Abo
  • Services:
Anzeige
Bei der Systemd-Integration will Ubuntu mit Debian zusammenarbeiten.
Bei der Systemd-Integration will Ubuntu mit Debian zusammenarbeiten. (Bild: Canonical)

Developer Summit: Ubuntu-Server-Team diskutiert Systemd-Umstieg

Für Ubuntu 14.10 diskutiert das Server-Team erste Arbeiten an Systemd und die Aufnahme weiterer Pakete. Auf dem Desktop sollen die Click-Packages aus der Touchoberfläche Verwendung finden.

Anzeige

Auf dem derzeit virtuell stattfindenden Ubuntu Developer Summit diskutieren die Entwickler der Distributionen die Neuerungen und Veränderungen für das kommende Ubuntu 14.10. So plant etwa das Server-Team die ersten Arbeiten, die notwendig sind, um den Wechsel hin zu Systemd vollziehen zu können.

Zwar sind bereits experimentelle Pakete verfügbar, die es erlauben, Ubuntu mit Systemd zu starten, doch der Umstieg wird wohl erst mit dem nächsten Long-Term-Support-Release im April 2016 vollzogen. Um dies möglichst reibungslos zu ermöglichen, wollen die Ubuntu-Entwickler sehr eng mit Debian zusammenarbeiten, das ebenfalls auf Systemd wechseln wird und die Grundlage für Ubuntu bildet.

Zum besseren Testen will des Team etwa dafür sorgen, dass sich Upstart und Systemd nebeneinander installieren lassen, auch wenn dies wohl mit einigen Problemen verbunden sein wird. Die in Ubuntu vorhandenen und nicht zu SysV kompatiblen Upstart-Services sollen außerdem zu Systemd-Units portiert werden.

Darüber hinaus soll auf Rechnern mit SSDs die ursprünglich von Google stammende Bcache-Technik zum Zwischenspeichern verwendet werden, um langsamere Festplatten zu entlasten. Als neue Pakete plant das Server-Team die Integration des Logging-Dienstes Scribe von Facebook sowie das Javascript-Framework Meteor.

Auf dem Unity-Desktop sollen Nutzer künftig die sogenannten Click-Packages verwenden können. Dieses Paketformat ist im Zuge der Entwicklung der Touchoberfläche für Ubuntu-Smartphones entworfen worden. Die Entwicklung und Paketierung soll damit einfacher sein als mit Deb-Paketen und so für mehr Apps in Ubuntu sorgen. Die Click-Packages sollen auf dem Desktop parallel zu den Deb-Paketen bereitstehen und diese nicht ersetzen.


eye home zur Startseite
AndréGregor... 16. Jun 2014

Ich gebe zu, dass ich das auch häufig testweise über diesen Weg mache. Das ist aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  4. Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG, Laupheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 5,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. ab 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  2. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  3. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  4. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  5. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  6. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  7. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa

  8. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  9. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht

  10. Elektromobilität

    Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Re: Mindesthaltbarkeitsdatum auf Smartphone

    robinx999 | 22:19

  2. Re: Globalisierung ist schon toll

    KingFisherMacD | 22:15

  3. Re: In Österreich ...

    uschatko | 22:15

  4. Re: Zu teuer

    uschatko | 21:57

  5. Re: Smartphonespiele sind spaßig

    Phantom | 21:55


  1. 16:55

  2. 16:33

  3. 16:10

  4. 15:56

  5. 15:21

  6. 14:10

  7. 14:00

  8. 12:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel