€ • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 154,65€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Media Markt Breaking Deals [Werbung]
    •  /