Abo
  • Services:
Anzeige
Techniker bei DNS:NET
Techniker bei DNS:NET (Bild: DNS:NET)

DigiNetzG: Telekom-Konkurrenz ist gegen Gesetz für Glasfaserausbau

Techniker bei DNS:NET
Techniker bei DNS:NET (Bild: DNS:NET)

Der Breko fürchtet, dass ein neues Gesetz, das Leerrohre beim Neubau vorschreibt, zum Überbau vorhandener Glasfasernetze führt. Der Bundesrat soll dafür sorgen, dass es das nur in unterversorgten Gebieten gibt.

Der Bundesverband Breitbandkommunikation (Breko) sieht entscheidenden Nachbesserungsbedarf am Glasfasernetz-Gesetz (DigiNetzG). Wo bereits Fiber To The Building (FTTB) oder Fiber To The Home (FTTH) vorhanden sei, ergebe es keinen Sinn, "diese zu überbauen und Investitionen auf diese Weise fehlzuleiten", betonte Breko-Geschäftsführer Stephan Albers am 8. Juli 2016. "Diese Nachbesserungen muss der Bundesrat jetzt anmahnen und den Vermittlungsausschuss anrufen".

Anzeige

Der Deutsche Bundestag hat gestern mit Regierungsmehrheit das Gesetz zur Erleichterung des Ausbaus digitaler Hochgeschwindigkeitsnetze (DigiNetzG) beschlossen. Mit dem DigiNetzG wird eine EU-Richtlinie zur Reduzierung der Kosten des Ausbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen umgesetzt. Das Gesetz geht nun in den Bundesrat und wird dort voraussichtlich Ende September 2016 auf der Tagesordnung stehen. Telekommunikationsbetreiber erhalten einen Rechtsanspruch darauf, beispielsweise bestehende Strom- oder Abwassernetze zum Breitbandausbau mit zu nutzen. So sollen die Kosten für das Verlegen der Leitungen reduziert werden.

Oberirdische Verlegung von Glasfaserleitungen

Außerdem sollen zukünftig beim Neubau von Mehrfamilienhäusern und größeren Wohneinheiten verpflichtend Leerrohre mitverlegt werden. Bei Einfamilienhäusern bleibt das Verlegen von Leerrohren freiwillig. Auf dem Land wird bei einsam gelegenen Häusern in Ausnahmefällen die oberirdische Verlegung von Glasfaserleitungen erleichtert. Das Gesetz vereinfacht außerdem den Ausbau von zukünftigen Mobilfunknetzen wie 5G. Laternen oder Ampeln können als Standorte für Mobilfunksender mitgenutzt werden.

Der Verband möchte, dass die pauschale Zugangsverpflichtung auf besonders unterversorgte Gebiete, meist im ländlichen Raum, beschränkt wird.

Bei der Umsetzung der Mitverlegungsverpflichtungen sei besonders wichtig, sicherzustellen, dass die neu errichteten Infrastrukturen auch von allen Netzbetreibern gleichermaßen genutzt werden können.


eye home zur Startseite
RipClaw 11. Jul 2016

Bei einem Bitstromzugangang wird der Traffic über das Netz der Telekom zu einem...

matok 09. Jul 2016

Ja, ist schon lustig. Die Telekom ist böse, wenn sie ihre "Investitionen schützen" will...

Neuro-Chef 08. Jul 2016

http://m.memegen.com/gxey96.jpgHier z.B. gibt's VDSL2 ohne Vectoring (kommt frühstens...

Cok3.Zer0 08. Jul 2016

Vollständige Zustimmung! Ein Leerrohr ist immer sinnvoll, um unabhängig zu bleiben...

manitu 08. Jul 2016

Wann kommt endlich die funktion Beiträge zu liken? :D +1



Anzeige

Stellenmarkt
  1. RUAG Ammotec GmbH, Fürth
  2. Continental AG, Regensburg
  3. Deutsche Telekom Technik GmbH, Stuttgart
  4. DHL Home Delivery GmbH, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf einer Geforce GTX 1070/1080
  2. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Realface

    Apple kauft israelischen Gesichtserkennungsspezialisten

  2. Chevrolet Bolt

    GM plant Tests mit Tausenden von autonomen Elektroautos

  3. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  4. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  5. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  6. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  7. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  8. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet

  9. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  10. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Thimbleweed Park angespielt: Die Rückkehr der unsterblichen Pixel
Thimbleweed Park angespielt
Die Rückkehr der unsterblichen Pixel

AMD A12-9800 im Test: Bristol Ridge kann alles besser, aber ...
AMD A12-9800 im Test
Bristol Ridge kann alles besser, aber ...
  1. CPU-Kühler Hersteller liefern Montagekits für AMDs Sockel AM4

LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

  1. Re: Und wo liegt nun der Unterschied zu Alexa?

    M.P. | 07:18

  2. Re: was ist schlimmer

    longthinker | 07:16

  3. Re: Wie kann man auch so dumm sein?

    Dragon Of Blood | 07:15

  4. Re: Einzige nervige Werbung hat Golem

    Reudiga | 07:10

  5. Re: Ohne UKW-Sender hört man trotzdem nur Rauschen

    M.P. | 07:10


  1. 07:41

  2. 07:22

  3. 14:00

  4. 12:11

  5. 11:29

  6. 11:09

  7. 10:47

  8. 18:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel