Abo
  • Services:
Anzeige
Paypal-Firmensitz
Paypal-Firmensitz (Bild: Beck Diefenbach/Reuters)

Digital: Paypal-Käuferschutz auch für Downloads

Paypal-Firmensitz
Paypal-Firmensitz (Bild: Beck Diefenbach/Reuters)

Paypal weitet in Deutschland seinen Käuferschutz auf digitale Produkte aus. Händler müssen belegen können, ob und wann der Käufer einen Artikel heruntergeladen hat.

Anzeige

Der Paypal-Käuferschutz gilt seit 1. Juli 2015 auch für digitale Güter. Das sagte Unternehmenssprecherin Sabrina Winter Golem.de auf Anfrage. Zuvor hatte Caschys Blog über die Ausweitung berichtet. Ist ein digital erhältliches Angebot oder ein virtueller Artikel nicht wie beschrieben, oder hat ein Käufer keinen Zugriff darauf erhalten, verspricht Paypal, "sich der Sache anzunehmen".

Paypal rät Verkäufern, einen Verkauf zu dokumentieren, um einen Nachweis bieten zu können. Wenn einem Käufer ein Link für einen Download geschickt wurde, benötigt der Händler einen Nachweis darüber, dass und wann der Käufer den Artikel heruntergeladen hat. Wenn die Nachweise ausreichend sind, besteht die Möglichkeit, dass der Antrag des Käufers von Paypal abgelehnt wird.

Für materielle Güter gilt in Deutschland bereits seit dem Jahr 2010 der Paypal-Käuferschutz. Ausnahme bleiben weiter Immobilien, Unternehmen, Fahrzeuge, Sonderanfertigungen, industrielle Maschinen und Artikel, die gegen die Paypal-Nutzungsrichtlinie verstoßen.

Übernahme des Geldtransferdienstleisters Xoom

Winter erklärte: "Paypal hat die Ausweitung des Paypal-Käuferschutzes im Juni 2014 als Pilotprogramm in Großbritannien eingeführt. Auf Basis des Erfolgs dieses Piloten hat sich Paypal nun entschieden, die Ausweitung des Paypal-Käuferschutzes weltweit vorzunehmen."

Paypal gab zudem die Übernahme des Geldtransferdienstleisters Xoom für 890 Millionen US-Dollar bekannt. Der Zukauf werde voraussichtlich im vierten Quartal 2015 abgeschlossen, teilte Paypal mit. Das Unternehmen aus San Francisco ist seit dem Jahr 2013 börsennotiert. "Xooms Präsenz in 37 Ländern - insbesondere Mexiko, Indien, den Philippinen, China und Brasilien - wird uns helfen, beschleunigt in diesen wichtigen Märkten zu expandieren", erklärte Paypal.


eye home zur Startseite
blubbber 03. Jul 2015

Schon nach 7 Jahren? Eigentlich müßten sie alles, was mit Zahlungsverkehr zu tun hat 10...

blubbber 03. Jul 2015

da ich das "Vergnügen" hatte, eine Präsentation zu dem Thema von Paypal gesehen zu...

Rababer 02. Jul 2015

Danke schön, Geld für umsonst. Wer soll denn das beweisen können ? Wassn Schwachsinn.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. serviceline PERSONAL-MANAGEMENT MÜNCHEN GMBH & CO. KG, München, Böblingen
  3. UNIQ GmbH, Holzwickede
  4. Infokom GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  2. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  3. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  4. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  5. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"

  6. Google Play Services

    Update gegen Chromecast-WLAN-Blockade kommt bald

  7. Cars 3 und Coco in HDR

    Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray

  8. Überwachungstechnik

    EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

  9. Loki

    App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an

  10. Spielebranche

    Fox kündigt Studiokauf und Alien-MMORPG an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Kann Amazon & Co Einsicht in meine Konto...

    das_mav | 14:56

  2. Re: Kein verstellen von Spiegeln nötig

    quineloe | 14:54

  3. Re: langsam übertreibt youtube..

    der_wahre_hannes | 14:53

  4. Re: Apple Time Machine

    Port80 | 14:52

  5. Re: Einfache Lösung

    lottikarotti | 14:50


  1. 13:15

  2. 13:00

  3. 12:45

  4. 12:30

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:48

  8. 11:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel