Dice: Battlefield Mobile in der Entwicklung

Dice wagt einen neuen Anlauf mit einem Battlefield-Spiel für mobile Endgeräte. Es soll "High-End"-Ansprüchen genügen, nachdem das vorherige wegen Qualitätsmängeln zurückgezogen worden war.

Artikel veröffentlicht am ,
Battlefield 4
Battlefield 4 (Bild: Dice)

Auf mobilen Endgeräten hat die Battlefield-Serie bislang wenig Glück gehabt. Das Anfang 2012 in den USA für iOS-Geräte veröffentlichte Multiplayerspiel Battlefield 3 Aftershock wurde nach kurzer Zeit wieder zurückgezogen, die Server abgeschaltet. Nun arbeitet Dice an einem neuen Spiel in seinem Elite-Soldaten-Universum. Im Gespräch mit der New York Times sagt der EA-Manager Frank Gibeau, dass derzeit ein "High-End"- und "High-Performance"-Spiel entstehe.

Stellenmarkt
  1. Software & Data Engineer / Machine Learning Engineer (m/w/d)
    h.a.l.m. elektronik GmbH, Frankfurt
  2. IT Project Manager (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, München
Detailsuche

Weitere Details gibt Gibeau nicht bekannt. Wahrscheinlich basiert das Spiel auf der Engine Frostbite Go, der für mobile Endgeräte angepassten Version der Frostbite-Engine, die bei Battlefield 4 zum Einsatz kommt.

Fast zeitgleich hat sich ein weiterer Dice-Mitarbeiter im Gespräch mit Redakteuren der New York Times zum Thema Battlefield geäußert. Kreativchef Patrick Bach hat verraten, was er mit Teil 5 der Serie vorhat. Dieser soll "mehr Funktionen, mehr Extras, mehr Zerstörung" bieten, so der Entwickler. Ob sich hinter der offenbar halb scherzhaften Bemerkung ein wahrer Kern verbirgt, etwa über mehr zerstörbare Umgebungen, wird die Zukunft zeigen.

Wer nicht so lange auf ein neues Battlefield warten möchte: Teil 4 soll am 31. Oktober 2013 erscheinen; PC-Spieler sollen die Dateien bereits 24 Stunden früher beim Onlineportal Origin herunterladen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Bitkom: Entscheidungsfreudiges Digitalministerium im Bund nötig
    Bitkom
    "Entscheidungsfreudiges" Digitalministerium im Bund nötig

    Die Verbände Bitkom und Eco sind sich beim Digitalministerium einig. Eine kompetente Führung sei gefragt.

  3. Streit mit den USA: EU stellt geplante Digitalsteuer zurück
    Streit mit den USA
    EU stellt geplante Digitalsteuer zurück

    Der Kampf um die internationale Mindeststeuer für IT-Konzerne geht in die nächste Runde.

MrBrown 04. Nov 2013

Ich hoffe nur die Entwickler von DICE nehmen sich solche Threads hier nicht zu Herzen...

User2 23. Okt 2013

Es gibt schon länger geniale Spiele für Android/IOS, fehlte nur die einfache Möglichkeit...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /