Abo
  • Services:
Anzeige
DHL-Postkopter 2.0: jeden Flug einzeln anmelden
DHL-Postkopter 2.0: jeden Flug einzeln anmelden (Bild: Nikolai Wolff, Fotoetage/DHL)

DHL-Paketkopter: Post testet fliegende Arzneimittel-Lieferung nach Juist

Eine Apotheke auf der Nordsee-Insel Juist soll ihren Nachschub künftig per Drohne bekommen: Die Deutsche Post startet Ende dieser Woche ein Pilotprojekt mit einer Transportdrohne. Der Feldversuch soll bis Ende des Jahres 2014 laufen.

Anzeige

Mit einem Quadcopter will DHL, das Logistikunternehmen der Deutschen Post, künftig Arzneimittel auf Juist liefern. Jeweils freitags soll der DHL-Paketkopter ein Paket mit Medikamenten auf die Nordseeinsel fliegen. Ein Testlauf dieser Tage war bereits erfolgreich. Der Feldversuch soll zunächst bis Ende des Jahres dauern.

Der DHL-Paketkopter 2.0 basiert auf dem Quadrocopter MD-4000, der von dem Siegener Unternehmen Microdrones gebaut wird. Das von vier Rotoren angetriebene unbemannte Fluggerät (Unmanned Aerial Vehicle, UAV) kann etwa 90 Minuten in der Luft bleiben.

Stromlinienförmiger Nutzlastbehälter

Der erste unbemannte Medikamententransport ist für den kommenden Freitag geplant - abhängig vom Wetter, versteht sich. Auf seinem Flug über das Watt wird das Fluggerät mit einer Nutzlast von etwa 1,2 Kilogramm beladen. Dafür wurde eigens ein Behälter gebaut, der unter der Drohne angebracht ist. Darin werden die Arzneimittel wasserdicht verstaut.

Das gelbe UAV wird am Hafen von Norddeich, einem Stadtteil von Norden starten und dann autonom zu der zwölf Kilometer entfernten Insel Juist fliegen. Dort wird es ebenfalls in Küstennähe landen, so dass es nicht über bewohntes Gebiet fliegt. Navigiert wird per GPS. Die Flughöhe wird etwa 50 Meter Höhe betragen, die Geschwindigkeit knapp 30 Kilometer pro Stunde. Der Quadrocopter kann aber auch schneller: Seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 Kilometern pro Stunde.

Überwachung des Fluges

Eine mobile Bodenstation überwacht von Norddeich aus den Flug und kann im Notfall eingreifen. Ein komplett autonomer Flug außerhalb der Sichtweite eines Drohnenpiloten ist nach der deutschen Luftverkehrsordnung nicht erlaubt. Obwohl DHL für die Flüge die Genehmigungen von der Flugsicherung, der Nationalparkverwaltung Wattenmeer und anderen Stellen hat, muss der jeder Flug extra angemeldet werden.

Unternehmen wie DHL oder Amazon planen seit gut einem Jahr den Versand von Gütern mit UAVs. Den Anfang machte Amazon mit der Ankündigung des Programms Amazon Prime Air. DHL zog kurz darauf nach und demonstrierte auch gleich, wie das gehen kann: Die Bonner ließen einen Paketkopter eine Medikamentenlieferung auf die andere Rheinseite bringen. Google bereitet ebenfalls einen Drohnenlieferdienst vor.

  • Der DHL-Paketkopter 2.0 im Anflug: Das UAV basiert auf dem MD-4000 von Microdrones. (Foto: Nikolai Wolff, Fotoetage/DHL/Microdrones)
  • Gestartet wird in Norddeich am Strand. Auf Juist landet das UAV ebenfalls am Strand - von Menschen genutztes Gebiet wird nicht überflogen. (Foto: Nikolai Wolff, Fotoetage/DHL/Microdrones)
  • Die Arzneimittel werden in einem stromlinienförmigen Behälter transportiert. (Foto: Nikolai Wolff, Fotoetage/DHL/Microdrones)
Der DHL-Paketkopter 2.0 im Anflug: Das UAV basiert auf dem MD-4000 von Microdrones. (Foto: Nikolai Wolff, Fotoetage/DHL/Microdrones)

Der kommerzielle Betrieb von Drohnen ist jedoch hierzulande, ebenso wie in den USA, streng geregelt. Entsprechend stolz ist DHL, die Genehmigung für das Pilotprojekt bekommen zu haben. "Erstmals darf mit dem DHL Paketkopter ein unbemanntes Luftfahrzeug außerhalb der Sichtweite des Piloten in der realen Welt eine Transportaufgabe erledigen", sagt Jürgen Gerdes, Mitglied des Post-Vorstands, der Nachrichtenagentur dpa. "Das ist ein regulärer Flugbetrieb."


eye home zur Startseite
Moe479 25. Sep 2014

mal sehen wann das teil vom erstbesten lenkdrachen runtergeholt wird :D

Moe479 25. Sep 2014

mit dem geld von ca. 1500 bessergestellten die dort eines ihrer vielen feriendomiziele...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Oetker Digital GmbH, Berlin
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, Koblenz


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 65,00€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Prozessoren

    AMD bringt Ryzen mit 12 und 16 Kernen und X390-Chipsatz

  2. Spark Room Kit

    Cisco bringt KI in Konferenzräume

  3. Kamera

    Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder

  4. Tapdo

    Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

  5. 17,3-Zoll-Notebook

    Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

  6. Mobilfunk

    Tschechien versteigert Frequenzen für 5G-Netze

  7. Let's Encrypt

    Immer mehr Phishing-Seiten beantragen Zertifikate

  8. E-Mail-Lesen erlaubt

    Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach

  9. Ransomware

    Scammer erpressen Besucher von Porno-Seiten

  10. Passwort-Manager

    Lastpass fällt mit gleich drei Sicherheitslücken auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. iPhone Apple lässt A11-Chip in 10-nm-Verfahren produzieren
  2. WatchOS 3.2 und TVOS 10.2 Apple Watch mit Kinomodus und Apple TV mit fixem Scrollen
  3. Patentantrag Apple will iPhone ins Macbook stecken

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl
  2. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  3. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC

  1. Re: Wie wäre diese Methode: Nix illegales drauf...

    FreiGeistler | 19:52

  2. Re: Selbstbedienungskassen würden mir schon reichen

    patwoz | 19:52

  3. das thema voip crypted

    triplekiller | 19:49

  4. Re: Erinnert mich an Ray Kurzweil

    oxybenzol | 19:46

  5. Re: Finde den Fehler

    LSB_im_T | 19:45


  1. 18:51

  2. 18:32

  3. 18:10

  4. 17:50

  5. 17:28

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 16:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel