Abo
  • Services:

Wann wird Technik toxisch - und für wen?

Dagegenhält der Autor Alexis Madrigal. Er sagt, dass es statt zu verzichten richtig wäre zu fragen, welche negativen Entwicklungen wirklich von digitaler Technologie verursacht werden und nur welche zufällig dort stattfinden, wo Menschen Technologie anwenden. Er erteilt Digital Detox eine Absage: "Ich weigere mich zu akzeptieren, dass die einzige gute Antwort auf unvollkommene Technologie ist, sie komplett aufzugeben."

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen

Madrigal bringt mit seiner Skepsis gegenüber dem Begriff des Digital Detox wichtige Fragen auf: Ab welchem Moment genau soll das Toxische am Digitalen, also eine Art Vergiftung durch digitale Technologie, beginnen? Ist es pauschal schlecht, digitale Technologie häufig und lange zu nutzen? Was ist normal und was nicht?

Das Büro für Technikfolgenabschätzung im Bundestag stellte in seinem Bericht zu neuen elektronischen Medien und Suchtverhalten (PDF) im April 2016 fest, dass "kein Einvernehmen darüber [herrscht], was im Zuge der fortgeschrittenen Mediatisierung der Gesellschaft als 'normales Mediennutzungsverhalten' verstanden wird".

Das Internet ist nicht an sich böse

Von Pauschalisierungen rät auch Bert te Wildt, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie sowie Leiter der Ambulanz und der Medienambulanz der LWL-Universitätsklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Ruhr-Universität Bochum, ab: "Zu sagen, Internetnutzung auch im hohen Maß ist per se schlecht, greift zu kurz. Nehmen Sie Menschen mit einer speziellen Behinderung, die sich nur über das Netz mit ihrem Umfeld verständigen können. Für sie ist die exzessive Nutzung des Netzes ganz wichtig, um überhaupt soziale Beziehungen führen zu können. Wenn dann eine Abhängigkeit der Nutzung eintritt, ist das im Grunde egal."

Der Arzt, der 2012 die Medienambulanz mit einer Sprechstunde für Menschen mit Internet- und Computerspielabhängigkeit gründete, sagt aber auch: "Wir müssen eine Haltung gegenüber unserer Nutzung des Internets entwickeln. Ich empfehle, einen Tag pro Woche und einmal im Jahr eine Woche auf das Internet zu verzichten. So halten wir den Blick auf das analoge Leben offen." Also doch eine Empfehlung für Digital Detox aus medizinischer Sicht? Wer das Gefühl habe, das Internet sei für ihn vor allem privat in keinem Moment mehr verzichtbar, dem empfiehlt te Wildt, wenigstens zeitweise den Stecker zu ziehen.

 Digital Detox: Stiehlt uns das Internet Lebenszeit?Manche leben komplett offline 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,49€
  2. 53,99€
  3. 59,99€
  4. 99,99€

Folgen Sie uns
       


Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018)

Wir haben uns auf dem Genfer Autosalon 2018 den C_Two von Rimac angesehen.

Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018) Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /