Abo
  • Services:
Anzeige
Tauchroboter Avalon im Bremer Becken: Ist die Milliardeninvestition in Ordnung?
Tauchroboter Avalon im Bremer Becken: Ist die Milliardeninvestition in Ordnung? (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Unterwasserroboter für die Industrie

Meeresforschung ist aber nur ein Anwendungsgebiet. Es gibt auch industrielle Anwendungen für die Unterwasserrobotik, und dafür sind die drei anderen Installationen gedacht: Auf dem Grund des Beckens liegen einige Meter Rohre - so wie sie sich viele Kilometer über die Meeresböden ziehen, durch die Öl oder Gas von unterseeischen Förderstätten an Land oder zu Schiffen fließen, von denen aus die Rohstoffe abtransportiert werden.

Anzeige

Langsam schwebt das Autonomous Vehicle for Aquatic Learning, Operation and Navigation, kurz: Avalon, darüber. Avalon ist ein 1,35 Meter langer, röhrenförmiger Roboter, der sehr wendig ist. Gedacht ist er unter anderem für die Inspektion von Unterwasserbauwerken. Dazu ist er mit vier Kameras mit unterschiedlicher Auflösung ausgestattet sowie mit zwei Sonargeräten, mit denen er die Umgebung abtastet.

Bilder aus Schall

Ab einer gewissen Tiefe ist Sonar nützlicher als Kameras, weil es dort dunkel ist. Bei einem autonomen Roboter sei es nicht praktikabel, das Licht einzuschalten, weil dieses viel Leistung aufnehme und damit die Einsatzzeit verringere, erläutert Kirchner. Die Sonardaten lassen sich in Bilder umrechnen.

An einer Beckenwand befindet sich ein Bedienelement für eine unterseeische Pumpenanlage - sie ist einem Bedienelement der 2010 explodierten Ölplattform Deepwater Horizon nachempfunden. An der benachbarten Wand schließlich ist das Modell einer Basis einer Offshore-Windturbine im Maßstab 1:4 zu sehen.

Anlagen überwachen

Allen diesen Anlagen sei gemeinsam, dass es sich um große Werte handele, die ständig überwacht werden müssten, erklärt Kirchner: Pipelines müssen auf Unterspülungen geprüft werden, da sie an solchen Stellen brechen können. An Basen der Windkraftanlage krallen sich im Nu Pflanzen und Tiere fest.

Derzeit macht das ein Mensch. An Bord eines Schiffes sitzt ein Spezialist, der das ROV ganz langsam entlang einer Rohrleitung steuert und sich die Kamerabilder anschaut, die der Tauchroboter nach oben schickt. Nicht ganz einfach, so etwas: Das Schiff schwankt im Seegang. Es zieht an dem Kabel, das zusätzlich der Strömung viel Angriffsfläche bietet. Gesteuert wird das ROV mit einem Joystick, und so sucht der ROV-Steuerer stundenlang die Rohrleitung auf dem Meeresgrund ab.

 DFKI: In Bremen gehen Roboter badenErste Roboter bald im Einsatz 

eye home zur Startseite
CruZer 30. Apr 2014

Kommt darauf an, wie lange nicht gemäht wurde ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK München GmbH, München
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau oder Weil am Rhein


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,90€
  2. (u. a. 25 % Rabatt beim Kauf von drei Neuheiten, Box-Sets im Angebot)

Folgen Sie uns
       


  1. Rechentechnik

    Ein Bauplan für einen Quantencomputer

  2. Roborace

    Roboterrennwagen bei Testlauf verunglückt

  3. Realface

    Apple kauft israelischen Gesichtserkennungsspezialisten

  4. Chevrolet Bolt

    GM plant Tests mit Tausenden von autonomen Elektroautos

  5. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  6. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  7. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Exmitarbeiter verklagen Blackberry

  8. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  9. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  10. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
MX Board Silent im Praxistest: Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
MX Board Silent im Praxistest
Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

Everywhere: Ex-GTA-Producer heuert Ex-Crytek-Entwickler an
Everywhere
Ex-GTA-Producer heuert Ex-Crytek-Entwickler an
  1. Rockstar Games Weitere 5 Millionen verkaufte GTA-5-Spiele in drei Monaten
  2. Leslie Benzies GTA-Chefentwickler arbeitet an neuem Projekt
  3. Rockstar Games Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  1. Immerhin kann man bei A400 die Trieberwerks...

    EWCH | 09:43

  2. Zuverlässigkeit oder Absturz?

    Fotobar | 09:42

  3. Mal bei iFixit anfragen ;)

    EWCH | 09:42

  4. Re: Na ja, "bisher als sicher"

    Lagganmhouillin | 09:42

  5. Re: "Smart"-TVs mit Kamera und Mikro

    Oktavian | 09:41


  1. 09:07

  2. 07:53

  3. 07:41

  4. 07:22

  5. 14:00

  6. 12:11

  7. 11:29

  8. 11:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel