Abo
  • Services:
Anzeige
Apple betreib viel Aufwand, um Nutzern datenschutzgerecht Emjois vorzuschlagen.
Apple betreib viel Aufwand, um Nutzern datenschutzgerecht Emjois vorzuschlagen. (Bild: Miguel Medina/Getty Images)

Spotlight-Suche, Quicktype und schöne Emojis dank KI

"Mit einer großen Datenbank, die die Daten vieler Individuen enthält, sind sie in der Lage, einen lernenden Algorithmus anzuwenden, der dann statistisch relevante Informationen über die Datenbank als Ganzes gewinnt", sagte der Wissenschaftler Aaron Roth zu Wired. Roth wurde von Apples Softwarechef Craig Federigi explizit erwähnt und soll Apple bei der Entwicklung der Technologie beraten haben.

Differential Privacy soll in iOS10 eingesetzt werden, um die Empfehlungen der Quicktype-Tastatur zu verbessern, außerdem sollen passenden Emojis vorgeschlagen werden, Empfehlungen für die Spotlight-Suche gegeben und passende Notizen vorgeschlagen werden.

Anzeige

Differential Privacy ist nicht der erste Versuch

Schon seit vielen Jahren wird in der Statistik versucht, Informationen in Datenbanken zu anonymisieren, um sie zum Beispiel für Forschungszwecke nutzbar zu machen, ohne die Privatsphäre der in der Datenbank erfassten Personen zu beeinträchtigen. Das funktioniert sehr häufig nicht. Forschern gelang es zum Beispiel, anonymisierte Gesundheitsdaten aus den USA zu analysieren und dabei Rückschlüsse auf einzelne Operationen in bestimmten Krankenhäusern zu ziehen.

Meist werden bei diesen Versuchen der Anonymisierung nur einzelne Merkmale in den Daten, wie zum Beispiel der Name, entfernt. Komplexe Abfragen lassen aber häufig trotzdem Rückschlüsse auf einzelne Personen zu.

Ein anderer Versuch, Informationen zu nutzen und gleichzeitig zu schützen ist es, sie in einer gehashten Datenbank abzulegen. Ein solches Konzept existiert etwa mit CryptDB. Der Suchbegriff wird mit dem gleichen Algorithmus verschlüsselt wie die Daten, so dass auf Basis des Cyphertextes Übereinstimmungen gefunden werden können. Auch hier gibt es aber bekannte Angriffe, die Technik ermöglicht vor allem bei wenig zufälligen Daten die Identifikation einzelner Datensubjekte.

Es bleibt also abzuwarten, ob Apple halten kann, was es verspricht.

 Differential Privacy: Apples Datenschutz-Hack für bessere Emojis

eye home zur Startseite
jiggiwowow 15. Jun 2016

https://de.wikipedia.org/wiki/Deppenapostroph

Peter Brülls 14. Jun 2016

Jegliches Massenangebot kann nur Angebote unterbreiten, die nicht Individuen abdecken...

bloodflash 14. Jun 2016

Bisher konnte man ja icloud&Co., Tastaturen- und Adressbuchvorschläge, Siri und vieles...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Bremen
  3. Robert Bosch GmbH, Berlin
  4. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 44,99€
  3. 42,49€

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: Bits und Byte

    sofries | 00:37

  2. Re: Wie konnte die Menschheit nur solange Überleben

    Hotohori | 00:29

  3. Frage

    flow77 | 00:27

  4. Re: Sinnfrage

    sneaker | 00:19

  5. Re: Wozu?

    Hotohori | 00:18


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel