Abo
  • Services:

Die Sims 4: Erster Patch macht Zäune zu Zäunen

Ein gravierendes Problem beim Bauen von Zäunen und Zimmern sowie kleinere Fehler etwa beim Verabreden mit Gevatter Tod behebt der erste Patch für Die Sims 4. Derzeit können Interessierte das Programm vorab laden - aber noch nicht spielen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Sims 4
Die Sims 4 (Bild: Electronic Arts)

Electronic Arts hat kurz vor der Veröffentlichung von Die Sims 4 das erste Update vorgestellt. So ist in den halbwegs humorvoll verfassten Patch Notes zu lesen, dass das Spiel andernfalls abstürzt, weil "Zäune für Zimmer gehalten werden". Außerdem hat Entwickler Maxis kleinere Probleme bei einem Date mit dem Tod behoben, sowie mit Kleinkindern: "Das Spiel hängt sich beim Aufteilen eines Haushalts nicht mehr auf, wenn sich ein Baby auf dem Grundstück befindet."

Stellenmarkt
  1. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg

Das Update dürfte sich beim Spielstart automatisch installieren lassen. Die Sims 4 erscheint offiziell am 4. September 2014, der Pre-Load ist seit kurzem über Origin möglich.

Spieler benötigen einen Rechner, in dem mindestens ein Intel Core 2 Duo mit 1,8 GHz oder ein AMD Athlon 64 Dual-Core 4000+ arbeiten, sowie eine Grafikkarte mit 128 MByte RAM und Unterstützung für Pixel Shader 3.0. Außerdem werden 2 GByte RAM und 9 GByte freier Speicher der Festplatte benötigt. Die Sims 4 braucht für die Installation und die Aktivierung eine Internetverbindung, anschließend soll das Programm auch vollständig offline laufen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. (-58%) 23,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 2,99€

Endwickler 03. Sep 2014

Genaugenommen nur seit ein paar Monaten.

BenediktRau 03. Sep 2014

Weil Twitch-Streamer eben Live-Werbung zeigen und vllt. nicht ganz so kritisch sind und...

Hotohori 03. Sep 2014

Du weißt aber halt auch nicht wodurch der Fehler entstand, vielleicht wurde ein paar...

Hotohori 03. Sep 2014

Vor allem nicht, wenn das Entwickler Studio wie in diesem Fall dem Publisher gehört. Da...

Dwalinn 03. Sep 2014

Was stört dich eine Eisenkugel wenn sie dir die Kraft eines Son Goku verleiht? Ich kaufe...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /