• IT-Karriere:
  • Services:

Die spannendsten Games: Mondspielsüchtig

Die erste bemannte Mondlandung jährt sich zum 50. Mal. Aus diesem Anlass stellt Golem.de die besten Spiele mit dem Erdtrabanten vor - ernsthafte und ziemlich schräge, von Lunar Lander (1979) bis zu Apollo 11 VR HD (2018).

Eine Rezension von veröffentlicht am
Artwork von Anno 2205
Artwork von Anno 2205 (Bild: Ubisoft)

Als Apollo 11 am 20. Juli 1969 den Mond erreichte, verfolgten Hunderte Millionen Menschen in aller Welt das Schauspiel vor den Fernsehbildschirmen - unter ihnen auch zahlreiche Kreative, die das Erlebnis später in Filmen, Büchern und Computerspielen verarbeiten sollten. Dabei gab es Games 1969 noch gar nicht so richtig. Pong beispielsweise wurde erst 1971 entwickelt.

Inhalt:
  1. Die spannendsten Games: Mondspielsüchtig
  2. Destroy all Humans!, Anno 2205 und das nächste Abenteuer

Die ersten Computerspiele rund um den Mond ergingen sich nicht in Fantasien über Außerirdische, sondern betonten die Herausforderungen der Landung: Es ging darum, die technisch-logistischen Schwierigkeiten des Touchdowns spielbar zu machen. Daraus entwickelte sich sogar ein eigenes Genre, nämlich das der Lunar Lander. Genre-Begründer war der damals erst 17-jährige Schüler Jim Storer, der 1969 ebenfalls gebannt die Live-Übertragung verfolgt hatte. Schon kurz darauf schuf er das textbasierte Spiel Lunar in der Programmiersprache Focal.

In Lunar galt es, den für die Landung nötigen Schub in Abhängigkeit von Höhe und Geschwindigkeit rundenweise neu festzulegen. In den 70er Jahren folgten dann die ersten grafischen Versionen des Spielprinzips. Berühmtester Vertreter des Genres ist Lunar Lander von 1979. Das von Atari entwickelte Spiel hatte eine schwarz-weiße Vektorgrafik und lief weltweit auf knapp 5.000 Arcade-Automaten (Web-Version).

Es gibt viele großartige Spiele mit dem Mond als Thema, viele der älteren Titel sind online gratis spielbar. Unser Überblick zeigt, dass die Games vor allem vier Themenbereiche behandeln: die Anreise und Landung, die Erkundung mittels eines fahrbaren Untersatzes, die Besiedlung und Bewirtschaftung sowie den Mond als Kulisse für allerlei Konfliktszenarien. Unter unseren Top 10 sind Titel, die den Mond zum Abenteuerspielplatz machen, aber auch Spiele, die das Leben auf dem Himmelskörper vergleichsweise realistisch simulieren wollen.

Moon Patrol (1982): Mondlandung im Hallenbad

Stellenmarkt
  1. TransnetBW GmbH, Stuttgart
  2. operational services GmbH & Co. KG, München

Eine der wohligsten 80er-Jahre-Erinnerungen des Autors dieser Zeilen ist der Besuch eines Hallenbades in Süddeutschland. Dort - in einem angeschlossenen Bistro - befand sich ein Cocktailtisch. Und auf diesem Cocktailtisch lief eine Version des Spiels Moon Patrol. In dem Sidescroller steuert man einen Mond-Buggy, der hüpfend Kratern und Minen ausweicht und gleichzeitig von Ufos und Panzern angegriffen wird.

Das Display des Spiels befand sich unter einer Glasplatte, auf der die Pommes-Fettfingerabdrücke der Besucher allzu gut sichtbar waren. Gesteuert wurde Moon Patrol über einen Joystick und zwei rote Tasten für Springen und Schießen. Großartige Pixel-Action! Wer nicht zufällig einen Arcade-Automaten besitzt, kann sie heute gratis im Internet ausprobieren. Kleiner Tipp: Steuerung über die Alt-Tasten!

Moonbase Commander (2002): Herrscher auf dem Himmelskörper

Machen wir einen 20-Jahre-Sprung und beamen uns gleich ins neue Jahrtausend. Im Strategiespiel Moonbase Commander gilt es, seinen Einflussbereich auf der Mondoberfläche maximal auszudehnen: Von einem zentralen Hub aus bauen wir offensive und defensive Gebäude, attackieren Gegner und zapfen Energiequellen an, um anschließend weiter zu expandieren.

Die ursprüngliche Version des Spiels enthielt einen Single- und einen Multiplayer-Modus, war aber nur LAN-tauglich. Onlinepartien waren anfangs nur über Drittsoftware wie Gamespy möglich. Moonbase Commander wurde ab 2014 in mehreren Onlineshops als Download wiederveröffentlicht. Ein Spieltipp für Mond-Fans mit Herrscher-Attitüde!

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Destroy all Humans!, Anno 2205 und das nächste Abenteuer 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 19,99
  3. (-70%) 5,99€
  4. (-58%) 16,99€

cpt.dirk 24. Jul 2019

Moon Patrol muss definitv auf einen Ehrenplatz, in die historische Hall of Fame der...

C0FF1N 22. Jul 2019

xDDDDDDDDDDDDDDDDDD wtffff

MickeyKay 22. Jul 2019

...oder "Apollo 18"? Für mich auch ein Klassiker, der den Flug zum Mond realistisch...

Bruto 22. Jul 2019

Ja, das war richtig groß. Die Leute von Topware haben so einiges vergeigt, das...

Dai 22. Jul 2019

genau dieses Spiel wollte ich auch erwähnen, damit hat mich die Raumfahrt als Kind...


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

    •  /