Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Levelaufstieg in Diablo 3 Reaper of Souls
Ein Levelaufstieg in Diablo 3 Reaper of Souls (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Diablo 3 Reaper of Souls im Test: Klick-Tod dem Tod

Klick, klick, klick, klick - tot. Die Diablo-3-Erweiterung Reaper of Souls taucht die Welt Sanktuario zwar in ein stimmungsvoll düsteres Licht, Solospieler bleiben am Ende dennoch unbefriedigt. Unser Test erklärt für wen die Erweiterung trotzdem lohnt.

Anzeige

Reaper of Souls erweitert Diablo 3 für Solospieler in erster Linie um einen fünften Akt. Dieser spielt außer in der Stadt Westmark auch in Mooren und auf den Ebenen des Wahnsinns. Ziel ist es, den Todesengel Malthael zu besiegen. Viele Nebenmissionen und die weitläufigen Areale gefallen uns gut. Die Erweiterung ist deutlich düsterer gestaltet als die vier Akte des Hauptspiels, die musikalische Untermalung überaus stimmungsvoll.

Je nach Spielweise dauert ein Durchgang vier bis acht Stunden. Der neue Akt ist wie das Hauptspiel für den Mehrspielermodus mit bis zu drei Freunden optimiert. Spielt man alleine, arten immer wieder Passagen in dröge Schlägereien aus. Trotzdem motiviert Reaper of Souls zum einmaligen Durchspielen. Das bisschen Mausklickerei für immer bessere Ausrüstung lohnt sich einfach. Von Blizzards Feintuning für höhere Level, den Synergien zwischen den Charakteren und den neuen Fähigkeiten werden Solospieler aber so gut wie nichts bemerken. Nach dem Endkampf wartet zudem keine schicke CGI-Sequenz, sondern nur eine Abfolge von animierten Artworks.

Gegner wie der Seelenernter sind mit ihren Flügeln und Sensen stark an das Aussehen des Todesengels Malthael angelehnt; insbesondere die Maiden. Neben neuen (Elite-)Monstern hat Blizzard auch alte Bekannte wie Zombies recycelt, diese sind jedoch deutlich stärker als vorher.

  • Reaper of Souls (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Reaper of Souls (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Reaper of Souls (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Reaper of Souls (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Reaper of Souls (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Reaper of Souls (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Reaper of Souls (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Reaper of Souls (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Reaper of Souls (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
Reaper of Souls (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)

Die neue Charakterklasse, den Kreuzritter, haben wir direkt im Hardcoremodus ausprobiert, in dem wir nur ein Leben besitzen. Der dick gepanzerte Nahkämpfer erinnert an den Paladin aus Diablo 2 und hat sich auf heilige Magie spezialisiert. So wirft er glühende Hämmer oder lässt eine Lichtwelle aus seinem Schild brechen.

Neue Mystikerin, dafür kaum noch Tauschgeschäfte 

eye home zur Startseite
Gherkin 01. Apr 2014

Wie ist es denn bei deutschem D3 und Russischem RoS? Erwäge noch den Kauf vom Addon und...

MrBrown 31. Mär 2014

Gott sei Dank hat Blizzard keine Zeit für PvP verschwendet. Wer braucht schon PvP in...

MrBrown 31. Mär 2014

Ich hab's allein schon gekauft, um Blizzard ein "weiter so" Signal zu schicken. Ich würde...

Phykin 31. Mär 2014

Genau das ist es! Der Weg ist das Ziel. High-Equipped zu _SEIN_ macht keinen Spaß. :) +1

Planet 31. Mär 2014

Die Änderungen, die mit Patch 2.01 rein gekommen sind, werden mit dem Addon konsequent...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Seitenbau GmbH, Konstanz
  3. über Hanseatisches Personalkontor Freiburg, Neuried-Altenheim
  4. Brückner Group GmbH, Siegsdorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. 108,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: wurde bekannt, dass der Streamingdienst 20,5...

    ubuntu_user | 07:00

  2. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    otraupe | 06:53

  3. Deswegen hat man sich damals unterhalten

    Klausens | 06:50

  4. Re: sieht trotzdem ...

    ArcherV | 06:45

  5. Re: Ich habe einfach kein Interesse an Werbung

    otraupe | 06:44


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel