• IT-Karriere:
  • Services:

Wir zetteln eine Revolte an!

Im neuen Die Siedler können wir bei einer derartigen Aktion mit einem Klick festlegen, in welche Richtung sich der Einflussbereich zuerst ausdehnt. Das ist unter anderem dann praktisch, wenn wir eine Kupfer- oder Eisenerzmine direkt hinter der Grenze unter unsere Kontrolle bekommen möchten, um Rohstoffe abzubauen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Lübeck
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Um nicht nur ein paar Meter zu gewinnen, sondern ein ganzes Gebiet auf einen Schlag zu erhalten, gibt es prinzipiell drei Möglichkeiten. Zum einen können wir durch das Duell mit einem feindlichen Anführer die gegnerische Bevölkerung auf unsere Seite ziehen. Das wird komplexer, als es zunächst klingt, weil es eher darum geht, für möglichst viel Unzufriedenheit bei den Bürgern zu sorgen.

In jedem Fall sieht es teils spektakulär aus: Vor den Kämpfen wuseln Herolde durch die Straßengassen und kündigen das Großereignis an, dann bilden sich lange Schlangen vor der Arena, allmählich füllen sich die Ränge und die Leute fiebern leidenschaftlich mit - und zetteln bei einer Niederlage eine Revolte an.

Möglichkeit zwei: Ein klassischer Großangriff. In Die Siedler können wir eine Armee mit bis zu tausend Soldaten aufbauen, die wir indirekt über einen Anführer steuern. Das Militär ordnet sich automatisch in Gefechtsformation: Die Schwertkämpfer begeben sich ganz nach vorne, die Berserker (das sind eher Elitekrieger denn Wüteriche) bilden die zweite Reihe und hinten stehen die Bogenschützen.

Wenn es dann richtig losgeht, stürmen die Mannen und Frauen die feindliche Festung, erklimmen die Wälle und liefern sich wilde Kämpfe, bei denen es keine Toten gibt, Bürger etwa laufen einfach weg. Immerhin lassen sich so nach und nach Gebäude und Ortschaften vollständig vernichten.

Die dritte Möglichkeit, an fremdes Land zu gelangen, hat Ubisoft Düsseldorf uns noch nicht verraten. Und noch etwas wollen die Entwickler erst später sagen: Welches der dritte Umgebungstyp ist. Bislang haben wir mitteleuropäisch anmutende Wiesen und Wälder gesehen sowie eine nicht allzu trockene und mit Palmen und Gebüsch bewachsene Wüste; die Gebäude sollen immer gleich aussehen.

  • Die Siedler (Bild: Ubisoft)
  • Die Siedler (Bild: Ubisoft)
  • Die Siedler (Bild: Ubisoft)
  • Die Siedler (Bild: Ubisoft)
  • Die Siedler (Bild: Ubisoft)
Die Siedler (Bild: Ubisoft)

Technische Basis für Die Siedler ist die Snowdrop-Engine, die Ubisoft unter anderem bei The Division eingesetzt hat; das letzte Anno basiert auf einer proprietären Laufzeitumgebung von Ubisoft Mainz. Die Umgebungen werden prozedural generiert, so dass jeder Durchgang sich ein bisschen anders anfühlt. Unserem Eindruck nach ist in Die Siedler alles etwas größer als in Anno 1800, allerdings könnte das auch schlicht daran liegen, dass wir mit der Kamera nicht so weit herauszoomen können, wie wir eigentlich gerne wollen.

Die Siedler soll im Laufe von 2020 für Windows-PC auf den Markt kommen, und zwar über Uplay und den Epic Games Store.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Die Siedler angespielt: Kampf um Wuselhausen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

XYoukaiX 27. Aug 2019

gegen ein neues Siedler 3 hätte ich auch nichts ... ich find CnC aber auch super...

JackIsBack 27. Aug 2019

Ja wow ein Titel. Soll ich dir jetzt alle Titel von EA aufzählen wo der Saft abgedreht...

CSCmdr 26. Aug 2019

Nicht von Türmen geschütztes Gebiet kann man aber einfach mit eigenen Türmen eimnehmen. ;)

CSCmdr 26. Aug 2019

S1 und 2 hatten ebenfalls den Fokus auf Militär. Sämtliche Warenkreisläufe dienten am...

Prypjat 26. Aug 2019

Welche Art Bogen es ist, steht im Artikel nicht. Aber ich freue mich, dass Du für neue...


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

    •  /