Abo
  • Services:
Anzeige
Flugzeug in Battlefield 1
Flugzeug in Battlefield 1 (Bild: Dice)

Dice: Minimale PC-Systemanforderungen für Battlefield 1

Flugzeug in Battlefield 1
Flugzeug in Battlefield 1 (Bild: Dice)

Ein Unterschied zwischen Sternenkriegern und Weltkriegssoldaten? Letztere benötigen eine schnelle CPU - so jedenfalls die offiziellen Systemanforderungen für Battlefield 1 im Vergleich mit Star Wars Battlefront.

Kurz nach dem Start der offenen Beta von Battlefield 1 hat das Entwicklerstudio Dice die minimalen Systemanforderungen für die PC-Version veröffentlicht; die empfohlenen Systemanforderungen sollen bald folgen. Bei den minimalen Angaben macht Dice fast die gleichen Angaben wie bei Star Wars Battlefront. Kein Wunder, schließlich basieren beide Titel auf Frostbite 3 und ähneln sich durchaus - viele Spieler lästern ja sogar, dass die Karte der Beta aussieht wie eine Umgebung aus dem Sternenkriegerspiel.

Anzeige

Einen Unterschied bei der Hardware gibt es aber doch: Battlefield 1 benötigt eine schnellere CPU. Während bei Battlefront ein Intel Core i3-6300T (2 Kerne, 4 Threads) reicht, muss es bei Battlefield mindestens ein Core i5 6600K mit seinen vier Kernen und ebenfalls vier Threads und seinem etwas höheren Takt sein.

Minimum-Systemanforderungen

  • Betriebssystem: 64-Bit-Version von Windows 7, 8.1 oder 10
  • Intel Core i5 6600K oder AMD FX-6350
  • Nvidia Geforce GTX 660 oder AMD Radeon HD 7850 (beide mit 2 GByte VRAM)
  • Festplatte 10 GByte, RAM 8 GByte

Die Entwickler weisen darauf hin, dass die finale Version von Battlefield 1 mehr Platz auf der Festplatte belegen wird. Nötig sei außerdem eine Internetverbindung, die mindestens 512 Kb/s schnell sein muss. Laut den offiziellen Anforderungen ist außerdem mindestens DirectX-11 nötig. Die offene Beta bietet zwar auch DirectX-12, aber Dice hat selbst gesagt, dass sich die Unterstützung noch in einem frühen Stadium befindet und noch nicht optimiert ist.

Die offene Beta läuft noch bis zum 8. September 2016 auf Windows-PC, Playstation 4 und Xbox One. Spieler treten auf einer Wüstenkarte namens Sinai Desert in den Multiplayermodi Conquest und Rush an. Es gibt zwei Teams mit jeweils bis zu 32 Mitgliedern. Spieler können auf Pferden reiten, Panzer und einen schwer gepanzerten Zug steuern.

Battlefield 1 ist im Szenario des Ersten Weltkriegs angesiedelt, es soll am 21. Oktober 2016 erscheinen. Vorbesteller dürfen ab dem 18. Oktober auf die Server. Mitglieder von EA Access und Origin Access erhalten ab dem 13. Oktober 2016 Zugriff auf einen Teil der Inhalte - allerdings nur auf Xbox One und Windows-PC.


eye home zur Startseite
Xennor 05. Sep 2016

Ich muss mir gerade vorstellen wie die analogen Projektoren mal schneller, mal langsamer...

HubertHans 05. Sep 2016

Naja. Mit Zweien wirds zu teuer. Wenn du nur Mainboard/ RAM und CPU/ Kuehler mit dem...

Kakiss 05. Sep 2016

Ich dachte schon^^ Würde das stimmen, würde ich meine Graka vielleicht doch noch mal...

kelzinc 05. Sep 2016

Warum vor allem? So mehr kerne das spiel unterstüzt so besser wird der 6 kerner...

Andi K. 04. Sep 2016

Mein erster Eindruck war nicht gut. Hat 3x gebraucht zum starten. Dann wollte das Menü...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. WIRmachenDRUCK GmbH, Backnang-Waldrems
  3. abas Software AG, Karlsruhe
  4. Flottweg SE, Vilsbiburg Raum Landshut


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. NetzDG Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: Symptome bekämpfen statt Ursache

    zilti | 23:32

  2. Re: Siri ist btw. nicht weiblich...

    stiGGG | 23:27

  3. Re: ... und die amerikanischen Firmen...

    AlexKw | 23:25

  4. Re: Migration X11 -> Wayland

    Seitan-Sushi-Fan | 23:22

  5. Re: MMO + Survival, nicht MMORPG

    sodom1234 | 23:21


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel