Abo
  • Services:

Diebstahlgefahr: Siri schaltet mobile Daten bei gesperrtem iPhone aus

Siri kann die mobile Datenfunktion von iPhones auch bei einem gesperrten Gerät abschalten, wenn der Anwender richtig fragt. Das könnte es Dieben erleichtern, Smartphones unauffindbar zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Siri kann mehr als erwünscht.
Siri kann mehr als erwünscht. (Bild: Apple)

Normalerweise verhindert Siri beim iPhone die Deaktivierung des Mobilfunkmoduls, wenn das Smartphone gesperrt und mit einem Passcode versehen wurde. Doch ein Fehler in iOS ermöglicht es Angreifern, diese Sperre zu umgehen. Dazu reicht ein leicht modifizierter Sprachbefehl, wie auf Reddit berichtet und von Golem.de nachvollzogen wurde.

Stellenmarkt
  1. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ilmenau

Wer Siri "mobile Daten ausschalten" befiehlt, erhält bei einem gesperrten iPhone den Hinweis, dass das Smartphone zunächst mit dem Passcode entsperrt werden müsse. Dies ist auch das gewünschte Verhalten. Wer Siri jedoch lediglich "mobile Daten" sagt, braucht den Passcode nicht - Siri lässt auch so das Deaktivieren des Mobilfunkmoduls zu.

Der Bug lässt sich auch noch in der iOS-Version 10.3.2 nachvollziehen. Vermutlich wird Apple dem bald einen Riegel vorschieben, denn iPhone-Diebe könnten davon profitieren. Das Smartphone kann dann nicht mehr mittels "Mein iPhone finden" gesucht oder gelöscht werden. Das ist allerdings auch durch das Ausschalten des Geräts möglich. Auch dafür wird kein Passcode benötigt.

Falls gar das Kontrollzentrum im gesperrten Zustand geöffnet werden kann, weil der Nutzer das so eingestellt hat, lässt sich auch der Flugzeugmodus aktivieren und das Gerät von der Außenwelt abkoppeln.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. ADATA XPG GAMMIX D3 DDR4-3200 8 GB für 49,99€ + Versand)
  2. 229,99€
  3. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...
  4. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...

No name089 31. Mai 2017

Wenn du es dann neu aufsetzten willst verlangt itunes das das apple id passwort! Ohne...

No name089 31. Mai 2017

Ist doch egal. Berkaufst alles bis auf das mainboard! Bekommst bei nem iphone 6s rund 200...

ChMu 31. Mai 2017

Wozu? Wenn das Telefon erst mal aus war oder in den Standby gegangen ist, kann der Dieb...

deus-ex 31. Mai 2017

da ist dies nur eine von vielen weiteren optionen das Gerät offline zu nehmen. Ach ja...

lejared 31. Mai 2017

Funktioniert auch über den Home Button. Allerdings fordert Siri den PIN/Passcode auch...


Folgen Sie uns
       


Sekiro - Test

Ein einsamer Kämpfer und sein Katana stehen im Mittelpunkt von Sekiro - Shadows Die Twice. Das Actionspiel von From Software schickt Spieler in ein spannendes Abenteuer voller Herausforderungen.

Sekiro - Test Video aufrufen
Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

    •  /