• IT-Karriere:
  • Services:

Development: Microsofts Github bringt den Super Linter

Entwickler können vielfältige Linter in ihren Github-Workflows nutzen, um Fehler zu vermeiden.

Artikel veröffentlicht am , Boris Mayer
Linter - Programme für statische Code-Analyse
Linter - Programme für statische Code-Analyse (Bild: Flickr/CC-BY-SA 2.0)

Linter sind nützliche kleine Tools, die Softwareentwicklern helfen, Fehler und insbesondere dumme Fehler im Quellcode zu vermeiden, indem sie diesen einer statischen Code-Analyse unterziehen und so die Korrektheit des Quellcodes sicherstellen. Besonders wichtig ist diese festgestellte Richtigkeit beim Mergen zweier Branches, denn wo automatisch versucht wird, mehrere Änderungen an einem Stück Code in einem kohärenten Ergebnis zusammenzufügen, passiert schon mal das eine oder andere Zeilenvertauschungsunglück.

Stellenmarkt
  1. BAM Corporate Services GmbH, Frankfurt am Main
  2. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel

Github hat nun ein Super Linter genanntes Paket als Github Action vorgestellt. Dieses fasst gleich mehrere Linter für verschiedene Sprachen in einem einzigen, auf Bash basierendem Paket zusammen und soll so helfen, Konfigurationschaos zu vermeiden. Bisher mussten Entwickler für ihre Projekte, sofern sie mehrere Programmiersprachen oder Dokumententypen wie XML, CSS oder JSON enthielten, für alle diese Sprachen oder Dokumententypen ein eigenes Lint in ihrem Workflow konfigurieren.

Der Super Linter nimmt diese Arbeit ab. Dem Github-Workflow eines Projekts hinzugefügt, überprüft er alle in dem Super-Linter-Paket enthaltenen Sprachen mit einem jeweils eigenen Linter. Man kann aber auch die Linter in dem Paket einzeln über Umgebungsvariablen an- oder ausschalten, wenn man die Überprüfung nur für wenige Sprachen nutzen möchte.

Das Projekt sei eigentlich vom Github Services DevOps Engineering Team aus eigener Not als internes Tool entwickelt worden, um "Konsistenz in unserer Dokumentation und unserem Code aufrechterhalten zu können", schrieb Lucas Gravley im Github-Blog. Nun wurde das Projekt zu Open Source. "Der Super Linter unterstützt derzeit viele Sprachen und in Zukunft werden weitere hinzukommen", verspricht Gravley. Zurzeit unterstützte Sprachen und Informationen zu den verwendeten Linter-Programmen befinden sich in der Readme des Projekts.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Geforce RTX 2060 Super Dual Evo V2 OC 8GB + Rainbow Six: Siege für 369,45€, Asus...
  2. 112,10€ (mit 20€ Direktabzug - Bestpreis!)
  3. (u. a. Dyson Turmventilator für 291,48€, iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG...
  4. (u. a. Der Hobbit und Der Herr Der Ringe: Mittelerde Collection (Blu-ray) für 19,49€, Alf - die...

bionade24 22. Jun 2020 / Themenstart

Ich würde mal sagen unter MS ist bei GH wieder richtig was passiert, vorher war...

jankapunkt 22. Jun 2020 / Themenstart

Linter sind eigentlich dazu da, einen einheitlichen Codestyle einzufordern. Bei größeren...

twothe 22. Jun 2020 / Themenstart

https://www.golem.de/news/black-lives-matter-code-ohne-rassismus-2006-149032.html

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
    •  /