Development: Microsofts Github bringt den Super Linter

Entwickler können vielfältige Linter in ihren Github-Workflows nutzen, um Fehler zu vermeiden.

Artikel veröffentlicht am ,
Linter - Programme für statische Code-Analyse
Linter - Programme für statische Code-Analyse (Bild: Flickr/CC-BY-SA 2.0)

Linter sind nützliche kleine Tools, die Softwareentwicklern helfen, Fehler und insbesondere dumme Fehler im Quellcode zu vermeiden, indem sie diesen einer statischen Code-Analyse unterziehen und so die Korrektheit des Quellcodes sicherstellen. Besonders wichtig ist diese festgestellte Richtigkeit beim Mergen zweier Branches, denn wo automatisch versucht wird, mehrere Änderungen an einem Stück Code in einem kohärenten Ergebnis zusammenzufügen, passiert schon mal das eine oder andere Zeilenvertauschungsunglück.

Stellenmarkt
  1. IT-Specialist Operations (m/w/d)
    über Hays AG, Springe
  2. SAP Inhouse Consultant (m/w/d) Anwendungsberatung und Customizing PP-PI/MM
    Lehmann&Voss&Co. KG, Hamburg Wandsbek
Detailsuche

Github hat nun ein Super Linter genanntes Paket als Github Action vorgestellt. Dieses fasst gleich mehrere Linter für verschiedene Sprachen in einem einzigen, auf Bash basierendem Paket zusammen und soll so helfen, Konfigurationschaos zu vermeiden. Bisher mussten Entwickler für ihre Projekte, sofern sie mehrere Programmiersprachen oder Dokumententypen wie XML, CSS oder JSON enthielten, für alle diese Sprachen oder Dokumententypen ein eigenes Lint in ihrem Workflow konfigurieren.

Der Super Linter nimmt diese Arbeit ab. Dem Github-Workflow eines Projekts hinzugefügt, überprüft er alle in dem Super-Linter-Paket enthaltenen Sprachen mit einem jeweils eigenen Linter. Man kann aber auch die Linter in dem Paket einzeln über Umgebungsvariablen an- oder ausschalten, wenn man die Überprüfung nur für wenige Sprachen nutzen möchte.

Das Projekt sei eigentlich vom Github Services DevOps Engineering Team aus eigener Not als internes Tool entwickelt worden, um "Konsistenz in unserer Dokumentation und unserem Code aufrechterhalten zu können", schrieb Lucas Gravley im Github-Blog. Nun wurde das Projekt zu Open Source. "Der Super Linter unterstützt derzeit viele Sprachen und in Zukunft werden weitere hinzukommen", verspricht Gravley. Zurzeit unterstützte Sprachen und Informationen zu den verwendeten Linter-Programmen befinden sich in der Readme des Projekts.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  2. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  3. Smartphone-Tarife: Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte
    Smartphone-Tarife
    Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte

    In diesem Jahr stehen drei unterschiedliche Jahres-Tarife für Tchibo-Kunden zur Wahl.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /