Konforme Geometrie: Größe ist irrelevant

Bei der konformen Geometrie spielt die Größe von Objekten beziehungsweise des Raumes keine Rolle. Wichtig sind nur die Formen von Objekten, die von den Winkeln bestimmt werden.

Stellenmarkt
  1. Test Lead IoT and Digital Solutions Senior Software Verification Engineer (m/w/d)
    Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz
  2. IT-Administrator (m/w/d) Development Tools
    innoventis GmbH, Würzburg
Detailsuche

Bei der sogenannten konformen Transformation können Objekte von einer Raumart in eine andere, also beispielsweise von dem bereits beschriebenen hyperbolischen in einen euklidischen Raum, transformiert werden. Dies erfolgt gemäß den Regeln der konformen Mathematik. Dabei wird die Winkeltreue eingehalten, Längen spielen jedoch keine Rolle.

Die konforme zyklische Kosmologie nutzt die konforme Geometrie, um zu erklären, wie aus einem räumlich unvorstellbar großen Universum, das über eine sehr lange Zeit expandiert ist, ein neuer Urknall entstehen kann, bei dem man sich ja einen unvorstellbar kleinen Punkt als Beginn von allem vorstellt. In der konformen Geometrie ist das deswegen kein Widerspruch, weil hier Längen irrelevant sind.

Doch wie kann es sein, dass Längen im Universum irrelevant sein sollen? In unserem Universum können wir sie doch messen: Ein Tisch ist zum Beispiel 1,5 Meter lang und die mittlere Distanz zwischen Erde und Sonne beträgt 1 Astronomische Einheit (etwa 150 Millionen Kilometer).

Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Antwort liegt im Licht, denn Licht kennt weder Zeit noch Raum.

Zeit und Raum aus Sicht des Lichts

Wenn etwas, zum Beispiel ein Photon, mit Lichtgeschwindigkeit fliegt, existiert aus dessen Perspektive keine Zeit. Würde ein Reisender mit Lichtgeschwindigkeit von einer Seite der Milchstraße zur anderen fliegen, also eine Distanz von mehr als 100.000 Lichtjahren zurücklegen, würde aus seiner Sicht keine Zeit vergehen.

Dagegen würden für einen externen Beobachter, der im Ruhezustand den Reisenden beobachtet, über 100.000 Jahre vergehen. Dies wird mit Einsteins Formel der Zeitdilatation mathematisch beschrieben:

  • Einsteins Formel der Zeitdilatation
  • Die Expansion des Universums nach dem Big Bang (Bild: NASA/WMAP Science Team / Public domain)
  • Geschlossen, gekrümmt, platt - für das Universum sind einige Formen vorstellbar. (Bild: NASA / WMAP Science Team)
  • Die gängigen Modelle über die Zukunft des Universums (Grafik: Miroslav Stimac)
  • Nicht immer ergeben die Winkel eines Dreiecks in der Summe 180° (Bild: Lars H. Rohwedder, Sarregouset / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0))
Einsteins Formel der Zeitdilatation

Hierbei ist t' die gemessene Zeitdauer laut einer Uhr A, die im Ruhezustand ist und die Flugdauer der Uhr B misst.

t ist die gemessene Zeitdauer gemäß einer Uhr B, die mit der Geschwindigkeit v fliegt.

c ist die Lichtgeschwindigkeit (etwa 3 x 108 Meter pro Sekunde).

Wenn die Geschwindigkeit v gleich der Lichtgeschwindigkeit c ist, so haben wir rechts in der Gleichung den Ausdruck 1²/1².

Dies ergibt 1 und führt zur Wurzel aus 1-1 = 0. Egal wie viel Zeit t' die ruhende Uhr A misst, aus Sicht der sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegenden Uhr B vergeht gar keine Zeit, denn die Multiplikation erfolgt mit dem Wert 0.

Wenn für ein Objekt keine Zeit existiert, so ist das Objekt gleichzeitig überall auf seiner Strecke vom Startpunkt zum Ziel. Aus Sicht eines Objekts, das mit Lichtgeschwindigkeit fliegt, können keine Längen gemessen werden.

Alles über Astronomie: Die Wunder des Weltalls, Sterne und Planeten beobachten

Die konforme zyklische Kosmologie nutzt die konforme Geometrie und rechtfertigt ihre physikalische Gültigkeit mit der Argumentation, dass das Universum in ferner Zukunft nur aus masselosen Teilchen wie Photonen, die mit Lichtgeschwindigkeit fliegen, bestehen wird. Das ist wichtig, denn nur Teilchen ohne eine Ruhemasse können die Lichtgeschwindigkeit erreichen. Teilchen mit einer Ruhemasse, wie Atome, Elektronen und Protonen, können nie die Lichtgeschwindigkeit erreichen, weil man für ihre Beschleunigung unendlich viel Energie bräuchte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Big Chill und Big Rip: Kältetod oder der ultimative RissKeine Ruhemasse, kein Raum, keine Zeit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12.  


Neuro-Chef 14. Mai 2021

Mich auch. Ich fand dabei nur nicht plausibel, warum das Militär ausgerechnet labile...

Neuro-Chef 14. Mai 2021

Ja, sehr schön! :)

fein-beobachtet 26. Okt 2020

Zitat von Seite 4: "Nach einigen Minuten war das Universum kühl genug und es entstanden...

megazocker 17. Okt 2020

füllt ein Glas mit Wasser, wobei das Glas das MAX des Universum ist. Ein paar Zutaten wie...

Golg 16. Okt 2020

Mindestens einer der folgenden Aussagen ist wahrscheinlich falsch: 1. Es gibt nur dieses...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prozessoren
Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
Artikel
  1. Zu wenig Triebwerke: Musk warnt vor SpaceX-Pleite
    Zu wenig Triebwerke
    Musk warnt vor SpaceX-Pleite

    Elon Musk sieht sich der nächsten "Produktionshölle" ausgesetzt. Dieses Mal stockt die Fertigung im Raumfahrtunternehmen SpaceX.

  2. Factorial Energy: Mercedes und Stellantis investieren in Feststoffbatterien
    Factorial Energy
    Mercedes und Stellantis investieren in Feststoffbatterien

    Durch Festkörperakkus sollen Elektroautos sicherer werden und schneller laden. Doch mit einer schnellen Serienproduktion ist nicht zu rechnen.

  3. Chip Netztest: Netz in Fernzügen schlechter als im Vorjahr
    Chip Netztest
    Netz in Fernzügen schlechter als im Vorjahr

    Auf der Schiene sind die Ergebnisse des Netztests enttäuschend. Und Telekom hat in Großstädten nicht mehr überall die Führung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • AOC 31,5" WQHD 165Hz 289,90€ • Gaming-Sale bei MediaMarkt • G.Skill 64GB Kit DDR4-3800 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug: u. a. TVs, Laptops • WD MyBook HDD 18TB 329€ • Switch OLED 359,99€ • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /