Diablo 3 auf PS4 angespielt: 20 Minuten in der neuen Hölle

Hohe Auflösungen, 60 fps, knackige Texturen und direkte Steuerung: Golem.de hat die Ultimate Evil Edition von Blizzards Diablo 3 vorab auf der Playstation 4 angespielt.

Artikel veröffentlicht am ,
Diablo 3 Ultimate Evil Edition
Diablo 3 Ultimate Evil Edition (Bild: Blizzard)

Viel Zeit hat unser Kreuzritter nicht: Blizzard hat seine Vorabversion von Diablo 3 auf der Playstation 4 mit einer zeitlichen Begrenzung ausgestattet. Egal, wo wir uns in der Erweiterung Reaper of Souls gerade befinden, nach 20 Minuten ist Schluss. Immerhin können wir mehrfach antreten, uns also einmal allein durch die düsteren Gänge kämpfen, anschließend zusammen mit einem zweiten Spieler im Koopmodus gegen die Armee des Höllenfürsten antreten und beim dritten Durchgang besonders auf Details und die Grafik achten.

Stellenmarkt
  1. Requirements Engineer (w/m/d) Softwareentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund
  2. Softwareentwickler*in (m/w/d) Embedded Systems
    SCHOTT AG, Mitterteich
Detailsuche

Die orientiert sich natürlich stark an der PC- und Mac-Fassung, die bereits seit März 2014 verfügbar ist. Große Unterschiede sind uns nicht aufgefallen - allerdings ist es auch schwierig, das große TV-Bild mit dem kleineren PC-Monitor zu vergleichen. Gut gefallen hat uns, dass die Bildrate selbst in den heftigsten Gefechten der Vorabversion sehr stabil bei den von Blizzard angekündigten 60 fps zu bleiben scheint - Ruckler oder kleine Nachladepausen sind uns jedenfalls nicht aufgefallen.

Auf der Playstation 4 läuft das Spiel nativ mit einer Auflösung von 1080p, also mit 1.920 x 1.080 Pixeln. Auf der Xbox One wird Diablo 3 intern mit 900p (1.600 x 900 Pixel) berechnet. In den vergangenen Tagen haben sich allerdings Entwickler von Blizzard mit Überlegungen geäußert, möglicherweise nachträglich per Update ebenfalls direkt auf 1080p zu setzen - entschieden ist das noch nicht.

Das Thema Patch dürfte auch sonst noch spannend bleiben bei Diablo 3 auf Konsole. Laut Blizzard erscheint das Programm mit allen Inhalten der PC-Version 2.0.5 auf Disc. Am Erscheinungstag wird es dann noch ein Update auf Version 2.0.6 geben. Welche Arten von Updates anschließend folgen, ist aber noch nicht entschieden - möglicherweise gibt es nur Fehlerkorrekturen, vielleicht auch zusätzliche Inhalte oder Erweiterungen.

Spielstände übertragbar

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Oktober 2021, Virtuell
  2. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Diablo 3 erscheint am 19. August 2014 in der Ultimate Evil Edition für die neuen Konsolen. Das Paket enthält das Hauptprogramm Diablo 3 sowie die Erweiterung Reaper of Souls; es wird auch, mit wesentlich schwächerer Grafik, für Xbox 360 und Playstation 3 erhältlich sein. Wer mag, soll seine Speicherstände von der Playstation 3 auf die PS4 und von der Xbox 360 auf die One übertragen können. Wie das genau funktioniert, hat Blizzard noch nicht verraten. Eine Übertragung vom PC oder Mac schließt der Hersteller aus - unter anderem, weil keine der Konsolen auf das Battle.net zugreifen kann.

Die PS4-Version der Ultimate Evil Edition enthält ein paar Extras, unter anderem Monster aus The Last of Us und eine Rüstung aus Shadow of the Colossus. Nettes plattformexklusives Detail am Rande: Die Lightbar des Controllers leuchtet immer in den gleichen Farben wie die Markierung um den Helden, was insbesondere in Koop-Partien für manche Spieler eine willkommene Erinnerungsfunktion ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


iRofl 14. Jul 2014

Ultimate Edition für die alten Konsolen kostet 40¤ für die neuen 70¤ Huh? Edit Quelle...

PaytimeAT 11. Jul 2014

:D

Ember 10. Jul 2014

Laut Berichten (z.B. http://www.polygon.com/2013/11/8/5082890/diablo-3-for-ps4-has...

Grendel 10. Jul 2014

Dachte ich mir auch so, der Satz in dem Artikel ist wirklich peinlich. Kann ja nicht...

Serenity 10. Jul 2014

Seit RoS muss man das nichtmehr, sondern kann gleich zwischen Leicht und Meister wählen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  2. Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik
     
    Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik

    Die Golem Akademie bietet Admins und IT-Sicherheitsbeauftragten in einem Fünf-Tage-Workshop einen umfassenden Überblick über Netzwerktechnologien und -konzepte.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /