Abo
  • IT-Karriere:

Device as a Service: Bei HP jetzt auch Apple-Geräte und VR-Headsets mieten

Macs oder iPhones für das Unternehmen mieten: HP bietet sein Device-as-a-Service-Modell neuerdings auch für Apple-Geräte an, samt Deployment, Ersatz und Hardwaresupport. Auch dem schon etablierten Vertrag werden neue Geräte hinzugefügt - darunter HPs VR-Headset.

Artikel veröffentlicht am ,
Device as a Service umfasst jetzt auch Apple-Geräte.
Device as a Service umfasst jetzt auch Apple-Geräte. (Bild: HP)

HP erweitert seinen Geräte-Leasing-Service um mehrere weitere Produkte. Über Device as a Service for Apple lassen sich jetzt auch Apple-Produkte mieten. Dem existierenden Device-as-a-Service-Dienst werden außerdem weitere Geräte hinzugefügt: die HP Z4-Workstation-PCs und HPs VR-Headset für Windows Mixed Reality.

Stellenmarkt
  1. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Zu den unterstützten Apple-Geräten zählen diverse Versionen von iPads, iPhones, Macbooks und iMacs - Geräte mit einem iOS- oder MacOS-Betriebssystem. Spezielle Produkte wie die Apple Watch werden nur auf Anfrage vergeben.

Geräte-Lebenszyklus von Verteilung bis Austausch

Device as a Sevice for Apple lehnt sich an den existierenden Dienst an. HP schließt einen Servicevertrag über zwei oder drei Jahre mit seinen Kunden ab. Beim etablierten Dienst sind bis zu fünf Jahre möglich. Dafür bekommen diese Hardwaresupport geboten. Der umfasst beispielsweise den Austausch defekter oder beschädigter Geräte. iOS-Geräte werden am nächsten Werktag direkt bei den Kunden ausgetauscht, MacOS-Geräte werden repariert oder ersetzt.

Der Dienst bietet auch die Möglichkeit, Applikationen auf gemietete Geräte zu verteilen, die Einstellungen für fehlende Geräte zu löschen oder einen Alarm für sie zu aktivieren oder Sicherheitseinstellungen vorzunehmen. Das alles soll laut HP Administratoren Arbeit abnehmen und den Kunden dadurch Geld sparen. Alte Geräte werden von HP dabei durch neue Versionen ersetzt - ein Ende-zu-Ende-Lebenszyklus.

Beachtet werden sollte, dass sich die Pläne in drei Stufen einteilen: Standard, Enhanced und Premium. Den kompletten Support gibt es nur in der Premium-Variante. Außerdem wird der Vertrag für Apple Geräte bisher nur in den USA angeboten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 2,50€
  2. 44,99€
  3. (-90%) 5,99€
  4. 43,99€

Eheran 16. Feb 2018

Gear VR SM-R325 mit Galaxy S8 (1440x2960 Pixeln bei 570ppi [22,4 Pixel pro mm])... Die...


Folgen Sie uns
       


Gears of War 5 - Fazit

Spektakulär inszenierte Action ist die Spezialität von Gears of War, und natürlich setzt auch Gears 5 auf Bombast und krachende Effekte.

Gears of War 5 - Fazit Video aufrufen
Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

    •  /