Abo
  • IT-Karriere:

Diamond Alpha+: Archos zeigt Smartphone mit 128 GByte Speicher für 400 Euro

Das neue Diamond Alpha+ von Archos kommt mit einer Dual-Kamera und reichlich Speicher: Neben 6 GByte RAM sind 128 GByte Flash-Speicher verbaut. Das Gehäuse ist aus Metall, das Display 5,2 Zoll groß. Kosten soll das Smartphone 400 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Archos Diamond Alpha+
Das Archos Diamond Alpha+ (Bild: Archos)

Archos hat bei der Ifa 2017 das neue Android-Smartphone Diamond Alpha+ vorgestellt. Das Gerät ist eine verbesserte Version des Diamond Alpha und in der gehobenen Mittelklasse angesiedelt. Es kommt mit einer für diese Kategorie eher ungewöhnlich großzügigen Speicherausstattung.

  • Das Diamond Alpha+ von Archos (Bild: Archos)
  • Das Diamond Alpha+ von Archos (Bild: Archos)
  • Das Diamond Alpha+ von Archos (Bild: Archos)
Das Diamond Alpha+ von Archos (Bild: Archos)
Stellenmarkt
  1. Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co KG, Köln
  2. Rational AG, Landsberg am Lech

Das Diamond Alpha+ hat 6 GByte Arbeitsspeicher und 128 GByte Flash-Speicher - das Diamond Alpha demgegenüber nur 4 GByte RAM und 64 GByte Flash-Speicher. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut. Das Display des Smartphones ist 5,2 Zoll groß, die Auflösung liegt bei 1.920 x 1.080 Pixeln. Das ergibt eine Pixeldichte von 423 ppi, was für eine scharfe Bilddarstellung ausreicht.

Snapdragon 653 und Dual-Kamera

Im Inneren des Smartphones arbeitet Qualcomms Snapdragon 653, ein SoC der gehobenen Mittelklasse mit einer maximalen Taktrate von 1,95 GHz. Das Diamond Alpha hingegen kommt mit dem Snapdragon 652.

Auf der Rückseite ist eine Dual-Kamera mit zwei 13-Megapixel-Sensoren von Sony eingebaut. Ein Sensor nimmt Farbbilder auf, der andere Fotos in Schwarz-Weiß. Das gleiche Prinzip verwendet unter anderem Huawei bei seinen Dual-Kamera-Smartphones. Die Frontkamera hat 16 Megapixel. Das Diamond Alpha+ unterstützt LTE und WLAN nach 802.11ac.

Diamond Alpha+ soll 400 Euro kosten

Zur Android-Version hat Archos noch keine Angaben gemacht. Das ursprüngliche Diamond Alpha wird noch mit dem veralteten Android 6.0 ausgeliefert. Das Diamond Alpha+ soll im Oktober für 400 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249,00€ + Versand
  2. 334,00€

Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem e.Go Life

Der e.Go Life ist ein elektrisch angetriebener Kleinwagen des neuen Aachener Automobilherstellers e.Go Mobile. Wir haben eine Probefahrt gemacht.

Probefahrt mit dem e.Go Life Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
    Sicherheitslücken
    Zombieload in Intel-Prozessoren

    Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
    Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
    2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
    3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
    Oneplus 7 Pro im Hands on
    Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

    Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
    2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
    3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

      •  /