Abo
  • Services:

Die besten Artikel 2016: Dirty Harry und die Tests des Jahres

Ein Betrüger und jede Menge spannende Geräte haben unsere Leser in diesem Jahr besonders interessiert. Wir stellen die Top Ten unserer meistgelesenen und meistdiskutierten Artikel und meistgeschauten Videos vor und geben Lesetipps für die Feiertage. Für jeden ist etwas dabei!

Artikel veröffentlicht am ,
Lektüre für die Feiertage
Lektüre für die Feiertage (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Artikel, die so nur auf Golem.de zu finden sind: Noch nie gab es so viele davon wie 2016. Analysen, Tests und Kommentare, Features, Interviews und Hintergründe, Anleitungen, Porträts und Rezensionen aus einem ständig wachsenden Themenspektrum haben wir für unsere Leser geschrieben, vorlesen lassen und mit Videos versehen. Und in unserem Forum wurde angeregt darüber diskutiert. Hier stellen wir die Top-Ten-Listen des Jahres vor. Und geben aus jedem Themenbereich Lesetipps für die Feiertage und die Zeit zwischen den Jahren.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Enercon GmbH, Aurich

Der mit Abstand beliebteste Artikel erzählt von einer Betrugsmasche, die viele kennen: Wir haben einen Betrüger, der sich als Support-Mitarbeiter von Microsoft ausgab, in einen Honigtopf gelockt. Hier die zehn meistgelesenen Artikel in der Übersicht:

Auch in den sozialen Netzwerken - bei Facebook, Google+ und Twitter - kam "Dirty Harry", der Betrüger, am besten an. Auf den anderen Plätzen folgen aber Artikel, die sich in der Liste der meistgelesenen nicht finden:

Lebhaft diskutiert wurde in unserem Forum, am intensivsten zu einem Thema, das nur ganz am Rande etwas mit unserem Kernthema IT zu tun hat: Flüssignahrung. Nur wenige der meistgelesenen Artikel gehörten auch zu den meistdiskutierten. Hier die Übersicht - die Links führen direkt ins jeweilige Artikelforum.

Interessanterweise korrespondiert die Liste der meistgesehenen Videos kaum mit der der meistgelesenen und meistdiskutierten Artikel. Bei Video haben die Leser offenbar ganz andere Vorlieben als bei Text:

Neu gestartet haben wir in diesem Jahr die Kooperation mit Narando. Ausgewählte Artikel gibt es seitdem auch vorgelesen - von professionellen Sprechern. Diese Artikel haben 2016 die meisten Zuhörer gefunden:

Mehr als 7.000 Artikel sind 2016 auf Golem.de erschienen, viele schöne Lesestücke, spannende Tests, Kommentare und Analysen, die es in keine Top-Ten-Liste geschafft haben. Für alle, die die ruhigen Feiertage und die Zeit zwischen den Jahren für entspannte Lektüre nutzen wollen, haben wir hier unsere Leseempfehlungen gesammelt. Eine besinnliche Zeit wünscht die Golem.de-Redaktion!



Anzeige
Top-Angebote
  1. 11,19€ inkl. USK18-Versand
  2. 0,00€
  3. 0,00€
  4. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)

sw (Golem.de) 25. Dez 2016

Stimmt! Danke für den Hinweis, ist korrigiert. Schöne Feiertage, Sebastian Wochnik

Komischer_Phreak 24. Dez 2016

Gute Idee. Wäre eine interessante Top Ten - bei welchen Themen wurde am meisten...

plutoniumsulfat 24. Dez 2016

Ah, jetzt geht's auf einmal, danke! :D

lgo 24. Dez 2016

Toller Baum! Und schin Geschenke drunter!


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /