Abo
  • Services:

Digital Office Index 2018: Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Die Zahl der Menschen, die ihre Berufstätigkeit am Computer ausüben, ist erneut gestiegen. Im Bereich Informationstechnologie und Beratung liegt der Anteil nur bei 68 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Arbeit lässt sich nicht mehr ohne PC erledigen
Die Arbeit lässt sich nicht mehr ohne PC erledigen (Bild: Martin Wolf/Golem.de (Montage))

Mit einem Anteil von 48 Prozent sitzt rund jeder zweite Beschäftigte an einem Computerarbeitsplatz. Das zeigt eine nach den Angaben repräsentative Befragung von 1.106 Unternehmen ab 20 Mitarbeitern des IT-Branchenverbands Bitkom, die am 24. Juli 2018 vorgelegt wurde. Vor zwei Jahren waren es 44 Prozent.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. alanta health group GmbH, Hamburg

Besonders hoch ist der Anteil von Computerarbeitsplätzen bei Banken und Finanzdienstleistern. Dort arbeiten neun von zehn Festangestellten (89 Prozent) am Rechner. Ähnlich viele (88 Prozent) sind es bei Versicherungen. Es folgt der Bereich Informationstechnologie und Beratung mit 68 Prozent.

Im sonstigen Dienstleistungsbereich arbeiten 52 Prozent der Beschäftigten an einem PC. Am niedrigsten ist die Quote mit 41 Prozent im Bereich Transport und Logistik.

In Transport und Logistik haben 42 Prozent ein Mobilgerät mit Internetzugang, um unterwegs arbeiten zu können. "Das Mobilgerät ergänzt den Computer-Arbeitsplatz vielerorts - teilweise ersetzt es ihn auch schon", sagte Nils Britze, Bitkom-Referent für digitale Geschäftsprozesse.

Computerarbeitsplätze können auch mobil sein

Bei Versicherungen (56 Prozent) sowie bei Banken und Finanzdienstleisten oder im Bereich Informationstechnologie und Beratung (46 Prozent) nutzt rund jeder zweite Festangestellte ein mobiles Gerät. Im Schnitt ist gut jeder dritte feste Arbeitsplatz in Deutschland (35 Prozent) mit einem solchen Mobilgerät mit Internetzugang ausgestattet. Vor zwei Jahren waren es 32 Prozent. Zurück liegt die Autoindustrie. Hier nutzen 29 Prozent der festen Beschäftigten ein Mobilgerät für ihre Tätigkeit.

Die Angaben basieren auf dem Bitkom Digital Office Index 2018, einer telefonischen Unternehmensbefragung, die Bitkom Research im Auftrag des Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden Geschäftsführer, Vorstandsmitglieder und IT-Leiter von 1.106 Unternehmen aller Branchen mit einer Größe ab 20 Mitarbeitern in Deutschland befragt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. ab 194,90€
  3. 169,90€ + Versand

FreierLukas 25. Jul 2018

Es gibt viele Berufe in denen der Beschäftigte keinen eigenen PC-Arbeitsplatz mit Büro...


Folgen Sie uns
       


Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019)

Nubia hat eine Smartwatch mit einem flexiblen Display auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona gezeigt.

Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
    Anno 1800 im Test
    Super aufgebaut

    Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
    2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
    3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

      •  /