DHL und Hermes: Ebay-Kleinanzeigen mit Versandoption

Ebay-Kleinanzeigen bietet auch eine feste Versandoption. Elektronisches Bezahlen gibt es schon länger.

Artikel veröffentlicht am ,
So sieht die neue Option im Menü aus.
So sieht die neue Option im Menü aus. (Bild: Ebay Kleinanzeigen/Screenshot: Golem.de)

Ebay Kleinanzeigen, das nicht mehr zu Ebay gehört, führt nun auch eine offizielle Versandoption für die Angebote ein. Das gab das Unternehmen am 13. Dezember 2021 bekannt. Bisher sind in dem kostenlosen Ebay-Kleinanzeigenmarkt Barzahlungen bei Abholung der Ware im Haushalt des Verkäufers üblich. Ein Versand wird oft nur auf Nachfrage angeboten.

Beim Erstellen eines Angebots auf Ebay Kleinanzeigen können Verkäufer nun Details zum Versand auswählen. Dazu gibt es Angebote von Hermes und DHL, die Sendungsverfolgung sowie Haftung beinhalten.

Im Oktober 2020 führte der Onlinemarkt eine Bezahlfunktion ein. Diese wird von der niederländischen Online Payment Platform (OPP) bereitgestellt. Als Zahlungsmethoden stehen neben der klassischen Überweisung auch Sofort-Überweisung sowie die Zahlung per Kreditkarte zur Verfügung. Paypal gibt es nicht.

Ebay Kleinanzeigen: Sicher-bezahlen-Funktion seit Oktober 2020

Für die Sicher-bezahlen-Funktion verlangt der Betreiber eine Gebühr in Abhängigkeit von der vereinbarten Kaufsumme, die der Käufer bezahlen muss. Verkäufer müssen den Artikel dazu mit Nachweis versichert an den Käufer schicken. Mit der neuen Option erhalten Verkäufer bereits bei der Aufgabe einer neuen Anzeige Tipps für die Auswahl der richtigen Paketgröße. Die angegebenen Preise für den Versand entsprechen den üblichen Online-Preisen von DHL und Hermes. Verkäufer können auch weiterhin einen eigenen Preis für den Versand festlegen und Kosten für die Verpackung berücksichtigen.

Käufer, die die Sicher-bezahlen-Option nutzen, geben während der Bezahlung ihre Versandadresse ein. Haben Verkäufer ein DHL-Produkt gewählt, können sie direkt über die Website oder die App von Ebay Kleinanzeigen den Kauf eines Versandetiketts starten.

Die Option wurde in den vergangenen Wochen in der Kategorie Smartphones getestet und ist nun in allen Kategorien verfügbar, in denen üblicherweise versandfähige Waren gehandelt werden. Bereits im zurückliegenden Jahr hat Ebay Kleinanzeigen die Pflicht für Verkäufer aufgehoben, stets auch eine Abholung zu ermöglichen.

Ebay hatte im Juli 2020 sein Online-Kleinanzeigengeschäft für 9,2 Milliarden US-Dollar an den norwegischen Konkurrenten Adevinta verkauft. Zur Ebay Classifieds Group gehört in Deutschland auch der Automarkt Mobile.de. Ebay finanziert die für den Nutzer kostenlosen Kleinanzeigen über Google-Adsense-Werbung und kostenpflichtige Zusatzangebote wie bessere Platzierungen und Hervorhebungen.

Weitere Marken von Ebay Classifieds sind Kijiji, das in Kanada und Italien betrieben wird - Kijiji ist Swahili und bedeutet Dorf und wird Ki dschi dschi ausgesprochen - und Gumtree, das in Australien, Südafrika und Großbritannien aktiv ist. Bilbasen und Dba sind digitale Marktplätze in Dänemark, Marktplaats bietet Kleinanzeigen in den Niederlanden. In Belgien betreibt Ebay die Marken 2dehands und 2ememain. Zudem gibt es in Mexiko die Plattform Vivanuncios und in Argentinien den Kleinanzeigenmarkt Alamaula.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


narfomat 14. Dez 2021

"sehr wahrscheinlich"... ahhja. was ist denn "sehr warscheinlich"? in einem von zwei...

Kiwikeks 14. Dez 2021

dann bleiben leider immernoch 20% "Assis" die einen ggf. vollpöpeln. Ich finde die...

EDL 14. Dez 2021

Kam sporadisch - vermutlich kategorieabhängig. Jetzt wohl für alle Kategorien? Trotzdem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Truppenversuch
Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter

Beim Truppenversuch der modifizierten Hololens 2 für die US-Armee hat sich herausgestellt, dass die Soldaten an Kampfkraft einbüßen und die Brillen ablehnen.

Truppenversuch: Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter
Artikel
  1. Nutzertest: Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz
    Nutzertest
    Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz

    Ein Kunde hat seine Hardware aufgerüstet, dennoch bekommt er statt 1 GBit/s nur 950 MBit/s im Download. Deutsche Glasfaser forscht nach.

  2. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  3. Deutschlandticket: 49-Euro-Ticket kommt erst zum 1. Mai
    Deutschlandticket
    49-Euro-Ticket kommt erst zum 1. Mai

    Fahrgäste können ab dem 1. Mai 2023 für 49 Euro im Monat das Deutschlandticket bundesweit nutzen. Dazu kommt ein bundesweites Jobticket zu einem günstigeren Preis.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /