Abo
  • Services:
Anzeige
DHL-Postkopter 2.0: jeden Flug einzeln anmelden
DHL-Postkopter 2.0: jeden Flug einzeln anmelden (Bild: Nikolai Wolff, Fotoetage/DHL)

DHL-Paketkopter: Post testet fliegende Arzneimittel-Lieferung nach Juist

Eine Apotheke auf der Nordsee-Insel Juist soll ihren Nachschub künftig per Drohne bekommen: Die Deutsche Post startet Ende dieser Woche ein Pilotprojekt mit einer Transportdrohne. Der Feldversuch soll bis Ende des Jahres 2014 laufen.

Anzeige

Mit einem Quadcopter will DHL, das Logistikunternehmen der Deutschen Post, künftig Arzneimittel auf Juist liefern. Jeweils freitags soll der DHL-Paketkopter ein Paket mit Medikamenten auf die Nordseeinsel fliegen. Ein Testlauf dieser Tage war bereits erfolgreich. Der Feldversuch soll zunächst bis Ende des Jahres dauern.

Der DHL-Paketkopter 2.0 basiert auf dem Quadrocopter MD-4000, der von dem Siegener Unternehmen Microdrones gebaut wird. Das von vier Rotoren angetriebene unbemannte Fluggerät (Unmanned Aerial Vehicle, UAV) kann etwa 90 Minuten in der Luft bleiben.

Stromlinienförmiger Nutzlastbehälter

Der erste unbemannte Medikamententransport ist für den kommenden Freitag geplant - abhängig vom Wetter, versteht sich. Auf seinem Flug über das Watt wird das Fluggerät mit einer Nutzlast von etwa 1,2 Kilogramm beladen. Dafür wurde eigens ein Behälter gebaut, der unter der Drohne angebracht ist. Darin werden die Arzneimittel wasserdicht verstaut.

Das gelbe UAV wird am Hafen von Norddeich, einem Stadtteil von Norden starten und dann autonom zu der zwölf Kilometer entfernten Insel Juist fliegen. Dort wird es ebenfalls in Küstennähe landen, so dass es nicht über bewohntes Gebiet fliegt. Navigiert wird per GPS. Die Flughöhe wird etwa 50 Meter Höhe betragen, die Geschwindigkeit knapp 30 Kilometer pro Stunde. Der Quadrocopter kann aber auch schneller: Seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 Kilometern pro Stunde.

Überwachung des Fluges

Eine mobile Bodenstation überwacht von Norddeich aus den Flug und kann im Notfall eingreifen. Ein komplett autonomer Flug außerhalb der Sichtweite eines Drohnenpiloten ist nach der deutschen Luftverkehrsordnung nicht erlaubt. Obwohl DHL für die Flüge die Genehmigungen von der Flugsicherung, der Nationalparkverwaltung Wattenmeer und anderen Stellen hat, muss der jeder Flug extra angemeldet werden.

Unternehmen wie DHL oder Amazon planen seit gut einem Jahr den Versand von Gütern mit UAVs. Den Anfang machte Amazon mit der Ankündigung des Programms Amazon Prime Air. DHL zog kurz darauf nach und demonstrierte auch gleich, wie das gehen kann: Die Bonner ließen einen Paketkopter eine Medikamentenlieferung auf die andere Rheinseite bringen. Google bereitet ebenfalls einen Drohnenlieferdienst vor.

  • Der DHL-Paketkopter 2.0 im Anflug: Das UAV basiert auf dem MD-4000 von Microdrones. (Foto: Nikolai Wolff, Fotoetage/DHL/Microdrones)
  • Gestartet wird in Norddeich am Strand. Auf Juist landet das UAV ebenfalls am Strand - von Menschen genutztes Gebiet wird nicht überflogen. (Foto: Nikolai Wolff, Fotoetage/DHL/Microdrones)
  • Die Arzneimittel werden in einem stromlinienförmigen Behälter transportiert. (Foto: Nikolai Wolff, Fotoetage/DHL/Microdrones)
Der DHL-Paketkopter 2.0 im Anflug: Das UAV basiert auf dem MD-4000 von Microdrones. (Foto: Nikolai Wolff, Fotoetage/DHL/Microdrones)

Der kommerzielle Betrieb von Drohnen ist jedoch hierzulande, ebenso wie in den USA, streng geregelt. Entsprechend stolz ist DHL, die Genehmigung für das Pilotprojekt bekommen zu haben. "Erstmals darf mit dem DHL Paketkopter ein unbemanntes Luftfahrzeug außerhalb der Sichtweite des Piloten in der realen Welt eine Transportaufgabe erledigen", sagt Jürgen Gerdes, Mitglied des Post-Vorstands, der Nachrichtenagentur dpa. "Das ist ein regulärer Flugbetrieb."


eye home zur Startseite
Moe479 25. Sep 2014

mal sehen wann das teil vom erstbesten lenkdrachen runtergeholt wird :D

Moe479 25. Sep 2014

mit dem geld von ca. 1500 bessergestellten die dort eines ihrer vielen feriendomiziele...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt
  2. Daimler AG, Ulm
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum, Saarbrücken, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Luftfahrt

    Fliegendes Motorrad Kitty Hawk Flyer hebt ab

  2. Seagate

    Rugged-Festplatte enthält SD-Kartenleser für Drohnen

  3. Grafikkarte

    Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen

  4. Amazon

    Phishing-Kampagne ködert mit Datenschutzgrundverordnung

  5. Linux-Distribution

    Opensuse ändert erneut sein Versionsschema

  6. Ronin 2 und Cendence

    DJI präsentiert neuen Kamera-Gimbal und Drohnencontroller

  7. Festnetz

    Neue Glasfaser von Prysmian soll Spleißzeit verringern

  8. Radeon Pro Duo

    AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips

  9. Mediacenter-Software

    Warum Kodi DRM unterstützen will

  10. Satelliteninternet

    Apple holt sich Satellitenexperten von Alphabet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 1600X im Test: Der fast perfekte Desktop-Allrounder
Ryzen 5 1600X im Test
Der fast perfekte Desktop-Allrounder
  1. UEFI-Update Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten
  2. RAM-Overclocking getestet Ryzen profitiert von DDR4-3200 und Dual Rank
  3. Ryzen 5 1500X im Test AMD macht Intels Vierkernern mächtig Konkurrenz

Hasta la vista, Vista: Microsoft beendet seinen PR-Alptraum
Hasta la vista, Vista
Microsoft beendet seinen PR-Alptraum
  1. Hasta la vista, Vista Entkernt und abgesichert

Ubuntu: Mark Shuttleworth macht endlich mal was richtig
Ubuntu
Mark Shuttleworth macht endlich mal was richtig
  1. Ubuntu 17.04 erschienen Das vielleicht letzte Mal Unity
  2. Ubuntu Canonical-CEO hört auf und Shuttleworth übernimmt wieder
  3. Ubuntu Canonical gibt Unity 8 und Smartphone-Konvergenz auf

  1. Re: Deutsches Abitur?

    Apfelbrot | 04:27

  2. Re: HBM die Totgeburt

    gaciju | 04:20

  3. Re: DRM braucht es nicht - Aber auf den Fire...

    ve2000 | 03:50

  4. Re: Bitte bitte kein Software Blob

    ve2000 | 03:48

  5. Re: Blöde Frage

    ve2000 | 03:39


  1. 19:00

  2. 17:59

  3. 17:30

  4. 17:10

  5. 16:49

  6. 16:26

  7. 16:11

  8. 15:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel