Diablo 3: Patch 1.0.2 überlastet Server

Blizzard hat das Update auf Version 1.0.2 für Diablo 3 veröffentlicht. Es bringt eine Reihe von Fehlerkorrekturen sowie Anpassungen für die Mönche. Gleichzeitig führt der Patch offenbar wieder zu überlasteten Servern.

Artikel veröffentlicht am ,
Diablo 3
Diablo 3 (Bild: Blizzard)

Ab sofort steht das Update auf Version 1.0.2 von Diablo 3 zum Download bereit; Blizzard installiert es automatisch, sobald der Spieler den Launcher für das Programm aufruft. Allerdings kommt es beim Download und beim anschließenden Versuch, eine Runde zu spielen, wieder vermehrt zu teils langen Wartezeiten. Offenbar sind die Server erneut überlastet, auch der altbekannte "Fehler 37" ist wieder vermehrt zu sehen.

Der Patch passt einige Fähigkeiten des Mönchs an und behebt eine Reihe von Fehlern, so Blizzard in den offiziellen Patch Notes. Außerdem bekommen Spieler ab sofort im eigentlichen Spiel den allgemeinen Chat angezeigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Eckstein 01. Jun 2012

Ihr habt doch gesagt das ist _nicht_ jeden Abend so. Und was war das dann bitteschön...

CrayZee 31. Mai 2012

Seit man zum Beispiel Haus- und Reittiere im Shop kaufen kann und 20 Euronen...

CrayZee 31. Mai 2012

Du meinst so, wie er sich den Accountnamen im Login-Screen merkt? Oder funktionierte das...

SoniX 31. Mai 2012

Da ist dann wieder das Problem, dass man nicht mal eben schnell im Kampf andere Skill...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sam Zeloof
Student baut Chip mit 1.200 Transistoren

In seiner Garage hat Sam Zeloof den Z2 fertiggestellt und merkt scherzhaft an, Moore's Law schneller umgesetzt zu haben als Intel selbst.

Sam Zeloof: Student baut Chip mit 1.200 Transistoren
Artikel
  1. Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
    Xbox Cloud Gaming
    Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

    Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
    Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz

  2. IBM: Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft
    IBM
    Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft

    Mit Francisco Partners greift eine große Investmentgruppe zu, das Geschäft mit Watson Health soll laut IBM darunter aber nicht leiden.

  3. Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
    Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
    "Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

    Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
    Ein Praxistest von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /