Abo
  • Services:
Anzeige
Roboter Charlie: bessere Balance und längere Schritte
Roboter Charlie: bessere Balance und längere Schritte (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

DFKI: Charlie, der Weltraumroboter

Dieser Affe klettert nicht auf Bäume, sondern in Krater: Charlie ist ein vierbeiniger Roboter, der einem Schimpansen nachempfunden wurde. Er ist gedacht für die Erkundung fremder Himmelskörper.

Anzeige

Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) stellt auf der Cebit einen Roboter vor, der nach einem Schimpansen modelliert ist. Er verfügt über eine bewegliche Wirbelsäule, soll aber nicht auf Bäume, sondern in Krater klettern.

Charlie wurde im Rahmen des Projekts Intelligente Strukturen für mobile Robotersysteme (iStruct) am DFKI im Bremen entwickelt und wird auf der Cebit vorgestellt (Halle 9 Stand F43). Zu den Besonderheiten des Roboters gehören seine bewegliche Wirbelsäule und seine mit Sensoren ausgestatteten Füße. Letztere verleihen ihm einen besseren Stand, Erstere mehr Beweglichkeit.

Normalerweise hätten Roboter eine starre Verbindung zwischen Vorder- und Hinterkörper, erklärt Daniel Kühn, einer der Entwickler des Roboters. Dadurch seinen deren Bewegungen oft sehr ruckelig und unelegant. "Mit einer beweglichen Wirbelsäule kann der Roboter sich in alle drei Raumrichtungen bewegen, und sie lässt Bewegungsmuster zu, die mit einer festen Wirbelsäule gar nicht möglich wären", sagt iStruct-Projektleiter Kühn im Gespräch mit Golem.de.

Bessere Balance

Dazu gehöre beispielsweise das Aufstehen aus dem Stand auf allen Vieren auf zwei Füße. Durch die bewegliche Wirbelsäule könne der Masseschwerpunkt von den Vorderarmen in Richtung der Hinterbeine verlagert werden; wenn auf den vorderen Armen keine Last mehr sei, könne sich der Roboter aufrichten. Beim Laufen ermöglicht sie eine bessere Balance sowie längere Schritte.

  • Roboter Charlie auf der Cebit 2014 (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Er geht auf vier Füßen, ... (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • ... kann sich aber auch auf zwei Beine aufrichten. Das zweibeinige Gehen übt er noch. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Größenvergleich: Charlie und Robotiker Daniel Kühn (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
Roboter Charlie auf der Cebit 2014 (Foto: Werner Pluta/Golem.de)

Zweite Neuentwicklung ist der Fuß: Charlie hat einen großen Fuß, nicht wie andere Laufroboter der Bremer, etwa der sechsbeinige Space Climber oder der achtbeinige Scorpion, einfach nur einen punktförmigen Fuß. Damit kann Charlie eleganter laufen. Doch es bedarf einer genauen Kontrolle: Für einen stabilen Gang muss das System genau wissen, welcher Teil des Fußes gerade Bodenkontakt hat - vor allem auf unebenem Grund. Die Fußsohle ist deshalb gespickt mit Sensoren, die stets feststellen, wie der Fuß zum Boden steht.

Karl krabbelt in Krater

Entwickelt wurde Charlie - wie Space Climber und Scorpion - für die Weltraumforschung: Der Roboter soll in Krater hinuntersteigen, in die fahrende Roboter wie etwa der Rover Curiosity nicht hinein- und aus denen sie vor allem nicht wieder herauskommen. Ein laufender Roboter kann die Steigung besser bewältigen.

Das haben die Bremer auch schon getestet: Das DFKI hat eine eigene Weltraumhalle mit einem künstlichen Krater, in der die Weltraumroboter getestet werden. Charlie musste Kraterwände auch schon hinunterkraxeln. Er habe eine Steigung von 25 Grad geschafft, erzählt Kühn. Allerdings nur auf vier Beinen. Er könne sich zwar auf zwei Beine aufrichten. Zweibeinig zu laufen, lerne der Roboter aber derzeit noch.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 11. Mär 2014

Ja, intelligente Roboter, die Emotionen zeigen: https://www.youtube.com/watch?&v...

User0815 11. Mär 2014

Ahja, Werbevideo == SD Beitragsvideo == HD Leitung == 1-2 Mbit Problem gelöst, Danke...

Flasher 11. Mär 2014

Rechenleistung ist heutzutage gar kein Problem mehr für die Robotik. Die echten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Neu-Ulm oder Mannheim
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. KOSTAL Gruppe, Dortmund
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 5,99€
  2. 17,99€
  3. 22,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Testgelände

    BMW will in Tschechien autonome Autos erproben

  2. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  3. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  4. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  5. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  6. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  7. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  8. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  9. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  10. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. ?????

    hachi | 08:17

  2. Gibt doch schon Militärs die drüber reden...

    GourmetZocker | 08:14

  3. Re: Austauschbare Staubfilter!!11111

    azeu | 08:11

  4. Re: Einfach aufhören

    p4m | 08:08

  5. Telekom lügt sogar im Kleinen

    Juge | 08:06


  1. 07:11

  2. 14:17

  3. 13:34

  4. 12:33

  5. 11:38

  6. 10:34

  7. 08:00

  8. 12:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel