Diablo 3 Konsole angespielt: Alles so schön nah hier

Andere Kameraeinstellung, ein geniales System zum Auswählen neuer Ausrüstung und mehr Optionen für die Steuerung: Die Konsolenversion von Diablo 3 unterscheidet sich deutlich von der PC-Fassung. Golem.de konnte das Hack-and-Slay mit drei weiteren Spielern im Koopmodus ausprobieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Konsolenversion von Diablo 3
Konsolenversion von Diablo 3 (Bild: Blizzard)

Jetzt geben wir auch mal etwas an: Möglicherweise sind wir der erste Spieler in Europa, der in Diablo 3 Level 36 erreicht hat! Und zwar in einer noch nicht ganz fertigen Version für die Playstation 3 - und auch nur dann, wenn der Blizzard-Mitarbeiter vor Ort nicht ein bisschen zu nett zu uns gewesen ist. Gemeinsam mit ihm und zwei Kollegen haben wir uns in der Konsolenfassung des Hack-and-Slay-Actionspiels durch das Gebiet der Southern Highlands gekämpft. Zugegeben: Der Aufstieg war auch deswegen kein großes Problem, weil unser Barbar bereits mit Level 34 und ziemlich guter Ausrüstung in die Partie gestartet ist.

Inhalt:
  1. Diablo 3 Konsole angespielt: Alles so schön nah hier
  2. Gemeinsam durch Tristram

Inhaltlich basiert Diablo 3 für Konsole auf Version 1.08 der PC-Fassung, sprich: Details wie Monsterlevel, Duelling und andere Detailverbesserungen sind eingebaut. Die Auflösung ist auf 1.920 x 1.080 Pixel ausgelegt, die Texturen sind entsprechend bearbeitet. Blizzard verspricht durchgehend eine Bildwiederholrate von 60 fps.

  • Konsolenversion von Diablo 3 (Bilder: Blizzard)
  • Konsolenversion von Diablo 3
  • Konsolenversion von Diablo 3
  • Konsolenversion von Diablo 3
  • Konsolenversion von Diablo 3
  • Konsolenversion von Diablo 3
  • Konsolenversion von Diablo 3
  • Konsolenversion von Diablo 3
  • Konsolenversion von Diablo 3
  • Konsolenversion von Diablo 3
  • Konsolenversion von Diablo 3
  • Konsolenversion von Diablo 3
  • Konsolenversion von Diablo 3
  • Konsolenversion von Diablo 3
  • Konsolenversion von Diablo 3
Konsolenversion von Diablo 3 (Bilder: Blizzard)

Weil auch heutzutage noch viele Konsolen nicht ans Internet angeschlossen sind, verzichtet Blizzard auf einen Onlinezwang - das bedeutet aber auch, dass es kein Auktionshaus gibt. Auch deshalb schüttet das Programm etwas weniger Loot aus, dafür soll der Anteil der wertvollen Gegenstände höher sein. Nett: Wer bei einem Kumpel mit seinem eigenen Helden antreten möchte, kann ihn auf einen USB-Stick kopieren und ihn dann auf der fremden Konsole importieren - leider funktioniert das nicht plattformübergreifend.

Auf den ersten Blick fällt bei unserer Partie auf: Die Kamera ist viel näher am Geschehen als in der PC-Version, und sie ist auch etwas weiter nach unten gekippt. Kein Wunder, schließlich sitzen Spieler bei Xbox 360 und Playstation 3 normalerweise weiter weg vom Monitor als am PC - ohne die Anpassung wäre das Geschehen am Bildschirm viel zu klein, um noch Details zu erkennen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Gemeinsam durch Tristram 
  1. 1
  2. 2
  3.  


caldeum 29. Jul 2013

War aber schon in D2 so dass später eig. nur noch der Hardcore-Modus wirklich...

cry88 27. Jul 2013

Diablo M10 und lvl 99 sind jetzt auch nicht wirklich leicht zu erreichen ...

aLumix 26. Jul 2013

Man sollte zumindest 2-3 Monate warten und sich ordentlich über das Spiel informieren...

xxMel... 26. Jul 2013

Der Spieler wird offensichtlich "mitgezogen" mit dem der aus dem Sichtfeld läuft. So...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Mars Attacks!
"Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz"

Viele Amerikaner fanden Tim Burtons Mars Attacks! nicht so witzig, aber der Rest der Welt lacht umso mehr - bis heute, der Film ist grandios gealtert.
Von Peter Osteried

25 Jahre Mars Attacks!: Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz
Artikel
  1. TOTP: Zwei-Faktor-Authentifizierung mit dem Commodore
    TOTP
    Zwei-Faktor-Authentifizierung mit dem Commodore

    Ein Entwickler hat seinen Commodore SX-64 zu einem Passwortgenerator für 2FA gemacht. Die Schlüssel werden über Disketten geladen.

  2. 5G: EU will Smartphone-Nutzung in Flugzeugen erlauben
    5G
    EU will Smartphone-Nutzung in Flugzeugen erlauben

    Der Flugmodus könnte bald nicht mehr nötig sein: Die EU plant, 5G in Flugzeugen zu erlauben. Damit würden sich Smartphones normal nutzen lassen.

  3. Anniversary Celebration angespielt: Atari hat mal wieder etwas richtig Tolles gemacht
    Anniversary Celebration angespielt
    Atari hat mal wieder etwas richtig Tolles gemacht

    Der Spielehersteller Atari hat die wunderbare Sammlung Anniversary Celebration veröffentlicht - für alle Plattformen.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN770 500GB 49,99€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • Seagate FireCuda 530 1TB 119,90€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 & P2 1TB 67,99€ • Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 120 3er-Pack 42,89€ [Werbung]
    •  /