Abo
  • Services:
Anzeige
Digifanless mit 550 Watt
Digifanless mit 550 Watt (Bild: Enermax)

Digifanless 550W: Enermax' lautloses Netzteil wird per Software gesteuert

Digifanless mit 550 Watt
Digifanless mit 550 Watt (Bild: Enermax)

Ein Klick und die Spannung ändert sich: Enermax' digitales, sehr effizientes Netzteil ist passiv gekühlt und gibt dem Nutzer die Möglichkeit, Parameter auszulesen oder zu ändern.

Anzeige

Enermax hat das Digifanless vorgestellt, ein PC-Netzteil mit 550 Watt Nennleistung. Der Name impliziert es: Das Digifanless kommt ohne Belüftung aus und ist digital ansprechbar. Enermax legt dem Netzteil eine Software bei, über die der Nutzer Werte im Betrieb kontrollieren und justieren kann.

Das mit 175 x 150 x 86 mm ziemlich lange Digifanless liefert Enermax zufolge 550 Watt und kurzfristig bis zu 605 Watt, wenn alle Leitungen gleichzeitig voll ausgelastet sind. Dem Hersteller zufolge erreicht das Netzteil eine Effizienz von bis zu 93 Prozent und ist daher 80-Plus-Platinum-zertifiziert.

  • Digifanless 550W (Bild: Enermax)
  • Digifanless 550W (Bild: Enermax)
  • Digifanless 550W (Bild: Enermax)
  • Digifanless 550W (Bild: Enermax)
  • Digifanless 550W (Bild: Enermax)
Digifanless 550W (Bild: Enermax)

Wie bei modernen Netzteilen üblich, ist die 12-Volt-Versorgung mit 540 Watt am stärksten ausgelegt, da Prozessor und Grafikkarte ihre Energie nahezu ausschließlich aus den 12-Volt-Schienen beziehen. Das Digifanless bietet davon zwei, sie sind aber zu einer Single-Rail zusammengeschaltet.

Erst wenn der Nutzer das optionale Zero Delay Power Monitoring System (ZDPMS) installiert, schaltet das Netzteil per Klick auf eine Multi-Rail-Versorgung um. Der Vorteil liegt bei der theoretisch höheren Ausfallsicherheit bei Überlastung, da im Falle des Digifanless eine Schiene den Prozessor und eine die Grafikkarte versorgt.

  • Digifanless 550W (Bild: Enermax)
  • Digifanless 550W (Bild: Enermax)
  • Digifanless 550W (Bild: Enermax)
  • Digifanless 550W (Bild: Enermax)
  • Digifanless 550W (Bild: Enermax)
Digifanless 550W (Bild: Enermax)

Die Software zeigt im Betrieb unter anderem die aktuelle Auslastung, die daraus resultierende Effizienz, die Stromstärken in Ampere und die Spannungen in Volt an. Wer möchte, gibt seinen kWh-Preis ein und das ZDPMS berechnet die Stromkosten parallel zur Laufzeit.

Technisch setzt Enermax auf ein selbst entwickeltes Platinen-Layout und gibt an, einen primären 105-Grad-Celsius-Kondensator von Nippon Chemicon und hochwertige MOSFETs zu verbauen. Die Kühlung erfolgt passiv, und das Netzteil ist vollmodular - Enermax liegt beispielsweise vier 6+2-Pin-Stecker bei.

Das Digifanless 550W soll ab Mitte März 2015, genauer, nach der Cebit, für 200 Euro erhältlich sein.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 14. Mär 2015

Der Strom läuft doch nicht durch den Arduino, sondern durch separate MOSFETs. Wenn man...

zumbel 09. Mär 2015

Wenn ich den Artikel richtig verstehe ist kein Lüfter eingebaut.

EvilSheep 09. Mär 2015

Zum verzweifeln wenn die Leute erst mal losschreien ohne nachzudenken oder Ahnung zu...

burzum 09. Mär 2015

Bevor ich noch mal ein Enermax kaufe würde ich auch immer wieder zu Seasonic greifen. Ich...

kaymvoit 09. Mär 2015

Was bietet sich an, um einen Fileserver auf Kabini-Basis zu betreiben? Vom System würde...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundes-Gesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Salzgitter, später Peine
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. G. Umbreit GmbH & Co. KG, Bietigheim-Bissingen
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. ab 129,99€
  3. 109,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       

  1. Microsoft

    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

  2. Schwerin

    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro

  3. Linux-Distributionen

    Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar

  4. Porsche Design

    Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro

  5. Smartphone

    Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich

  6. Nahverkehr

    18 jähriger E-Ticket-Hacker in Ungarn verhaftet

  7. Bundesinnenministerium

    Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro

  8. Linux-Kernel

    Android O filtert Apps großzügig mit Seccomp

  9. Computermuseum Stuttgart

    Als Computer noch ganze Räume füllten

  10. ZX-E

    Zhaoxin entwickelt x86-Chip mit 16-nm-Technik



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  2. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

  1. Re: Materialwahl

    QDOS | 16:39

  2. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    Dwalinn | 16:38

  3. Re: DSLRs?

    Dadie | 16:37

  4. Wie wäre es mit einer eigenen Mediathek?

    knoxxi | 16:35

  5. Re: Dazu ein paar Fragen

    JTR | 16:34


  1. 16:37

  2. 16:20

  3. 15:50

  4. 15:35

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:29

  8. 13:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel