Abo
  • Services:

Unterwasserroboter für die Industrie

Meeresforschung ist aber nur ein Anwendungsgebiet. Es gibt auch industrielle Anwendungen für die Unterwasserrobotik, und dafür sind die drei anderen Installationen gedacht: Auf dem Grund des Beckens liegen einige Meter Rohre - so wie sie sich viele Kilometer über die Meeresböden ziehen, durch die Öl oder Gas von unterseeischen Förderstätten an Land oder zu Schiffen fließen, von denen aus die Rohstoffe abtransportiert werden.

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg

Langsam schwebt das Autonomous Vehicle for Aquatic Learning, Operation and Navigation, kurz: Avalon, darüber. Avalon ist ein 1,35 Meter langer, röhrenförmiger Roboter, der sehr wendig ist. Gedacht ist er unter anderem für die Inspektion von Unterwasserbauwerken. Dazu ist er mit vier Kameras mit unterschiedlicher Auflösung ausgestattet sowie mit zwei Sonargeräten, mit denen er die Umgebung abtastet.

Bilder aus Schall

Ab einer gewissen Tiefe ist Sonar nützlicher als Kameras, weil es dort dunkel ist. Bei einem autonomen Roboter sei es nicht praktikabel, das Licht einzuschalten, weil dieses viel Leistung aufnehme und damit die Einsatzzeit verringere, erläutert Kirchner. Die Sonardaten lassen sich in Bilder umrechnen.

An einer Beckenwand befindet sich ein Bedienelement für eine unterseeische Pumpenanlage - sie ist einem Bedienelement der 2010 explodierten Ölplattform Deepwater Horizon nachempfunden. An der benachbarten Wand schließlich ist das Modell einer Basis einer Offshore-Windturbine im Maßstab 1:4 zu sehen.

Anlagen überwachen

Allen diesen Anlagen sei gemeinsam, dass es sich um große Werte handele, die ständig überwacht werden müssten, erklärt Kirchner: Pipelines müssen auf Unterspülungen geprüft werden, da sie an solchen Stellen brechen können. An Basen der Windkraftanlage krallen sich im Nu Pflanzen und Tiere fest.

Derzeit macht das ein Mensch. An Bord eines Schiffes sitzt ein Spezialist, der das ROV ganz langsam entlang einer Rohrleitung steuert und sich die Kamerabilder anschaut, die der Tauchroboter nach oben schickt. Nicht ganz einfach, so etwas: Das Schiff schwankt im Seegang. Es zieht an dem Kabel, das zusätzlich der Strömung viel Angriffsfläche bietet. Gesteuert wird das ROV mit einem Joystick, und so sucht der ROV-Steuerer stundenlang die Rohrleitung auf dem Meeresgrund ab.

 DFKI: In Bremen gehen Roboter badenErste Roboter bald im Einsatz 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. ab 99,98€

CruZer 30. Apr 2014

Kommt darauf an, wie lange nicht gemäht wurde ;)


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /