Abo
  • Services:

Diablo 3: Sprudelnder Reichtum im Auktionshaus

Nahezu unbegrenztes Gold haben sich US-Spieler im Echtgeld-Auktionshaus von Diablo 3 verschaffen können - schuld war ein Bug in Patch 1.0.8. Jetzt ist das Update auch in Europa verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Diablo 3
Artwork von Diablo 3 (Bild: Blizzard)

Fast so etwas wie eine Lizenz zum Gelddrucken hat Blizzard - versehentlich - in Version 1.0.8. von Diablo 3 eingebaut. Jedenfalls in der US-Fassung, wo der Patch früher als in Europa verfügbar war, konnten Spieler im Echtgeld-Auktionshaus ihr Gold verdoppeln, indem sie eine Auktion schlicht abgebrochen haben. Nach Berichten von Fanseiten wie DIII.de ist das duplizierte Edelmetall nahezu sofort auf Goldhandelsplattformen von Drittanbietern weitergereicht worden - welche Folgen das für die Ingame-Ökonomie hat, ist derzeit noch nicht abzusehen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Blizzard hat das Auktionshaus inzwischen offline gestellt und arbeitet an einem Fix. Die Entwickler haben inzwischen die Entscheidung getroffen, nur die Spielstände von tatsächlich direkt betroffenen Spielern zurückzusetzen - das sei zwar sehr zeitaufwendig, aber von einem generellen Rollback sei die Community zu stark betroffen.

Inzwischen ist der Patch auf Version 1.0.8 auch in Europa verfügbar. Er enthält zahlreiche Änderungen bei den Klassen und im Koop-Modus; die Patch-Notes sind direkt bei Blizzard zu finden. Soweit bislang erkennbar, ist der für die Goldverdoppelung verantwortliche Bug hierzulande nicht vorhanden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Moe479 18. Okt 2013

intressant ist, dass sich immer wieder die 'gleichen' fehler bei blizzard einschleich...

MrBrown 13. Mai 2013

Es ist doch immer wieder eine Wonne, das Gejammer der Exploiter zu lesen, hihihi :-)

hw75 10. Mai 2013

In Diablo3 ja auch. Kein Anti-Cheat, und Accounts die 24 Stunden pro Tag ohne Pause spielen.

hw75 10. Mai 2013

Komplett alles mitzuloggen ist schon relativ viel Aufwand. Jedes Ding, was gekauft...

caldeum 09. Mai 2013

Gibt es dank dem Auktionshaus und dem fast nicht vorhandenen Goldabfluss schon seit dem...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /