Dienste, Programme, Unternehmen: Was 2021 eingestellt und geschlossen wurde

2021 brachte Veränderung: Neben einer neuen Identität für Facebook und dem x86-Ende in Macs wurden auch die alte Regierung und 3G abgeschaltet.

Artikel von veröffentlicht am
Viele Dinge mussten auch 2021 wieder abgeschaltet werden (Symbolbild).
Viele Dinge mussten auch 2021 wieder abgeschaltet werden (Symbolbild). (Bild: Pixabay.com/Pixabay License)

"2021 wird bestimmt wieder Normalität einkehren." Ende 2020 hatten sicher nicht wenige Menschen diesen oder einen ähnlichen Satz im Kopf. Doch schon Anfang 2021 wurde klar: So schnell wird eine globale Pandemie nicht besiegt. Im Laufe des Jahres wurden diverse Events wieder nur online veranstaltet, zudem sorgte die globale Chipknappheit für Lieferengpässe, kaum verfügbare Produkte und gestiegene Preise.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
Ein IMHO von Rene Koch


Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling


Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

"Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
Von Achim Sawall


    •  /