Dickes Brett: Tony Hawk's Pro Skater rollt neu als Remaster

Die Skateboardspiele schlechthin werden neu aufgelegt: Tony Hawk's Pro Skater 1 und 2 erscheinen mit überarbeiteter Grafik.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Tony Hawk's Pro Skater 1 and 2
Artwork von Tony Hawk's Pro Skater 1 and 2 (Bild: Activision)

Es gab eine Zeit, in der viele Computerspieler wussten, was ein Revert und was ein Wallplant ist - ohne dass sie die Kunststücke jemals selbst auf einem Skateboard ausprobiert hätten. Stattdessen waren sie in Tony Hawk's Pro Skater unterwegs. Nun will Activision zwei Games aus der Reihe als Remaster veröffentlichen.

Stellenmarkt
  1. IT-Security Professional (m/w/d)
    SIZ GmbH, Bonn
  2. Teamleiter Software (m/w/d) Software / Elektro-Engineering
    PEDAX GmbH, Bitburg
Detailsuche

Konkret geht es um den ersten Serienteil aus dem Jahr 1999 und den direkten Nachfolger von 2000, die zusammen neu erscheinen sollen. Falls sich das gut verkauft, wäre noch viel Stoff für weitere Neuauflagen vorhanden: Nach dem riesigen Erfolg der ersten beiden Spiele kamen zahlreiche Nachfolger auf den Markt, die allerdings nach und nach immer weniger gut ankamen.

Nach Angaben von Activision enthält die Remaster sämtliche Levels, Skater und Tricks der Originale. Spieler können also nicht nur mit Tony Hawk, sondern auch mit Stars wie Bucky Lasek, Steve Caballero und Geoff Rowley durch die Halfpipe rollen. Jeder Skater soll ein paar neue Tricks beherrschen - Details teilte Activision noch nicht mit. Zudem gibt es zusätzliche Ziele und Herausforderungen.

Die Editoren Mach-dir-den-Park und Mach-dir-den-Skater sollen ebenfalls enthalten sein und zusätzliche Möglichkeiten beim Erstellen von Umgebungen und eigenen Brettsportlern bieten. Diese Inhalte sollen sich online mit Freunden teilen lassen. Im Multiplayer soll es möglich sei, sich online ebenso wie lokal auf dem Sofa zum Koop-Skaten zu treffen.

Golem Akademie
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Remaster entsteht beim Entwicklerstudio Vicarious Visions, das zuletzt die Crash Bandicoot N. Sane Trilogy produzierte. Auch Tony Hawk ist laut Activision an dem Projekt beteiligt - der Skater arbeitete bereits bei den Originalspielen mit. Die Neuauflagen sollen eine verbesserte Grafik mit einer Auflösung von bis zu 4K und einer Bildrate von bis zu 60 fps bieten.

Auch ein Großteil des Soundtracks von damals wird mit der überarbeiteten Version mitgeliefert. Tony Hawk's Pro Skater 1 and 2 soll am 4. September 2020 für Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC (Epic Games Store) auf den Markt kommen und rund 50 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mibbio 13. Mai 2020

Also ist dann im Endeffekt Remaster ein recht weit gefasster Begriff, der...

TrollNo1 13. Mai 2020

Dann sitze ich aber alleine auf dem Sofa und wer geht danach mit mir skaten?

Garius 13. Mai 2020

Njoa. Ich hab damals erst mit 4 auf dem GC angefangen. Daher war ich mit THPS HD...

mibbio 13. Mai 2020

Nicht mehr, es wurde 2017 bei allen Stores (Steam & Konsole) ausgelistet. Offizieller...

LuckwurstJoe 13. Mai 2020

Hmmmm, ich mag diese Ironie :) Ich glaube viel schlechter als wc3 refunded.. oh sorry...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Giga Factory Berlin: Tesla kauft Bahngleis in Brandenburg
    Giga Factory Berlin
    Tesla kauft Bahngleis in Brandenburg

    Tesla will sein neues Werk in Grünheide besser an den öffentlichen Nahverkehr anbinden und kauft ein Schienenstück für einen eigenen Zug.

  2. Aus dem Verlag: Golem-PC mit Geforce RTX 3050 und 6C-Ryzen
    Aus dem Verlag
    Golem-PC mit Geforce RTX 3050 und 6C-Ryzen

    Sechs CPU-Kerne dank AMDs Ryzen und eine Raytracing-Grafikkarte für 1080p-Gaming: Der Golem Basic Plus ist dafür gerüstet.

  3. Quartalsbericht: Apples Gewinn stellt alles in den Schatten
    Quartalsbericht
    Apples Gewinn stellt alles in den Schatten

    Apple erwirtschaftet im letzten Quartal des Vorjahres einen Gewinn von 34,6 Milliarden US-Dollar - trotz Chipkrise und weiteren Lieferengpässen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /