• IT-Karriere:
  • Services:

DFI GHF51: Ryzen-Platine ist so klein wie Raspberry Pi

Mit 84 x 55 mm fällt der Single Board Computer trotz zwei x86-Zen-Kernen und bis zu 8 GByte DDR4 sehr kompakt aus, selbst Gigabit-Ethernet gibt es.

Artikel veröffentlicht am ,
GHF51 mit Ryzen Embedded R1000
GHF51 mit Ryzen Embedded R1000 (Bild: DFI)

Der Mainboard-Hersteller DFI hat mit dem GHF51 einen besonderen Einplatinenrechner (SBC) vorgestellt, denn das 84 x 55 mm kleine Board hat praktisch die gleichen Abmessungen wie ein Raspberry Pi 4B (Test). Statt eines ARM-basierten Broadcom-SoC ist jedoch eine viel leistungsstärkere x86-Ryzen-APU verlötet.

Stellenmarkt
  1. via 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Stuttgart, Berlin, Hamburg, Köln (Home-Office)
  2. joimax GmbH, Karlsruhe

DFI verwendet zwei unterschiedliche 12-Watt-Versionen von Banded Kestrel, genauer Dualcores mit bis zu 3,5 GHz (R1606G) und bis zu 3,3 GHz (R1505G). Beide APUs haben eine integrierte Radeon-Grafikeinheit, wobei die Chips mit verlötetem DDR4-3200-Arbeitsspeicher im Singlechannel kombiniert werden. DFI bietet das GHF51 mit 2 GByte bis 8 GByte an, hinzu kommen 16 GByte bis 64 GByte an ebenfalls verlötetem eMMC-Speicher.

Eine GPIO-Leiste fehlt dem Einplatinenrechner, dafür gibt es andere Anschlüsse (siehe PDF): DFI verbaut zwei Micro-HDMI 1.4 für bis zu 4.096 x 2.160 Pixel bei 24 Hz, eine USB-3.2-Gen2-Type-C-Buchse, einen Mini-PCIe-Steckplatz mit PCIe Gen2 x1, einen RJ-45 für Gigabit-Ethernet (Intel I211AT/I210IT) sowie ein 8-Bit-DIO, ein SMBus, ein TPM 2.0 und eine Echtzeituhr mit Knopfbatterie. Auf dem GHF51 läuft Linux oder Windows 10 IoT Enterprise. Die technischen Daten sind vorläufig, auch Preis und Verfügbarkeit stehen nicht fest.

Neben DFI bieten Hersteller wie Asrock, Kontron, Onlogic, Sapphire und Simply NUC ebenfalls Platinen oder Systeme mit den Ryzen Embedded R1000 an. Diese SBCs fallen mit den typischen 101 x 101 mm (4 x 4 Zoll) weniger kompakt aus als das GHF51, zudem gibt es beispielsweise den noch größeren Udoo Bolt V8/V3 mit Ryzen Embedded V1000.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 17,99€

gadthrawn 18. Mär 2020

Es sit dir schon klar, das NAS meistens deutlich günstiger sind?

gadthrawn 18. Mär 2020

Nö, warum den? Die meisten embedded x86 kannst du als Endkunde nicht kaufen. Und nen...

sadan 18. Mär 2020

Das jahr der arm prozessoren, kommt sooft wieder wie das jahr des linux desktops. Erst...

derdiedas 18. Mär 2020

Na ja Du kannst deine Subnetmaske so auslegen das nur Deine Rechner dort hineinpassen...

gadthrawn 18. Mär 2020

Das ist Vergangenheit. Wurde ein paar mal erfolglos probiert, z.b. das Motorola Atrix...


Folgen Sie uns
       


Govecs Elmoto Loop - Test

Das Elmoto Loop von Govecs wiegt nur 59 Kilogramm, hat einen guten Elektromotor und fährt sich ganz anders als ein klassischer E-Roller.

Govecs Elmoto Loop - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /