Abo
  • Services:

Diagrammsoftware: Microsoft Visio für das iPad geplant

Microsoft will die Diagrammsoftware Visio für das iPad verfügbar machen. Die Software gibt es derzeit nur für Windows. Auf dem Tablet gibt es bereits Alternativen, die Ähnliches leisten können.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft Visio soll aufs iPad kommen.
Microsoft Visio soll aufs iPad kommen. (Bild: Microsoft/Bildmontage: Golem.de)

Microsoft will die Visualisierungssoftware Visio auch auf dem iPad veröffentlichen. Bisher gibt es nur Word, Excel und Powerpoint aus der Office-Suite für Apples Tablet. Visio hingegen ist bisher nicht einmal für MacOS veröffentlicht worden.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Microsoft testet seine Visio-Version für iOS zunächst in einer geschlossenen Gruppe. Nur 2.000 Anwender können sich dafür anmelden. Die Gruppe soll später um diejenigen erweitert werden, die in der ersten Runde nicht berücksichtigt wurden. Die Anmeldeseite ist noch online.

Visio richtet sich an unterschiedliche Zielgruppen. Mit der Diagrammsoftware lassen sich per Drag-and-Drop aus vorgefertigten Symbolen und Vorlagen Ablaufdiagramme, Geschäftsprozesse, UML-Diagramme und Raumpläne erstellen sowie aus Datenbanken und Excel-Tabellen Werte einblenden. Ob das auch die iPad-Version kann, ist nicht bekannt. Nach Informationen von Paul Thurrott soll die App auf jeden Fall mehrere Layer unterstützen.

Microsoft will Visio on iPad, wie die App offiziell genannt wird, unter anderem in einer deutschsprachigen Version auf den Markt bringen. Die App soll wie auch die anderen iOS-Apps von Microsoft für den Büroalltag Zugriff auf die Onedrive-Cloud oder Sharepoint-Server erhalten. Wann die finale Version erscheint und ob sie etwas kosten wird, ist nicht bekannt.

Schon jetzt gibt es für das iPad Alternativen zu Visio. Mit der kostenlosen App Lucidchart können sogar Visio-Diagramme importiert werden. Auch die Vektorzeichungs-App Touchdraw ermöglicht es, strukturierte Diagramme zu erstellen. Touchdraw kostet knapp 9 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 100,83€ + Versand)
  2. für 50,96€ mit Code: Osterlion19
  3. (aktuell u. a. ADATA XPG GAMMIX D3 DDR4-3200 8 GB für 49,99€ + Versand)
  4. 229,99€

TheUnichi 19. Aug 2016

Definitiv, du hast die Wahrheit erkannt. *facepalm*

Lemo 19. Aug 2016

In der Microsoft Programmumgebung, also Visio, OneNote etc?

3dgamer 19. Aug 2016

Toll. Für das iPad. Was soll das dann kosten? Microsoft schafft es seit Jahren nicht...

ad (Golem.de) 19. Aug 2016

Oha ;)


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Hands on

Das P30 Pro ist Huaweis jüngstes Top-Smartphone, das erstmals mit einem Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung kommt. Im ersten Kurztest macht die Kamera mit neu entwickeltem Bildsensor einen guten Eindruck.

Huawei P30 Pro - Hands on Video aufrufen
Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
    TES Blades im Test
    Tolles Tamriel trollt

    In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
    2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

      •  /