Abo
  • Services:
Anzeige
Polaroid Z2300
Polaroid Z2300 (Bild: Polaroid)

Digital-Sofortbildkamera: Polaroid Z2300 druckt Fotos an Ort und Stelle aus

Polaroid Z2300
Polaroid Z2300 (Bild: Polaroid)

Polaroid besinnt sich auf alte Traditionen und hat eine Kamera vorgestellt, die kurz nach der Aufnahme ein Foto zu Papier bringt. Die Z2300 wirft das Foto allerdings nicht nach vorne aus.

Die Polaroid Z2300 ist eine Kompaktkamera mit einer Auflösung von 10 Megapixeln. Über ein 3 Zoll (7,62 cm) großes Display werden die Menüs kontrolliert, Aufnahmen betrachtet und der Bildausschnitt beim Fotografieren gewählt. Einen optischen Sucher gibt es nicht.

  • Polaroid Z2300 (Bild: Polaroid)
  • Polaroid Z2300 (Bild: Polaroid)
  • Polaroid Z2300 (Bild: Polaroid)
Polaroid Z2300 (Bild: Polaroid)

Im Inneren der Polaroid-Kamera befindet sich ein kleiner Papiervorrat mit zehn Blatt. Jede Seite ist 5,08 x 7,62 cm groß. Beim Druck setzt Polaroid auf die Zink-Technik, bei der auf Tinte oder das Thermosublimationsverfahren verzichtet wird. Die Farben sind im Papier bereits enthalten. Es besteht aus der Basisschicht, den drei Farbkristallreihen aus Cyan, Magenta und Gelb sowie einer schützenden Polymerschicht, um die Fotos gegen Kratzer resistent und lange haltbar zu machen. Durch unterschiedliche Temperaturen werden die Farbinformationen entsprechend abgemischt und sichtbar gemacht.

Anzeige

Fotos sind klein und können sofort angefasst werden

Ein Ausdruck soll weniger als eine Minute dauern und ist sofort wisch- und wasserfest. Vor dem Druck können in der Kamera einfache Bildbearbeitungfunktionen genutzt werden, um etwa den Bildausschnitt nachträglich zu ändern. Zudem können die Fotos eingerahmt werden, unter anderem mit dem typischen Polaroid-Rahmen. Optional kann der Benutzer auch das Datum und die Dateinummer ausgeben. Die Fotos und auch Videos werden zudem auf einer SD-Karte gespeichert. Weitere technische Daten zur Kamera nannte Polaroid bislang nicht.

Polaroid will die Z2300 in den USA ab August 2012 für rund 160 US-Dollar in den Handel bringen. Das Papier kostet im 50er Paket rund 25 US-Dollar.


eye home zur Startseite
Dosenstrichcode 03. Jul 2012

wegen na alten Pola alte filme sind unzuverlässlich schonmal vom impossible projekt...

SoniX 28. Jun 2012

Und? Dann schreibt die Artikel nicht so, als ob es eine Neuheit wäre.....

Casandro 28. Jun 2012

Vor 10 Jahren wären viele Vorgänge noch Polaroid-basiert gewesen. Da hätte man dann...

Holy Comment Bomb 28. Jun 2012

3x2 Zoll, oder wie viel ist das? Dafür 50 Cent pro Bild? Mir erschließt sich die...

musarati 28. Jun 2012

Auch wenns lange her ist, aber ohne Polaroid würden mir jede Menge Fotos fehlen :) Von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  3. Giesecke+Devrient GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,99€
  2. 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Smarter

    Katastrophen-App kann ohne Mobilfunknetz kommunizieren

  2. Statt Docker und Kubernetes

    Facebook braucht Tupperware für seine Container

  3. Windows 10 Version 1709 im Kurztest

    Ein bisschen Kontaktpflege

  4. Powerline Advanced

    Devolo bringt DLAN-Adapter mit zwei Ports und Steckdose

  5. CSE

    Kanadas Geheimdienst verschlüsselt Malware mit RC4

  6. DUHK-Angriff

    Vermurkster Zufallszahlengenerator mit Zertifizierung

  7. Coda

    Office-365-Alternative kommt ohne "Schiffe versenken" aus

  8. Bethesda

    Wolfenstein 2 benötigt leistungsstarke PC-Hardware

  9. Radeon Software 17.10.2

    AMD-Treiber beschleunigt Destiny 2 um 50 Prozent

  10. Cray und Microsoft

    Supercomputer in der Azure-Cloud mieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Andy Rubin Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone
  2. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  3. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel 2 XL Google untersucht Einbrennen des Displays
  2. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  3. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer

Ubuntu 17.10 im Test: Unity ist tot, lange lebe Unity!
Ubuntu 17.10 im Test
Unity ist tot, lange lebe Unity!
  1. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf
  2. Sudden Strike 4 im Test Zweiter Weltkrieg mit Leertaste
  3. Canonical Ubuntu 17.10 bekommt den Linux-Kernel 4.13

  1. Re: Sind immer die selben Probleme

    a user | 13:16

  2. Re: CYA Security

    chris101 | 13:16

  3. Re: Leistungsstarke Hardware?

    nachgefragt | 13:16

  4. Re: Nach Jahrzehten des Ausgeliefertseins...

    demon driver | 13:15

  5. Re: Anwendungsszenario

    Fruchtsalat | 13:15


  1. 13:13

  2. 13:12

  3. 12:01

  4. 11:36

  5. 11:13

  6. 10:48

  7. 10:45

  8. 10:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel