Abo
  • Services:

Die Sims 3: Studentenleben und Zeitreisen

Die Jahresplanung für Fans von Die Sims 3 steht: Electronic Arts hat bereits jetzt vorgestellt, was in den nächsten Monaten an Erweiterungen und Zusätzen zu erwarten ist - Studentenpartys, Trauminseln, Kultfilme und Reisen in die Zukunft.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Sims 3 - Wildes Studentenleben
Die Sims 3 - Wildes Studentenleben (Bild: Elecronic Arts)

Eine schlechte Nachricht für Fans von Die Sims gibt es: Auch 2013 ist nicht mit einem Nachfolger für den Mitte 2009 veröffentlichten dritten Teil der Serie zu rechnen. Dafür befinden sich jede Menge, zum Teil durchaus interessante, Erweiterungen in der Pipeline. Ende Januar 2013 erscheint das Zubehörpaket "70er, 80er & 90er-Accessoires", mit dem Spieler ihre Sims mit Klamotten, Frisuren und Möbeln aus vergangenen Jahrzehnten einkleiden können.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Anfang März 2013 folgt das Addon "Wildes Studentenleben". Darin können sich Spieler an der Universität für Studienfächer einschreiben und Abschlüsse machen. Natürlich hat die Hochschule mehr zu bieten als Lernen: Vom Saftstand und sozialen Gruppen über Demos bis hin zur jungen Liebe gibt es viel Abwechslung.

Die Sims können eine brandneue Universitätsstadt mit Schauplätzen wie einer Bowlingbahn und dem Imbiss Sim Burger erkunden und ihre versteckten Talente durch außeruniversitäre Aktivitäten wie Bilder sprühen, Frisbee spielen und vieles mehr ausbauen. Ist ein Sim an der Universität eingeschrieben, kann er eines von sechs Hauptfächern wählen und auf seinen Abschluss hinarbeiten.

Im Juni soll laut EA das "Inselparadies" vor Anker gehen, das ein Tropenparadies mit sonnigen Küsten und glitzerndem Meer bietet. Zum ersten Mal können Sims das Steuer von Hausbooten ergreifen und Segel setzen, unentdeckte Eilande suchen und Urlaubsressorts bauen. Die Erweiterung soll völlig neue Baumethoden enthalten.

Im Herbst soll dann ein weiteres Accessoires-Pack fertig werden, das von Kultfilmen inspirierte Kleider und Dekorationen beinhaltet. Zudem wird es ein derzeit noch nicht benanntes Erweiterungspack geben, mit dem die Sims in der Lage sein werden, in die Zukunft zu reisen. Weitere Einzelheiten dazu will der Publisher erst in den kommenden Monaten bekanntgegeben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

EynLinuxMarc 06. Mai 2013

MUSSS MAN DAS DEN ALLES DAZU KAUFEN MUSS MANN FIFA JEDES JAHR KAUFEN NEIN MUSS MAN...

Cinemati 09. Jan 2013

Cool fänd ich ja, wenn man Kräuter anbauen und langsam ein Kräuter-Imperium hochziehen...


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /