Abo
  • Services:
Anzeige
Die Sims 4
Die Sims 4 (Bild: Electronic Arts)

Die Sims 4: Neue Technologien statt Kleinkinder

In Die Sims 4 wird es zumindest anfangs weder Kleinkinder noch Pools geben - Fans wittern Abzocke durch spätere kostenpflichtige Erweiterungen. Jetzt erklären die Entwickler ihre Entscheidung.

Anzeige

Was ist das Leben schon ohne Kleinkinder und ohne Swimming-Pool! Zumindest viele Spieler, die sich auf Die Sims 4 freuen, wünschen sich die beiden Elemente - und haben verstimmt reagiert, als Electronic Arts vor einigen Wochen bekanntgab, dass es weder Babys noch Bassins geben wird. Viele Spieler befürchten, dass beides später in Form teurer Erweiterungen nachgereicht wird.

Im Blog begründet Entwicklerin Rachel Franklin nun die Entscheidungen damit, dass angesichts neuer Funktionen und Technologien in dem Spiel zahlreiche "Kompromisse notwendig" gewesen seien. "An Stelle der Kleinkinder" habe sich das Team entschlossen, "bedeutsame und oft lustige Emotionen, glaubwürdigere Beweggründe und Interaktionen" sowie mehr "Tools für Erstelle-einen-Sim und realistischere Handlungsweisen" in das Programm einzubauen. Die Pools haben man geopfert, um direkte Bearbeitungen im Baumodus zu ermöglichen - dabei geht es darum, ein Haus "Raum-für-Raum bauen und dabei die selbstgebauten Räume kurzerhand austauschen" zu können.

Der Fall erinnert dezent an Sim City: Auch bei der Städtebausimulation hatten die Entwickler schon vor der Veröffentlichung für Unmut bei Spielern gesorgt, weil sie nach deren Meinung auf einige wichtige Elemente verzichtet hatten - bei Sim City waren es ein Offline-Modus und große Maps. Später hat Maxis zumindest den Offline-Modus per Update nachgereicht. Die Sims 4 erscheint nach aktuellem Stand am 4. September 2014 für Windows-PC.


eye home zur Startseite
Kashmir 09. Jul 2014

Ersetzen wir dumm mit uninformiert, dann sprichst du einen sehr wichtigen Punkt an, der...

GrannyStylez 08. Jul 2014

Punkt!

uselessdm 08. Jul 2014

Na ja, Sims 3 konnte man ja modden wie man wollte und Sim City auch irgendwann, von daher...

sofias 08. Jul 2014

oh, kann man darin dann gott werden? :D

TheUnichi 08. Jul 2014

Es gab bisher jedes Sims für Konsolen und die haben sich sehr gut spielen lassen. Es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Frankfurt am Main
  2. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  3. RA Consulting GmbH, Bruchsal
  4. Hermle Maschinenbau GmbH, Ottobrunn bei München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 224,90€ bei Caseking gelistet
  2. ab 766,86€ im PCGH-Preisvergleich

Folgen Sie uns
       


  1. Hauptversammlung

    Rocket Internet will eine Bank sein

  2. Alphabet

    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

  3. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  4. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  5. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  6. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  7. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  8. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Ms MINT

  9. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  10. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Re: Kein Mensch ist 200 Mio. Dollar/Euro Wert

    gaym0r | 04:37

  2. Ist mit den Zahlungen dann auch Schluss?

    ecv | 04:32

  3. Re: Beispiel?

    Shutdown | 03:27

  4. Re: Schöner Bericht

    SvD | 02:50

  5. Re: 40.000 EUR.

    Unix_Linux | 02:23


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel