• IT-Karriere:
  • Services:

Digital Imaging: Adobe setzt auf KI in Photoshop und Premiere Elements 2020

Adobe hat mit Photoshop Elements und Premiere Elements 2020 neue Versionen seiner Bild- und Videobearbeitungsanwendungen für Mac und Windows vorgestellt. Dabei setzt Adobe stärker als bisher auf künstliche Intelligenz, um das Bildmaterial zu verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,
Musterpinsel in Adobe Photoshop Elements 2020
Musterpinsel in Adobe Photoshop Elements 2020 (Bild: Adobe)

Sowohl Adobe Photoshop Elements 2020 als auch Premiere Elements 2020 sind mit neuen KI-Fähigkeiten ausgerüstet worden. So soll die Fotoanwendung einen Bereich mit einem Klick freistellen, auch wenn zum Beispiel Personen mit offenen Haaren oder komplexe Hintergründe auf dem Bild zu sehen sind. Auch das Entfernen von Objekten soll einfacher geworden sein.

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer Automation GmbH, Münster
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Eine weitere Funktion, die zusammen mit der Gesichtserkennung arbeitet, soll auf Fotos automatisch Hautunreinheiten beseitigen. Mit einem Schieberegler kann der Nutzer entscheiden, wie stark der Effekt ausfallen soll.

Photoshop Elements 2020 kann Schwarzweißfotos automatisch kolorieren, was im Vergleich zu einer manuellen Koloration viel Zeit spart. Dazu kommen automatische Fotoeffekte wie Schwarzweiß-Auswahl, Malerisch und Feldtiefe, die auf das Bildmaterial angewendet werden können. Mit Musterpinseln lassen sich Herzchen, Sterne und andere Elemente auf die Bilder malen.

Die Videoanwendung Adobe Premiere Elements 2020 kann hochkant aufgenommenes Material aus Smartphones in Breitbildaufnahmen umwandeln. Dazu wird links und rechts neben dem eigentlichen Videomaterial eine vergrößerte und unscharfe Version des Originalmaterials eingeblendet, um die Lücken zu füllen.

Zudem lässt sich körniges und verrauschtes Videomaterial glätten. Adobe versucht bei Elements 2020 zudem, das Videomaterial zu identifizieren und entsprechend automatisch zu verschlagworten, damit der Nutzer es später mit einfachen Suchbegriffen wiederfindet.

Adobe Photoshop Elements 2020 und Premiere Elements 2020 sind für jeweils 98,77 Euro erhältlich, das Paket aus beiden Anwendungen kostet 148,75 Euro. Zudem gibt es Upgrade-Angebote für Besitzer von Vorversionen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 21,99€
  3. 14,99€

Ojemine 04. Okt 2019

Es ist schon peinlich das eine Firma wie Adobe es nicht schaft in ihrem eigenen Photoshop...


Folgen Sie uns
       


Immortals Fenyx Rising - Fazit

Im Video zeigt Golem.de das Actionspiel Immortals Fenyx Rising.

Immortals Fenyx Rising - Fazit Video aufrufen
Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


      •  /