Abo
  • Services:

Dice: Höhere Tickraten für Battlefield 4

Mehr als zwei Jahre nach der Veröffentlichung von Battlefield 4 will das Entwicklerstudio Dice eine spürbare Verbesserung beim Multiplayercode der Konsolenversionen einführen.

Artikel veröffentlicht am ,
Battlefield 4
Battlefield 4 (Bild: Dice)

Das Entwicklerstudio Dice erhöht derzeit die Tickrate für Battlefield-4-Partien mit 32 oder weniger Spielern auf der Playstation 4 und der Xbox One. Statt mit 30 Hz arbeitet das Programm dann mit 45 Hz, schreibt Dice in seinem Blog. Die Tickrate ist die Frequenz, mit der Client und Server ihre Daten abgleichen, etwa die Position der Spieler. Die Erhöhung dürfte deutlich spürbar sein: Laut Dice entspreche sie einer Verbesserung von "ungefähr 11 ms pro Aktion".

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Salzgitter
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Die Umstellung erfolgt am 9. Februar 2016 auf den US-Servern. Falls dort alles glattgeht, sollen die Server im Rest der Welt ab dem 11. Februar 2016 mit 45 Hz laufen. Für Server mit bis zu 64 Spielern wird die Tickrate aus technischen Gründen noch nicht erhöht.

PC-Spieler können schon länger auch mit noch wesentlich höheren Tickraten im Multiplayermodus von Battlefield 4 antreten. Seit Oktober 2015 sind auf Betaservern bis zu 144 Hz nötig - was allerdings neben leistungsstarker Hardware auch eine schnelle Internetverbindung voraussetzt.

Die grundsätzliche Verbesserung der Tickrate bei Battlefield 4 lässt darauf hoffen, dass es in Battlefield 5 von vornherein einen gut funktionierenden Netzcode gibt - bei BF4 war das bekanntermaßen nicht der Fall. Teil 5 der Serie ist zwar noch nicht angekündigt, soll sich aber Gerüchten zufolge in der Entwicklung befinden und Ende 2016 erscheinen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€ statt 69,99€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. (-80%) 3,99€
  4. (-40%) 23,99€

Noren 09. Feb 2016

Vielen Dank für deine Antwort, ich wusste nicht wie Game Engines Netzwerkdaten...

Lemo 09. Feb 2016

Sehe das ähnlich wie n0x30n, die Server geben es teilweise nicht her. Bei einer wirklich...

peterbarker 09. Feb 2016

ah, verstehe. Dann stimmt ich dir zu ;)


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /