Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Dieselstörmers
Artwork von Dieselstörmers (Bild: Black Forest Games)

Später Erfolg auf Kickstarter

Anzeige

So setzte Black Forest Games schließlich auf Kickstarter. Bereits ein paar Monate vorher war das Studio mit Project Gianna erfolgreich gewesen. Bei Ravensdale - so der Arbeitstitel - sei laut Rolf Beismann das Ziel zu hoch gewesen: Eine halbe Million US-Dollar sei von der Community verlangt worden. "Das waren die tatsächlichen Gesamtkosten, die Dieselstörmers einfach kostet". Nach einigen Tagen wurde die Kampagne gestoppt.

Eine zweite Kampagne über 50.000 US-Dollar war dann erfolgreich. Das Budget reiche aber nur für den Anschub, sagt Beismann. Den Rest muss Black Forest Games, das auch als Dienstleister für andere Studios arbeitet, auf andere Art auftreiben - etwa über Early Access ab dem 17. Juli 2014 auf Steam.

  • Dieselstörmers (Bilder: Black Forest Games)
  • Dieselstörmers
  • Dieselstörmers
  • Dieselstörmers
  • Dieselstörmers
  • Dieselstörmers
  • Dieselstörmers
  • Dieselstörmers
  • Dieselstörmers
Dieselstörmers

Als Spieler steuern wir einen Ritter, der in einer dicken Rüstung steckt und mit teils mehrstrahligen Energiewaffen gegen Orks, Goblins und andere Fantasymonster antritt. Neben Standardgegnern gibt es auch Oberbosse mit Spezial- und Zauberfähigkeiten. Die Steuerung ist unkompliziert: Wir können durch alle Böden, Decken und Wände springen und gehen - außer, wenn diese schwarz sind, dann ist der Weg blockiert.

Eine Besonderheit ist eine Art Blitzkugel namens Arc Connector, die alle Dieselritter verbindet und mit der Gruppe von links nach rechts mitschwebt. Sie lässt sich im Spielverlauf mit Spezialfähigkeiten ausstatten. Dann lähmt er etwa alle Feinde in der Nähe oder stößt sie sogar zurück. Nett: Auf Knopfdruck können wir uns zum Arc wie mit einem Gummiband zurückschnalzen lassen. Das fühlt sich lustig an, bringt uns ohne Zeitverlust wieder mitten in unser Team zurück oder rettet unser Leben bei zu vielen Gegnern.

In Dieselströmers geht es nicht nur darum, sich den Weg freizukämpfen, sondern es gibt ähnlich wie in einem Rollenspiel Haupt- und Nebenmissionen, die man nicht unbedingt in vorgegebener Reihenfolge erledigen muss. Außerdem können wir Primär- und Sekundärziele absolvieren und dann beispielsweise einen Boss nicht nur einfach besiegen, sondern innerhalb einer vorgegebenen Zeit. Auch communityübergreifende Aufgaben sind geplant: Dann könnte es etwa darum gehen, zusammen mit allen Spielern mindestens 40.000 Orks auszuschalten.

Dieselstörmers soll Ende 2014 für Windows-PC erscheinen; neben einer Steam-Fassung soll es früher oder später auch eine Version ohne DRM geben. Außerdem sind Umsetzungen für Mac OS und Linux sowie für Xbox One, Playstation 4 und Nintendo Wii U geplant.

 Dieselstörmers angespielt: Diablo plus Diesel

eye home zur Startseite
Doomchild 27. Jul 2014

Jau, "rock dots", "metal umlaut", stumm. Richtig. \m/ ^_^ \m/

Elgareth 18. Jul 2014

- Level aus Zufallsbausteinen zusammengesetzt - Loot zufällig - Horden von Gegnern...

Nolan ra Sinjaria 17. Jul 2014

Da ich golem über ein Lesezeichen aufs Games-Forum betreten, sehe ich zwangsläufig als...

Galde 17. Jul 2014

Der Grund für Comicgrafik ist wohl eher ein technischer, da diese Texturen nicht so...

theonlyone 16. Jul 2014

Klare rassistische Formulierungen. Nur weil sie schwarz sind, geht ja mal garnicht ;P



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. Zühlke Engineering GmbH, Hamburg, Eschborn bei Frankfurt am Main
  3. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  4. über Nash Direct GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,85€ + 5€ FSK18-Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Re: Chance vertan, Geld zu versenken

    LinuxMcBook | 23:02

  2. Re: Macht das überhaupt Sinn, eTrucks?

    Bendix | 22:59

  3. Re: Seit Monaten bekannt.

    ManuPhennic | 22:59

  4. Ist doch alles ganz einfach... LTE High Speed und...

    Friedhelm | 22:55

  5. Re: Und das erfreut wohl die meisten Nutzer. Echt...

    MysticaX | 22:52


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel