Diablo Immortal: Für Vitaath wären "selbst mit Kredit viele Monate nötig"

In Diablo Immortal wartet ein neuer Oberboss namens Vitaath. Fans lästern über die absurden Herausforderungen, die für den Kampf nötig sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Diablo Immortal
Artwork von Diablo Immortal (Bild: Blizzard)

Das Entwicklerstudio Blizzard hat am 2. Juli 2022 einen zweiten Obergegner in Diablo Immortal eingebaut. Nach und nach stellt sich heraus, dass diese Figur mit dem Namen Vitaath nicht einfach nur eine große Herausforderung darstellt, sondern in der höchsten Ausbaustufe nur mit enormem Einsatz besiegt werden kann.

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d) Schwerpunkt ERP
    FUCHS & Söhne Service, Berching, Hainichen
  2. Projektmanager (m/w/d) IT- / Netzwerkprojekte
    Geiger Maximizing Net-Solutions GmbH, Irschenberg
Detailsuche

In einem der wichtigsten Treffpunkte für die Community, dem Forum von Diablo Immortal auf Reddit, schreibt ein Spieler: "Selbst für diejenigen, die tatsächlich einen Kredit aufgenommen haben, wären Monate nötig" für einen Sieg gegen Vitaath.

Das ist zwar durchaus scherzhaft übertrieben - aber dass die Anforderungen "absurd" sind, darüber sind sich mehr oder weniger große Teile der Szene einig. Besonders gut kommt das nicht an, weil sich sofort die Frage stellt, ob Blizzard so über Pay-to-Win mehr Geld verdienen möchte.

Diablo Immortal: Die dritte Stufe von Vitaath

Das besondere Problem ist die dritte Stufe von Vitaath. Für den ersten Kampf benötigen die Spieler ein Combat Rating (CR) von 2.000 und für den zweiten ein CR von 2.450 - das haben, wenn man den Foren glauben kann, schon einige geschafft.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24./25.08.2022, virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Für die dritte Stufe ist dann aber ein CR von 3.465 nötig. Um das zu erreichen, ist extrem viel Grind und sonstiges Sammeln von Punkten und Ausrüstung nötig.

Zum Vergleich: Für den von Anfang an in Diablo Immortal wartende Oberboss Lassal, der für die meisten Spieler auch schon schwierig genug sein dürfte, sind im ersten Kampf gerade mal 420 CR nötig. In der zweiten Stufe sind es 1.250 CR und in der dritten 1.640 CR; dazu kommen noch eine Reihe weiterer Voraussetzungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gadthrawn 06. Jul 2022 / Themenstart

Eigentlich Z

LeeRoyWyt 06. Jul 2022 / Themenstart

Einer der ersten Sätze: "I'll leave the morality out of the talk [...]" ... oh boy...

z3r0t3n 06. Jul 2022 / Themenstart

Das lustige daran ist: Das ist so eben genau nicht. Du kannst dich jederzeit von einem...

LeeRoyWyt 06. Jul 2022 / Themenstart

Oh stimmt, Verschuldung durch Sucht ist ja auch ein völlig neues Problem... Nicht.

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Eichrechtsverstoß
Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal

Teslas Supercharger in Deutschland sind wie viele andere Ladesäulen nicht gesetzeskonform. Der Staat lässt die Anbieter gewähren.

Eichrechtsverstoß: Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal
Artikel
  1. Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
    Bitblaze Titan samt Baikal-M
    Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

    Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

  2. Quartalsbericht: Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder
    Quartalsbericht
    Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder

    Besonders im Bereich Cloud erzielt Huawei wieder Zuwächse.

  3. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /