Abo
  • Services:
Anzeige
LG beginnt mit der Vermarktung von OLED-Signage im November 2016.
LG beginnt mit der Vermarktung von OLED-Signage im November 2016. (Bild: LG)

Sonnenlicht und biegsame Displays

Wer also LGs OLEDs einsetzen will, muss in seiner Kalkulation auf Grundlage von LGs Spezifikationen einen vergleichsweise frühen Austausch einplanen. 30.000 Stunden sind nicht viel. Die Vorteile sollen das aber aufwiegen. Laut LG wird die Bildqualität durch Fremdlicht nicht beeinflusst. Sonneneinstrahlung soll der Farbdarstellung nichts anhaben und Schwarz ist auch wirklich schwarz, da die einzelnen Pixel bei OLED dann nicht leuchten.

Anzeige

LCD-Technik hat damit tatsächlich Probleme und muss deswegen sehr helle Hintergrundbeleuchtung nutzen. Bei Dunkelheit gibt es mitunter Schwierigkeiten bei der Darstellung von Schwarz, wenn die Panels nicht stark genug gedimmt werden können. Und bei Sonnenlicht sind sie mitunter unbenutzbar, wie diverse Fahrkartenautomaten-Displays beweisen, die moderne LCD-Technik auf sonnengefluteten Bahnsteigen verwenden.

Flexible Montage und dünne Displays

Zudem lassen sich von LG Lösungen bestellen, die flexibel im Einsatz sind. So kann das Display einfach einer runden Wand folgen. Allerdings sind gebogene Displays keine OLED-Spezialität. Von Sharp gibt es beispielsweise runde Litfaßsäulen-Displays. Diese sind allerdings nicht so flexibel wie LGs Displays, die zudem so dünn sind, dass sie auf einer Wand nicht auffallend hervorstehen. 3,65 Millimeter gibt LG für sein Wand-Display an.

LG will mehrere Digital-Signage-Systeme bereits im November 2016 anbieten. Eines davon arbeitet mit einem 55-Zoll-Panel und ist ab 7.600 Euro zu haben, das als Dual-View-Variante (Vorder- und Rückseite) für rund 12.000 Euro angeboten wird. Die 65-Zoll-Variante ist erheblich teurer und kostet im Doppelpack fast 100.000 Euro.

Geplant ist zudem ein nahezu rahmenloses 55-Zoll-Display, das sich für die Installation von mehreren Displays zu einer großen Signage-Wand eignet. Der Preis und die Verfügbarkeit für dieses Modell sind noch nicht bekannt.

 Digital Signage: OLED-Technik ist laut LG für den Dauerbetrieb bereit

eye home zur Startseite
lester 07. Nov 2016

Ich seh da nur was von wegen Witterungsbeständigkeit, davon das die Dinger indoor im...

grslbr 04. Nov 2016

Unter 144 Hertz braucht der Maler gar nicht anfangen.

jsm 04. Nov 2016

Dankeschön für die Richtigstellung.

as (Golem.de) 04. Nov 2016

Hallo, Das kommt auf den Bahnhof an. Aber ja, in der Regel werden diese blauen breiten...

ibsi 03. Nov 2016

Siehe den Tapeten Thread. Es geht wirklich um gedämmt ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Hürth bei Köln
  2. mobileX AG, München
  3. Experis GmbH, Kiel
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Prey (Day One Edition) PC/Konsole 35,00€, Yakuza Zero PS4...
  2. 44,00€
  3. 299,00€

Folgen Sie uns
       


  1. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  2. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  3. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  4. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  5. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  6. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  7. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  8. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  9. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  10. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

  1. Re: Non-Plus-Ultra Gamingmachine

    AndreasBiedermann | 12:14

  2. Re: Offenbar finden alle Git gut, aber

    Polecat42 | 12:04

  3. Re: Horizon zero dawn

    LH | 12:03

  4. Re: Volumenbegrenzungen abschaffen

    My1 | 12:02

  5. Re: Forken

    ibsi | 12:02


  1. 11:44

  2. 11:10

  3. 09:01

  4. 17:40

  5. 16:40

  6. 16:29

  7. 16:27

  8. 15:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel