Dice: Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt

Ob das reicht? Das Entwicklerstudio Dice hat seine Pläne für Battlefield 2042 vorgestellt. Der Shooter hat extrem niedrige Spielerzahlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Battlefield 2042
Artwork von Battlefield 2042 (Bild: Dice)

Nach einer längeren Pause hat das zu Electronic Arts gehörende Entwicklerstudio Dice die nächsten Updates für Battlefield 2042 vorgestellt. Der Patch auf Version 3.2 soll am 20. Januar 2022 erscheinen, aber nur "kleine Fehlerkorrekturen und Stabilitätsverbesserungen" bieten - das schreiben die Macher auf Twitter. In den offiziellen Patch Notes sind alle Details zu finden.

Stellenmarkt
  1. Anwendungs- und Systembetreuer (m/w/d) mit Schwerpunkt RIS / PACS
    Niels-Stensen-Kliniken GmbH, Georgsmarienhütte
  2. Microsoft Office 365 & Power Platform Developer (m/w)
    Marc Cain GmbH, Bodelshausen
Detailsuche

Erst Mitte bis Ende Februar 2022 soll Update 3.3 eine von der Community besonders vermisste Funktion enthalten: ein richtiges Scoreboard, das detaillierte Informationen über Abschüsse und andere Ergebnisse anzeigt. Dazu sollen weitere Verbesserungen kommen, über die aber noch nichts gesagt wird.

Erst später sollen dann auch Sprach-Chat sowie Einstellmöglichkeiten im Matchmaking von All-out Warfare nachgereicht werden. Termine gibt es noch nicht. Ob und wann der von vielen Spielern gewünschte Server Browser kommt, ist unklar.

Es wird spannend sein zu sehen, ob diese Ankündigungen neuen Schwung in die Community von Battlefield 2042 bringen. Derzeit treten laut Steam DB auffällig wenig Spieler in dem erst November 2021 veröffentlichten Multiplayer-Shooter an.

Wann kommt Season 1?

Golem Akademie
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    09./10.06.2022, virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das deutlich ältere Battlefield 5 kommt derzeit auf mehr als das doppelte Tagesmaximum. Über die ganze Woche ist sogar das noch ältere Battlefield 1 erfolgreicher. Und das, obwohl Battlefield 2042 mit über 105.000 gleichzeitig aktiven Spielern das wesentlich höhere Allzeithoch auf Steam hat.

Grund für den schwächelnden Zuspruch für Battlefield 2042 dürften schlicht einige Schwächen gegenüber Battlefield 5 sein. Viele Spieler sind mit den Karten unzufrieden, dazu kommt immer wieder Kritik über zu wenig Waffen in den wichtigsten Modi.

Viele Spieler dürften momentan auf die erste Season warten. Die soll eigentlich im Frühjahr 2022 starten, aber auch hier gibt es keine Termine. Im jüngsten Info-Update geht Dice gar nicht auf das Thema ein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Prof.Dau 21. Jan 2022

Probiert mal Hell let Loose für mich eines der besten Tactical Shooter. Kein Jump and...

Coopi 21. Jan 2022

Tode, Ping und Rang der Spieler fehlen. Ich will doch wissen wenn das Gegner Team aus...

Firebolt1337 20. Jan 2022

Ich tue mir das Spiel an wenn es 9,99¤ kostet und bugfrei ist. Also 2025 oder so

Celsi 20. Jan 2022

Ich spiele 5 nicht aus Protest. Sondern einfach weil noch genug BF drin steckt, um mir...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  2. The Valiant: Ritterliche Strategie mit Theoderich von Akenburg
    The Valiant
    Ritterliche Strategie mit Theoderich von Akenburg

    Actionlastige PC-Echtzeit-Strategie im mittelalterlichen Szenario will The Valiant bieten - und eine Handlung rund um ein mythisches Relikt.

  3. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /