Abo
  • Services:

Digitale Assistenten: Microsoft will mit Cortana durchstarten

Digitale Assistenten sind ein großes Thema - auch für Microsoft. Der Hersteller hat eine Reihe von Skills für Cortana vorgestellt und einige Details zu künftigen Cortana-Plänen genannt. HP plant Cortana-Geräte und Intel will ein Referenzdesign entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Vor allem smarte Lautsprecher sind für Microsoft ein Thema.
Vor allem smarte Lautsprecher sind für Microsoft ein Thema. (Bild: Screenshot Golem.de)

Mit Cortana hat Microsoft dieses Jahr viel vor. Der Hersteller hat auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz Build die Cortana-Pläne für dieses Jahr verkündet. Microsoft will Cortana langfristig auf möglichst vielen Geräten sehen. Bisher gibt es Cortana schon auf Windows-10-Systemen und zumindest für die USA hat Harman Kardon mit Invoke einen Cortana-Lautsprecher im Stil von Amazons Echo-Lautsprechern vorgestellt.

Microsoft kooperiert mit HP und Intel

Stellenmarkt
  1. Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns, München
  2. GERMO GmbH, Sindelfingen

Vergleichbare Geräte könnten dieses Jahr noch von HP und später auch von anderen Herstellern kommen. HP hat bezüglich künftiger Cortana-Geräte eine Zusammenarbeit mit Microsoft geschlossen. Es wäre denkbar, dass HP einen smarten Lautsprecher mit Bang-&-Olufsen-Technik auf den Markt bringt. Detaillierte Produktankündigungen gibt es bislang nicht.

Zudem gab Microsoft eine Zusammenarbeit mit Intel bekannt. Im Zuge dessen wird ein Referenzdesign für künftige Cortana-Geräte entwickelt. Damit sollen auch kleinere Firmen in die Lage versetzt werden, Cortana-Geräte ohne hohe Entwicklungskosten entwerfen und auf den Markt bringen zu können. Mit diesem Schritt will es Microsoft für Gerätehersteller besonders attraktiv machen, Geräte mit Cortana-Anbindung anzubieten.

Erste Cortana-Skills

Bezüglich smarter Lautsprecher machen Amazon und Google derzeit vor, welche Möglichkeiten mit diesen Geräten machbar sind. Besonders umtriebig ist hier derzeit Amazon, das gerade mit Echo Look und Echo Show neue Alexa-Geräte vorgestellt hat. Außerdem wurden jüngst viele Ankündigungen von Alexa-Geräten anderer Hersteller gemacht. Google bietet derzeit nur den Home-Lautsprecher als Pendant an, möglicherweise werden kommende Woche auf der Google I/O weitere Geräte vorgestellt.

Bei der Erweiterbarkeit orientiert sich Microsoft am Wettbewerb und hat eine Reihe erster Skills für Cortana in einer Vorschauversion vorgestellt. Mit Hilfe von Skills kann der Funktionsumfang digitaler Assistenten erweitert werden. So können neue Dienste und Funktionen implementiert werden. Cortana kann auf Rezeptdatenbanken zugreifen oder für den Nutzer Essen bestellen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Berner Rösti 11. Mai 2017

Die UWP läuft halt nicht auf Ei-Oh-Ess und Ändroit... Gibt gottseidank einige...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /