• IT-Karriere:
  • Services:

Diablo Immortal: Verfügbarkeit und Ersteindruck

Uns hat gut gefallen, dass es neben den aus Diablo bekannten Scharmützeln mit Zombies, Wölfen und anderen Standardgegnern relativ oft besondere Kämpfe gab. Einmal haben wir es mit einem Magier zu tun bekommen, der sich immer wieder vervielfältigte, bis wir endlich alle seine Versionen eliminiert hatten.

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam, Chemnitz
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Etwas später sprang ein riesiger Drache auf den Bildschirm, der uns mit seinem Feueratem ordentlich eingeheizt hat - das war der mit Abstand herausforderndste Kampf.

Wenn wir sterben, können wir entweder am zuletzt besuchten Ort neu anfangen oder einmal alle paar Stunden magisch am Todesort neu auferstehen und weitermachen.

Grafik und Sound wirken stimmig. Die Welt und die Gegner sehen interessant und vor allem extrem abwechslungsreich aus - stellenweise kam uns das Tempo, in dem sich das Aussehen der Umgebungen geändert hat, fast schon übertrieben vor.

Monster und Dämonen sowie die anderen Figuren wirken nicht ganz so detailreich wie in einem aktuellen PC-Spiel, sind aber sehr schön animiert.

Die Closed Alpha ist (bis auf Ausnahmen für Medien und Streamer) wie zuvor der Techniktest nur in Australien verfügbar. Allerdings soll es früher oder später auch in anderen Teilen der Welt die Option geben, Diablo Immortal vor dem offiziellen Start auszuprobieren.

Auf der offiziellen Webseite kann man sich anmelden. Einen offiziellen Erscheinungstermin nennt Blizzard noch nicht.

Unser Eindruck

Man merkt deutlich, dass Blizzard und Netease mit großem Aufwand an Diablo Immortal arbeiten. Nahezu jedes Element der Grafik glänzt mit Details, Animationen und die Fantasywelt wirken ähnlich liebevoll erstellt wie auf PC oder Konsole.

Besonders wichtig: Die Steuerung funktioniert sehr gut und macht Spaß. Im Zweifel ziehen wir Maus und Tastatur oder Gamepad zwar weiterhin vor. Aber die Mischung aus Touch-Analogstick und den sinnvoll angeordneten Angriffstasten wirkt nicht wie eine Notlösung, sondern einfach etwas anders.

Uns hat lediglich gestört, dass wir in den Kämpfen immer wieder mal vom virtuellen Analogstick gerutscht sind und unser Charakter dann eben trotz hektischem Rumwischen auf dem Bildschirm nur dasteht. Aber vermutlich lässt sich das ohne spürbare Mulde oder etwas Ähnliches einfach nicht besser machen.

Der Spielfluss mit seiner Mischung aus Kämpfen und Belohnungen stimmt. Allerdings ist Immortal nach unserem Eindruck nicht wirklich geeignet für eine Partie zwischen ein paar S-Bahnstationen, weil es kaum gute Momente für Pausen gibt.

Stattdessen würden wir den Titel lieber auf dem Sofa zu Hause verwenden wollen - aber mal abwarten, ob das in gleichem Maße für spätere Levels und Modi gilt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Diablo Immortal angespielt: Der Höllenfürst für die Hosentasche
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. 4,99€
  3. 13,49€

Trollversteher 04. Mai 2021 / Themenstart

Setz mal so einen 0815 Mausklicker an ein anspruchsvolles monile game und erzähl ihm...

Trollversteher 03. Mai 2021 / Themenstart

Schreckt mich jetzt auch eher ab, ich bezahle lieber etwas mehr fürs vollständige Paket...

Didatus 01. Mai 2021 / Themenstart

Jo, dann wird das game per Apple TV auf den Fernseher geworfen und Controller gespielt...

AnsgarK 01. Mai 2021 / Themenstart

Sollte doch dann auch auf Apple 4K TV laufen , oder?

windbeutel 01. Mai 2021 / Themenstart

Diabolo spielt doch in einer Fantasy-Welt. Dafür gibt es da Zaubererinnen und Orkinnen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /