Abo
  • Services:
Anzeige
Diablo 3
Diablo 3 (Bild: Blizzard)

Diablo 3: Legendäre Gegenstände und Blutdiebe

Diablo 3
Diablo 3 (Bild: Blizzard)

Blizzard hat nun auch in Europa Updates für die PC- und die Next-Gen-Version von Diablo 3 veröffentlicht. Die Seasons bleiben zwar weiterhin den PC-Spielern vorbehalten - aber immerhin gibt es auch auf Konsole die neuen legendären Gegenstände.

Anzeige

Blizzard hat wie angekündigt recht umfangreich ausgefallene Updates für Diablo 3 veröffentlicht. Unter anderem gibt es auf PC sowie auf Xbox One und Playstation 4 neue Typen von Schatzgoblins: einen Juwelenhorter, einen Blutdieb sowie nach Meinung der Entwickler den "widerlichen Sammler und einen weiteren arglistigen kleinen Quälgeist". Außerdem wurde im Charakterfenster das Attribut "Heilung" durch "Erholung" ersetzt. Die gibt in Form eines Schätzwerts an, wie viel Zähigkeit im Kampf wiederhergestellt werden kann. Erholung wird aus einer Kombination von Heilung, Leben und Zähigkeit berechnet.

Das Update trägt auf dem PC die Versionsnummer 2.1.2. Die Patch Notes sind direkt beim Hersteller zu finden. Es bereitet das Diablo 3 auf die kommende Season vor, die laut Blizzard am 3. Februar 2015 beginnt. Durch die frühe Veröffentlichung des Updates sollen sich die Spieler rechtzeitig an die Änderungen gewöhnen können, so Blizzard im Forum.

Auf Konsole gibt es ein Update auf Version 1.06. Die Patch Notes sind deutlich kürzer und liegen - zumindest bislang - nicht im Netz, sondern nur auf den jeweiligen Geräten vor. Die wichtigsten Neuerungen vom PC sind enthalten, und auch die legendären Gegenstände aus den Seasons sollten nach aktuellem Stand vollständig enthalten sein. Der Download erfolgt je nach Systemeinstellungen automatisch, die Größe des Updates liegt bei knapp 700 MByte.

Nachtrag vom 14. Januar 2015, 11:15 Uhr

Wir hatten in einer früheren Version dieser News geschrieben, dass der Patch für "alle Plattformen" verfügbar ist. Dies ist nicht der Fall: Für Xbox 360 und Playstation 3 erscheint er nicht. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.


eye home zur Startseite
elgooG 19. Jan 2015

Wie wär's Save-Games einfach mal zu signieren? IT kann so etwas.

enigmanius 15. Jan 2015

Auch viele andere haben das schon so formuliert (ist auch dem Golem Artikel zu...

Sharkuu 15. Jan 2015

naja der unterschied ist wohl die spielweise. in nem grift heißt es porten und rennen was...

NMN 14. Jan 2015

Blizzart hat schon lange vor Release der Diablo III - Ultimate Evil Edition bekannt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. cyberTECHNOLOGIES über ACADEMIC WORK, München, Eching-Dietersheim
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Bremen
  3. Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. Leica Microsystems CMS GmbH, Wetzlar


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,90€
  2. ab 232,90€ bei Alternate gelistet
  3. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  2. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  3. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

  4. Sony

    20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft

  5. Razer Lancehead

    Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  6. TV

    SD-Abschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen

  7. ZBook G4

    HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor

  8. Messenger Lite

    Facebook bringt abgespeckte Messenger-App nach Deutschland

  9. Intel

    Edison-Module und Arduino-Board werden eingestellt

  10. Linux-Distribution

    Debian 9 verzichtet auf Secure-Boot-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

  1. Re: 40.000 EUR.

    Thurius | 05:08

  2. Re: Nach Abschaltung kostenfrei?

    Tecardo | 04:15

  3. Re: 80 Prozent nutzen die kostenfreien SD-Varianten.

    LinuxMcBook | 04:06

  4. Re: Schaltet bitte DVB-S1 endlich ab

    LinuxMcBook | 04:00

  5. Re: Diese Analyse ist ein peinlicher Tiefpunkt

    ve2000 | 03:51


  1. 18:05

  2. 17:30

  3. 17:08

  4. 16:51

  5. 16:31

  6. 16:10

  7. 16:00

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel