Abo
  • Services:
Anzeige
Diablo 3 Ultimate Evil Edition
Diablo 3 Ultimate Evil Edition (Bild: Blizzard)

Diablo 3 auf PS4 angespielt: 20 Minuten in der neuen Hölle

Hohe Auflösungen, 60 fps, knackige Texturen und direkte Steuerung: Golem.de hat die Ultimate Evil Edition von Blizzards Diablo 3 vorab auf der Playstation 4 angespielt.

Anzeige

Viel Zeit hat unser Kreuzritter nicht: Blizzard hat seine Vorabversion von Diablo 3 auf der Playstation 4 mit einer zeitlichen Begrenzung ausgestattet. Egal, wo wir uns in der Erweiterung Reaper of Souls gerade befinden, nach 20 Minuten ist Schluss. Immerhin können wir mehrfach antreten, uns also einmal allein durch die düsteren Gänge kämpfen, anschließend zusammen mit einem zweiten Spieler im Koopmodus gegen die Armee des Höllenfürsten antreten und beim dritten Durchgang besonders auf Details und die Grafik achten.

Die orientiert sich natürlich stark an der PC- und Mac-Fassung, die bereits seit März 2014 verfügbar ist. Große Unterschiede sind uns nicht aufgefallen - allerdings ist es auch schwierig, das große TV-Bild mit dem kleineren PC-Monitor zu vergleichen. Gut gefallen hat uns, dass die Bildrate selbst in den heftigsten Gefechten der Vorabversion sehr stabil bei den von Blizzard angekündigten 60 fps zu bleiben scheint - Ruckler oder kleine Nachladepausen sind uns jedenfalls nicht aufgefallen.

Auf der Playstation 4 läuft das Spiel nativ mit einer Auflösung von 1080p, also mit 1.920 x 1.080 Pixeln. Auf der Xbox One wird Diablo 3 intern mit 900p (1.600 x 900 Pixel) berechnet. In den vergangenen Tagen haben sich allerdings Entwickler von Blizzard mit Überlegungen geäußert, möglicherweise nachträglich per Update ebenfalls direkt auf 1080p zu setzen - entschieden ist das noch nicht.

Das Thema Patch dürfte auch sonst noch spannend bleiben bei Diablo 3 auf Konsole. Laut Blizzard erscheint das Programm mit allen Inhalten der PC-Version 2.0.5 auf Disc. Am Erscheinungstag wird es dann noch ein Update auf Version 2.0.6 geben. Welche Arten von Updates anschließend folgen, ist aber noch nicht entschieden - möglicherweise gibt es nur Fehlerkorrekturen, vielleicht auch zusätzliche Inhalte oder Erweiterungen.

Spielstände übertragbar

Diablo 3 erscheint am 19. August 2014 in der Ultimate Evil Edition für die neuen Konsolen. Das Paket enthält das Hauptprogramm Diablo 3 sowie die Erweiterung Reaper of Souls; es wird auch, mit wesentlich schwächerer Grafik, für Xbox 360 und Playstation 3 erhältlich sein. Wer mag, soll seine Speicherstände von der Playstation 3 auf die PS4 und von der Xbox 360 auf die One übertragen können. Wie das genau funktioniert, hat Blizzard noch nicht verraten. Eine Übertragung vom PC oder Mac schließt der Hersteller aus - unter anderem, weil keine der Konsolen auf das Battle.net zugreifen kann.

Die PS4-Version der Ultimate Evil Edition enthält ein paar Extras, unter anderem Monster aus The Last of Us und eine Rüstung aus Shadow of the Colossus. Nettes plattformexklusives Detail am Rande: Die Lightbar des Controllers leuchtet immer in den gleichen Farben wie die Markierung um den Helden, was insbesondere in Koop-Partien für manche Spieler eine willkommene Erinnerungsfunktion ist.


eye home zur Startseite
iRofl 14. Jul 2014

Ultimate Edition für die alten Konsolen kostet 40¤ für die neuen 70¤ Huh? Edit Quelle...

PaytimeAT 11. Jul 2014

:D

Ember 10. Jul 2014

Laut Berichten (z.B. http://www.polygon.com/2013/11/8/5082890/diablo-3-for-ps4-has...

Grendel 10. Jul 2014

Dachte ich mir auch so, der Satz in dem Artikel ist wirklich peinlich. Kann ja nicht...

Serenity 10. Jul 2014

Seit RoS muss man das nichtmehr, sondern kann gleich zwischen Leicht und Meister wählen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stephanus Stiftung, Berlin
  2. MTS Group, Karlsruhe, Landau
  3. Parts Europe GmbH, Wasserliesch bei Trier
  4. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 34,95€ im PCGH-Preisvergleich
  2. ab 17,97€
  3. 359,00€ statt 570,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Sledgehammer Games

    Call of Duty WW2 und die Befreiung von Europa

  2. Elektroauto

    VW testet E-Trucks

  3. Telekom

    IP-Umstellung wird auch bei Geschäftskunden durchgesetzt

  4. Linux-Hardening

    Grsecurity nicht mehr für alle verfügbar

  5. Spracheingabe

    Nuki-Smart-Lock lässt sich mit Alexa öffnen

  6. Mediendienste-Richtlinie

    Youtuber sollen keine Schleichwerbung mehr machen dürfen

  7. Hannover Messe und Cebit

    Die Deutsche Bahn ärgert Messebesucher

  8. LTE

    Australien setzt auf Fixed Wireless mit 1 GBit/s

  9. Ultrastar He12

    HGST liefert seine 12-Terabyte-Festplatte aus

  10. Windows 10 Mobile

    Creators Update für Smartphones wird verteilt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

Quantencomputer: Alleskönner mit Grenzen
Quantencomputer
Alleskönner mit Grenzen

DLR-Projekt Eden ISS: Das Paradies ist ein Container
DLR-Projekt Eden ISS
Das Paradies ist ein Container
  1. Weltraumschrott "Der neue Aspekt sind die Megakonstellationen"
  2. Transport Der Güterzug der Zukunft ist ein schneller Roboter
  3. "Die Astronautin" Ich habe heute leider keinen Flug ins All für dich

  1. Re: steuerrechtliche frage

    Bendix | 21:38

  2. Re: Schweinerei

    SYS1 | 21:34

  3. Re: Nein nein und nochmals Nein

    DuBRider | 21:34

  4. endlich wieder

    IchBinFanboyVon... | 21:33

  5. zZz

    opili | 21:32


  1. 20:59

  2. 18:20

  3. 18:20

  4. 18:05

  5. 17:46

  6. 17:20

  7. 17:01

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel